• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bollerwagen bastel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bollerwagen bastel

    Moin Leute, ich stehe vor einer mittelkleinen Herausforderung.
    Für ein anstehendes Festival bastele ich gerade einen Bollerwagen für Canpingutensilien zusammen, soll also nicht die Erdkugel tragen und bis jetzt ist die Lastverteilung fast schlau. Nun frage ich mich aber, wie man die Achse im Stahlrohr "fixiert", sodass die Räder nicht gegen die Kanten des Holzes rutschen

  • #2
    Kann man den Beitrag bearbeiten? Hab eigentlich noch geschrieben, dass ich mich herzlich über ne Antwort freue und sonnige Grüße :0)

    Kommentar


    • #3
      Hast du denn schon Reifen für das Gefährt? Dafür nimmt man ja eigentlich kleine Schubkarrenräder (=Sackkarren-Räder). Die haben ein eingebautes Kugellager oder Gleitlager. Da braucht man dann keine Achse, die sich in einem Stahlrohr dreht, sondern eine massive, starre Achse mit den entsprechenden Abstandshaltern.

      Ne Achse dazu sieht dann so aus wie im angehängten Link. Ob du jetzt zwei lange Achse oder 4 kurze Achsen hast hängt ja von deinem Bauplan ab.

      https://www.amazon.de/ECD-Germany-Ac.../dp/B07N8FF9ST

      Kommentar


      • #4
        Sehr viel besser als Bollerwagen lassen sich Handkarren mit nur zwei, dafür größeren Rädern schieben.
        Da könnte man z.B. alte Fahrradrahmen zersägen und an die Kiste schrauben

        Kommentar


        • #5
          Ich habe mal ein Bild angehängt wo man sehen kann wie dieses bei einem gekauften Wagen aussieht.

          Wie man sieht sind die Achsen länger als das Vierkantrohr in welche die Achsen gesteckt werden. Somit können die Räder nicht mit dem Holz in Berührung kommen.
          Angehängte Dateien

          Kommentar

          Lädt...
          X