• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Akkuschrauber mit vielen Wechsel-Aufsätzen, Click-Sytem

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Akkuschrauber mit vielen Wechsel-Aufsätzen, Click-Sytem

    Hallo miteinander,

    möchte hier mal anfragen, zwar suche ich einen Akkuschrauber mit vielen Wechsel- Winkelaufsätzen usw., um den mit meinen 18V Makita Schrauber oder Akkus zu verheiraten.

    Eigentlich dachte ich generell schon an den Bosch IXO, doch der ist nach meiner Recherche eh zu schwach (soll 4er Holzbauschrauben in eine 2-3cm Holzlatte gerade so schaffen), wobei mir da der Scheren-Schneideaufsatz und das Gebläse echt gefallen würde ... weiß nicht, ob die Ausfätze dies aushalten!?
    Hatte letzt z.B. einige 4,5x50er selbstschneidende Holzbauschrauben an enger Stelle in die Balken zu würgen, dies war mit dem einspannbaren Zweihand-Winkelaufsatz eine reine Tortour und Kampf, und dies selbst mit TX Einsatz.

    Nun, zumindest wäre mir eine 18V Ausführung am liebsten. Finde das Bosch System ganz interessant, wobei ich mich nicht ganz für Bosch grün "Quicksnap" oder blau "Flexiclick" entscheiden könnte!? Den blauen Hammer-Aufsatz bräuchte ich zumindest nicht und am grünen Winkelaufsatz kann man glaub nochmals ein Aufsatz draufstecken, ist sicher mal hilfreich ... wobei mir dann das Bosch blau 10,8V Sytem noch besser gefallen würde, doch da müsste ich wieder mit einem Wandler arbeiten und macht das ganze wiedrum aufwendiger.

    Finde zumindest kein Hersteller der außer Bohrfutter, Bit, Winkel oder Exzenter noch weitere Aufsätze anbietet, gerade den Schneid- und Gebläße-Aufsatz wäre cool ... oder kennt jemand noch einen Aufsatz-Hersteller mit anderen Aufsätzen?
    B+D hätte zwar beim Multievo den Schneideaufsatz, aber wiederum andere nicht.
    Festool und Metabo hätten einen Winkelaufsatz, der könnte über das Makita Gehäuse mit etwas Modifizierung reichen, aber auch da gibt es wenn nur bei Festool den Exzenteraufsatz (von den hohen Preisen abgesehen).

    Denn natürlich muß das ganze preislich nicht teuer sein, wird ja eh wenn nur selten gebraucht/genutzt .... nur taugen sollte das Zuegs schon etwas.

    Freue mich auf euer Feedback oder Ideen.

    Gruß

    Ditschy
    Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

  • #2
    Moin Ditschy,

    an das Flexiclick-System hatte ich auch spontan gedacht. Das gibt es ja für 12 und 18 V. Ich meine, dass man die Aufsätze auch einzeln erwerben kann. Dann bräuchtest du vermutlich noch den Getriebeblock. Dann könntest du versuchen, diesen mit nem Makita-Motor zu verheiraten.
    Leichter ist es aber wohl, wenn du ein komplettes 18 V-Gerät wie den GSR 18 V-EC FC2 kaufen würdest und dann einen Akkuadapter bastelst.
    Wird aber ganz sicher nicht das Megaschnäppchen

    Kommentar


    • #3
      Danke.
      Ja, das ist mir definitiv zu teuer ... wobei ich dann auch nur einen Winkel- und Exzenteraufsatz hätte.

      Doch das mit dem Getriebevorbau hatte ich beim IXO auch schon überlegt (mus mal die Umsetzung überlegen), da wäre das ganze nicht so teuer und hätte meine Wunschaufsätze.
      Hmm, aber dazu bräuchte ich sicher dennoch einen stärkeren Winkel- und Exzenterlösung!?
      Ditschy
      Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

      Kommentar


      • #4
        Der IXO ist schon ziemlicher Plunder und das Zubehör ist auch nicht gerade "Heavy Duty"
        Von Parkside (LIDL) habe ich noch ein Gerät mit 16 V (?) gefunden. Link bei ebay
        Aber vermutlich ist das auch nicht das was du suchst

        Kommentar


        • #5
          Festool hat auch einen Schrauber mit einem wechselbaren Winkelgetriebe. Da dies sehr schlank ist, spart sich Festool wohl den Excentervorsatz. Aber Preislich läuft das gerade in eine unschöne Richtung

          Kommentar


          • #6
            Was ist mit dem Makita DTL061?
            Ein Winkelschrauber mit 2 Gängen in 18 V
            Da hast du zwar nichts zu basteln, aber dafür ist es vermutlich eine relativ günstige und solide Lösung.

            Früher gab es ja für Bohrmaschinen alle möglichen und unmöglichen Vorsatzgeräte. Es hat wohl einen Grund, dass man so etwas kaum noch findet

            Kommentar


            • #7
              Den Festool hatte ich bereits im Test. Na ja, er schnitt mit super Werten ab, weil er wirklich viel geboten hat und qualitativ echt unschlagbar ist. Unschlagbar ist aber auch die schwächelnde Leistung. Wäre mir das Geld nicht wert.

              Heimwerker.de
              Heimwerker-Blog
              Werkzeugtests

              Kommentar


              • #8
                Danke euch.

                Beim genannten schmalen Festool Aufsatz wäre der Umbau noch schwieriger.

                Der Parkside hat für mich keine brauchbare Aufsätze, ist ja ähnlich wie der Black+Decker.

                Zum Makita DTL061, hmm, dann hätte ich für die knappe 200€ auch nur einen Winkelschrauber (gut, knapp schrauben geht da auch) ... doch daher dachte ich eher gleich an einen anderen Hersteller, so hätte ich für gelegentliche Arbeiten ggf. viele Aufsätze und könnte den Akkuadapter sogar noch für weitere Maschinen verwenden (die Makita z.B. nicht hat oder evtl. wesentlich günstiger sind).
                Momentan fällt mir da nur Bosch blau 18V ein, aber hab dann immer noch keinen Schneide- Gebläseaufsatz (diese beiden würde ich aber dann doch wohl mit dem IXO lösen)... aber daher die Anfrage, nicht dass ich einen Hersteller übersehen habe!?

                Zitat von Jan-Inf Beitrag anzeigen
                Was ist mit dem Makita DTL061?
                Früher gab es ja für Bohrmaschinen alle möglichen und unmöglichen Vorsatzgeräte. Es hat wohl einen Grund, dass man so etwas kaum noch findet
                Stimmt, doch heute bekommt man da auch noch einiges, auch für Akkuschrauber .... doch selbt von früher und heute finde ich kein Vorsatzgerät in Winkelaufsatz, Exzenteraufsatz oder Schneideaufsatz, Gebläse sowieso nicht.
                Ditschy
                Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

                Kommentar


                • #9
                  Hmm, wirklich viel scheinen solche Schrauber mit Aufsätzen nicht zu nutzen!?

                  Überlege aber nun, ob ich nicht einfach den FlexiClick Drehflansch von Bosch blau/Profesional auf meinen 18V Makita schrauben könnte, am ehesten den von dem 10,8V Schrauber.
                  Die Frage ist nun, ob sich der Verriegelungsring durch die 3 ersichtlichen Schrauben von dem Getriebe lösen lassen, oder ob dies ein ganzes Bauteil ist (evtl. ginge dann ein absägen)?

                  Hier hat zumindest jemand seine Bosch Schrauber mit dem 10,8V (12V) FlexiClick System umgebaut, egal ob 18V oder 10,8V Schrauber. Wäre ja cool, wenn dies bei meinem 18V Makita auch so einfach ginge (ja ich weiß ... aber so ähnlich stelle ich mir dies mal vor!?
                  Ditschy
                  Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

                  Kommentar


                  • #10
                    Hab mich nun für das Bosch 10,8V/12V FlexiClick System entschieden!

                    Vorteil an dem FC-System ist, dass es schonmal einen Bit-, Bohr-, Winkel- und Exzenter-Aufsatz gibt. Weiter man auf das Winkelgetiebe nochmals einen Aufsatz darauf klicken kann, und die Verriegelung selbst ist auch einfacher handzuhaben, und das Ganze ist auch günstiger!

                    Hab also ein Bosch-Set bestellt, dazu einen Makita-Schrauber ohne Bohrfutter .... heut Abend kann ich Bilder posten (bin grad unterwegs)!?


                    Jetzt brauch ich aber noch einen Scheren-Vorsatz, doch da wähle ich evtl. zwei (finde nichts brauchbares und zum passenden Preis).
                    Also wird es wohl einen Blechscheren-Aufsatz für dickeres Material und einen IXO/Parkside-Aufsatz für dünnere Materialien, wobei man letzteres ggf gleich mit dem 3,6V Schrauber betreiben könnte, hmm.

                    Weiter hab ich einen Blindniet-Vorsatz bestellt, der soll auf jeden Fall auf Flexiclick umgebaut werden (meine Hände machen bei der Zange eh nicht mehr so mit).

                    Gruß

                    P.S.: Ach ja, wenn jemand günstige Bezugsquellen für einzelne FC (FlexiClick)-Winkelgetriebe kennt, gerne her damit (momentan finde ich welche um die 30€).
                    Ditschy
                    Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

                    Kommentar


                    • #11
                      So, hier ein paar Bilder von dem neuen Makita DDF083 FC FlexiClick-Akkuschrauber in 18V!

                      Hier die groben Zutaten:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: W_FlexiClick_Bosch vs Makita_Einzelteile_v1__©mr.ditschy.JPG
Ansichten: 1
Größe: 252,1 KB
ID: 94300

                      Hier das Ergebnis:
                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: W_FlexiClick_Bosch vs Makita_fertig montiert_v1__©mr.ditschy.JPG
Ansichten: 1
Größe: 55,4 KB
ID: 94299Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: W_FlexiClick_Bosch vs Makita_fertig montiert_v2__©mr.ditschy.JPG
Ansichten: 1
Größe: 55,4 KB
ID: 94298
                      Ditschy
                      Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X