• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wassertank selber bauen, aber wie versiegeln?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wassertank selber bauen, aber wie versiegeln?

    Hallo,
    ich würde gerne in ein Schwerlastregal einen Doppeltank bauen, in dem Regenwasser von meiner Garage umgeleitet und rein laufen soll und wenn voll, am höchsten Punkt wieder den normalen Weg überlaufen soll. Da hier der Platz ziemlich spärlich ist, stelle ich mir hier 2 x 64 L Tanks zu nehmen, welche im Regal jeweils untereinander lagern und mit einem Rohr zueinander verbunden sind. Das Zulaufende Wasser wird oben eingelassen. Direkt darunter seitlich versetzt der Überlauf, wenn der Tank voll ist, damit das zulaufende Wasser ablaufen kann in den normalen Kanal weg. Tanks und Rohre dafür findet man ziemlich schnell nur wie verbindet man diese, dass sie dicht ist und auch den Druck, wenn auch gering aushalten, wenn der untere Tank voll ist und sich das Wasser bis in den oberen staut. Als Amatuer fällt mir Silikon ein.

    Enge Löcher in die Tanks bohren. Rohre dran/rein und Silikom drum herum. Aber ich befürchte das ist zu optimistisch.

    Daher gerne offen für Ideen

    Gruß

    Markus

  • #2
    Silikon hält da sicherlich nicht.

    Bei unserer Zisterne waren Gummidichtungen dabei welche außen eine Nut hatten worin der Kunststoff des Tankloches reinpasste. Ich hoffe ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. Ich glaube man nennt sie Lippendichtung.

    Wenn ich dich recht verstehe soll sich der Anschluss an den Kanal am oberen Tank befinden. Geht es nicht auch am unteren?

    Übrigens ist es ratsam im Winter die Tanks zu entleeren ansonsten könnten sie womöglich Platzen.

    Kommentar


    • #3
      Tankdurchführung nach Wahl, mit Schlauchnippel o.ä.
      Dichtung nicht vergessen!
      https://www.google.de/search?q=Tankdurchf%C3%BChrung

      Kommentar


      • #4
        Ja, da muss ein fester Schraubnippel rein, dann mit Schläuchen und Schraubschellen verbinden. Welchen Durchmesser sollen die ganzen Rohre haben?

        Doch die Tanks haben sicher einen Deckel, wenn der am unteren Tank nicht Dicht hält, hast probleme. Also 1 Tank ist immer besser.

        Weiter würde ich das nicht mit einem Einlauf und Überlauf realisieren, denke auch mal an Unwetter Sturzregen, dann schießt dir das ganze Wasser durch den oberen Tank und drückt da evtl. noch raus und jeglicher Schmutz vom Dach sammelt sich sowieso in den Tanks.
        Ein Regensammler (ggf. sogar mit Sieb) ist evtl. die bessere Lösung, da brauchst keinen Überlauf und bei Sturzregen muss nur eine geringe Füllreserve einberechnet werden (je nach Einlaufdurchmesser).
        Ditschy
        Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

        Kommentar


        • #5
          So viel Aufwand für 128 l Speichervolumen? Das lohnt doch nicht

          Kommentar


          • #6
            Vieles lohnt im Leben nicht ... darf daher jeder selbst entscheiden.
            Ditschy
            Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

            Kommentar

            Lädt...
            X