• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Epoxidharz ausbessern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Epoxidharz ausbessern

    Hallo hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich habe mich diese Woche daran Versucht einen Rivertable für meinen Balkon aus Epoxidharz zu machen. Habe das ganze in 5 Schichten nass in nass gegossen. Die ersten 4 Schichten haben wunderbar funktioniert. Habe die Gussform immer abgedeckt damit kein Dreck reinfliegt. Da die letzte Schicht über die komplette breite geht hat sich da relativ viel Hitze entwickelt und konnte durch das Abdecken nicht abziehen. Dadurch hat das Epoxy überreagiert. Jetzt habe an einer Seite mitten im Tisch quasi Epoxyschaum, Ich möchte das ganze jetzt ausschleifen (mit einem Rundschleifer) und versuchen mit Epoxy zu flicken. Auf welche Körnung muss ich das loch denn dann Nachschleifen das ich einen relativ sauberen Übergang bekomme? Habe bis 3000 alles da.
    Notfalls müsste ich den Tisch kürzen. Leider lernt man nur aus Fehlern

    Angehängte Dateien

  • #2
    Erstmal auf jeden Fall komplett aushärten lassen, das kann durchaus bis zu 7 Tage dauern. Die Fehlstelle soweit ausfräsen/schleifen, bis die Blasen weg sind und dann überfüllen, also so dass es minimal höher ist als die restliche Fläche. Danach gibt es 2 Möglichkeiten:

    1. Alles mittelfein anschliefen und dann eine neue Schicht drüber giessen

    2. Alles mit immer feinerem Schliefmittel glätten und zum Schluss polieren. Wenn das nicht glänzend genug wird gibt es auch noch spezielles Coating/Politur für Epoxyoberflächen.

    Kommentar


    • #3
      Ich würde das erst mal an einem kleinen Muster testen.
      Also eine kleine Platte gießen, da dann etwas ausschleifen und dann versuchen es auszubessern.
      Es ist ja nicht unbedingt sinnvoll gleich am fertigen Objekt zu üben.
      Wenn etwas gut klappt, kannst du es dann am richtigen Tisch reproduzieren, klappt etwas nicht, ist es dadurch nicht schlimmer geworden

      Kommentar


      • #4
        Oder du holst dir Rat in einem der unzähligen youtube-Videos zum Thema Epoxy-Tische. Das gibt es ja dank weltweitem Trend eine riesige Anzahl zu jedem Thema und in jedem zweiten kommt auch das Ausbessern von Fehlern vor und die unterschiedlichen Methoden zur Oberflächenbehandlung.

        Kommentar


        • #5
          Wobei das Eine, das Andere ja nicht ausschließt

          Kommentar


          • #6
            Wow danke für die schnelle Antworten gute Idee erst mal an einem Probestück auszuprobieren. Müsste sogar noch was rumliegen haben von der Farbprobe. Hmm was heißt den mittelfein anschleifen reicht es wenn ich bis 400 nassschleife? Werd auf jedenfall mein endergebniss dann hier rein posten aber werde es jetzt ersteinmal ein paar tage durchtocken lassen. Die oberfläche ist durch die Hitze ein bischen wellig geworden dachte erst das ich das alles runterschleife aber eine komplette 2-3 mm neue Schicht wäre natürlich auch ne Option. Aber vielleicht finde ich ja noch jemand der einen Hobel zuhause stehen hat dann ginge das ganze einfacher

            Kommentar


            • #7
              Wenn du ne neue Schicht rüber giessen willst, dann reicht es sicher aus, wenn du 100er-200er Schleifpapier nimmst. Geht ja eher darum, dass die neue Schicht auf der angerauten Oberfläche auch gut haftet. Natürlich nicht mit nem "Hobel", sondern mit irgendeinem elektrischen Schleifgerät (Bandschleifer).

              Aber es geht wie gesagt auch nur mit Schleifen, dann muss man natürlich mindestens bis 400er und danach am besten noch mit Schleifpaste und Politur.

              Kommentar

              Lädt...
              X