• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LEGO an 2mm dicken Draht kleben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LEGO an 2mm dicken Draht kleben

    Hallo!
    Ich bin gerade dabei ein Drahtgestell herzustellen. Dieses soll aber nicht fest sein, sondern sich bewegen können.
    Deswegen würde ich gerne rastende Scharniere anbringen, die finde ich aber nicht in so klein wie ich sie bräuchte, deswegen Scharniere mit Rastfunktion von LEGO. (Falls jemand doch weiß, wo man ganz kleine rastende Scharniere findet auch gerne schreiben)
    Auf jeden Fall muss ich irgendwie diese LEGO Scharniere an diesen Draht bekommen. Ich habe schon versucht das Stück LEGO zu schmelzen und so dranzukleben, hat aber nicht geklappt. Dran löten wird schätzungsweise auch nicht klappen, weil das geschmolzene Metall nicht am Plastik halten wird. Oder?
    Hat jemand eine Idee?
    Danke im Voraus!

    Liebe Grüße
    Michelle

  • #2
    Den Draht fest an die Form anlegen und mit einem guten Klebstoff sichern. Sekundenkleber sollte gehen

    Kommentar


    • #3
      Kommt auf den Einsatz an.
      Doch ist Lego nicht ähnlich wie Polistrol? Da hält auf Dauer der Kleber von Uhu - mir fällt nur der genaue Name gerade nicht ein (ist zumindest mit einem Pulver zum anmischen).
      Ditschy
      Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

      Kommentar


      • #4
        Legosteine sind aus ABS und lassen sich grundsätzlich recht gut mit Sekundenkleber verkleben. Metall ist nicht immer so ohne weiteres zu verkleben. Besonders wenn es oxidierte Oberflächen und höhere Belastung sind, ist diese Kombination eher ungünstig.
        Industriell wird dies meist durch einschmelzen, also im Grunde komplett mechanisch gelöst

        Kommentar

        Lädt...
        X