• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Matschanlage - wer kann mir Tipps geben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Matschanlage - wer kann mir Tipps geben

    Hallo,
    ich bin neu hier und hoffe, einige Tipps für den Bau einer Matschanlage zu bekommen.
    Mein Name ist Nadine und ich möchte für meinen 5-jährigen Sohn eine coole Matschanlage in den Garten stellen.
    Meine Vorstellung ist, dass ich Wasser vom Hauswasserwerk in eine Art Bassin laufen lasse. Darüber soll ein Podest gebaut werden, auf dem eine Schwengelpumpe befestigt wird. Die Schwengelpumpe habe ich schon, sie ist aber sehr schwer. Das untere Ende der Pumpe soll im Bassin enden, so dass das Wasser aus dem Bassin gepumpt wird und von da über verschiedene Rohre und Behälter laufen kann.
    Ein Anschluss an einen separaten Brunnen möchte ich nicht, da es zu teuer ist und durch unsere gerade neu gepflasterte Terrasse führen müsste.
    Meine Frage ist, kann das Podest aus Holz sein? Hält es die schwere Pumpe und mindestens 1 Kind aus, das sicherlich auch schon mal an dem Pumpenarm zerrt.
    Oder muss ich eine härtere Grundlage finden? Neulich habe ich als Deko einen dicken Mühlstein gesehen...
    Momentan stehe ich total auf dem Schlauch und hoffe, Ihr könnt mir den rechten Weg weisen.
    VG Nadine

  • #2
    Ich kann beim Aufbau zwar nicht wirklich folgen, aber prinzipiell ist natürlich auch Holz geeignet. Es muss nur entsprechend dimensioniert sein.

    Heimwerker.de
    Heimwerker-Blog
    Werkzeugtests

    Kommentar


    • #3
      Hallo Ricc_D,
      danke für Deine Antwort. Und sorry für meine späte Rückmeldung.
      Ich habe die Befürchtung, dass die Pumpe mit einem daran spielenden Kind - oder auch mehreren - nicht von einem Holzpodest getragen werden kann. Deswegen wollte ich Alternativen suchen, die auf der einen Seite umsetzbar sind, aber auch stabil genug.

      Kommentar


      • #4
        Und allzu groß werden kann es auch nicht, da es sonst die Dimensionen unseres Gartens sprengt.
        Ich habe an ein Podest von max. 3m² gedacht.

        Kommentar

        Lädt...
        X