• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kaufberatung Akku-System Elektrowerkzeuge

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Mr.Ditschy Beitrag anzeigen
    Ja, wenn man alles perfekt haben möchte, muss man sich Akku-Adapter bauen.



    Da denke ich aber genau anders rum, denn die Makita mit den zwei Arten von Griffen und Gashebeln ist absolut bei allen arbeiten rumd ums Haus ideal, egal ob Bau oder Garten.
    Die doppelte Griffposition ist ganz nett, aber vom Durchzug und den Vibrationen ist die kleine Bosch tatsächlich besser.
    Säbelsägen sind ja selten besonders exakte Werkzeug und punkten eher durch schnellen Arbeitsfortschritt. Letzteres kann ich von der Makita nun gar nicht behaupten. Dem Teil fehlt es an Durchzug. Die kleine Bosch lässt sich wesentlich exakter führen und zieht deutlich besser durch.
    Bei den beiden Auslösern sind die "Sicherungen" auch eher lästig umgesetzt. Der vordere Griff geht noch einigermaßen, aber am hinteren Griff dieser kleine Knopf ist schon sehr fummelig.

    Makita hat ja noch etwas derberes Gerät im Programm, die DJR186 oder DJR187 wären da wohl die bessere Wahl gewesen. Oder eben doch die kleine Bosch

    Kommentar


    • Zitat von Mr.Ditschy Beitrag anzeigen
      ...
      Und selbst wenn du 5min mit einer Maschine arbeiten könntest, sagt das null aus (mich nerven auch immer solche dumnmen YouTube Videos, die dann auch noch das Produkt empfehlen), da musst schon Tage, Monate damit arbeiten, um dir ein Urteil zu bilden - das ist aber mit allen Produkten so.
      Da kenne ich einige Werkzeuge, bei denen das so direkt nicht stimmt. Bei einigen Werkzeugen reichen Minuten, bis man weiß ob man damit klar kommt, oder eben nicht.
      Z.B. der kleine Bosch GWS 12V, von dem Teil war ich von Anfang an begeistert und ich finde jedes mal weitere, positive Eigenschaften.
      Bei der Bosch GKS 12V war es genau andersrum. Am Anfang dachte ich, dass das Teil nur beschränkt einsetzbar ist, war also alles andere als begeistert. Inzwischen verwende ich es immer weniger, das Ding ist mehr ein Ärgernis und macht so gar keinen Spaß.

      Natürlich gibt es auch Werkzeuge, bei denen es sich anders entwickelt hat. Sowohl der große Schlagbohrschrauber, wie auch der 2x 18 V Bohrhammer sind eher speziell. Keine schlechten Werkzeuge, aber sie treffen selten meine Art der Anwendung. Beide habe ich als Erweiterung nach oben, für meine bereits vorhandenen Werkzeuge gedacht. Das hat wohl so auch geklappt, aber liegt im Grunde schon ein wenig außerhalb meines Bedarfs.
      Von der POF 1300 war ich anfangs sehr angetan, mit der Zeit gefallen mir einige Detaillösungen dort nicht mehr so.

      Es ist also nicht so, dass man immer Wochen oder Monate braucht.

      Kommentar


      • Jan-Inf
        Du hast ja schon ein paar mal Parkside empfohlen. Kennst du die PARKSIDE PERFORMANCE Serie?

        Grüße

        Kommentar


        • Zitat von Jan-Inf Beitrag anzeigen
          Es ist also nicht so, dass man immer Wochen oder Monate braucht.
          Schrieb Tage/Monate.
          Und doch, bei mir ist das so, sprich nach einem kurzen befingern oder laufen lassen kann ich kein Qualitäts-Urteil über eine Maschine abgeben oder wissen, wie das Produkt bei zich Arbeitseinsätzen im Handling tatsächlich ist.
          Ditschy
          Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

          Kommentar


          • Zitat von Der-Knipser Beitrag anzeigen
            Jan-Inf
            Du hast ja schon ein paar mal Parkside empfohlen. Kennst du die PARKSIDE PERFORMANCE Serie?

            Grüße
            Nein, ich habe die nur mal im Laden in der Hand gehabt. Wirken auf den ersten Blick nicht so billig wie sie wenig kosten.

            Ich habe Bosch blau in 12 V und Makita in 18 V. Dabei ist Makita teilweise auch schon billig gemacht, aber dafür kosten sie ja auch nicht so viel. Bosch hat einige Detail-Lösungen, die mir nicht gefallen, aber auch das findet man vermutlich bei jedem Hersteller.

            Wenn man es toll verarbeitet möchte, sollte man mal einen Blick auf Fein und Festool werfen, aber die sind natürlich auch preislich in einer anderen Liga

            Kommentar


            • Jan-Inf
              Fein und Festool sind definitiv zu teuer, zumindest für jetzt

              Hat irgendein Hersteller, außer Makita, eine vergleichbar kompakte Stichsäge wie Bosch mit ihrer gst 12v 70?

              Grüße

              Kommentar

              Lädt...
              X