• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tonnenanschluss auf Rattan-Maserung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tonnenanschluss auf Rattan-Maserung

    Hallo,

    für ein Bastelprojekt habe ich einen Tonnenanschluss (Bild 1) an einem Pflanzkübel (Bild 2) angebracht. Der Kübel ist komplett aus Kunststoff, d.h. er ist nicht wirklich geflochten, es ist nur so gegossen. Leider ist das Ganze (vermutlich auf Grund der Ratten Maserung) nicht dicht. Ich habe nun versucht, den Anschluss mit Klebmasse abzudichten (Bild 3). Leider war ich erfolglos. Habt ihr Ideen, was ich noch versuchen könnte, um das dicht zu bekommen?

    Danke!

    Angehängte Dateien

  • #2
    Ich würde von beiden Seiten eine Silikonspur um die Bohrung ziehen und den Tonnenanschluss nur so weit anziehen, dass sich das Silikon ins Profil der Oberfläche drückt. Also gerade so, dass alles ausgefüllt ist. Dann nach dem Trocknen fester anziehen. Damit solltest Du zwei Silikon-Dichtungsringe haben, die sich genau der Oberfläche angepasst haben.

    Heimwerker.de
    Heimwerker-Blog
    Werkzeugtests

    Kommentar


    • #3
      Ist der Kübel innen glatt? Wenn ja, dann wird der Anschluss durch die eingelegte Dichtung innen, also in der Fuge "Schraubring/Innenwand" wahrscheinlich dicht sein. Wenn das so ist und er "nur" außen nicht dichtet, durchdringt das Wasser in der Fuge "Schraubring/Rohr" die Verschraubung im Gewinde und tritt außen aus.

      Ich würde zusätzlich zur Abdichtung der Fuge "Schraubring/Wand" die Fuge "Schraubring/Rohr" im Gewinde abdichten und das Problem ist erledigt. Wickel dazu vorm Verschrauben mehrere Lagen Dichtband innen um das Gewinde, z.B. Teflonband, und schraube dann den Dichtring drauf.

      Kommentar

      Lädt...
      X