• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kehrmaschine reparieren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kehrmaschine reparieren

    Hallo! Vielleich kann mir jemand helfen
    Bei meiner Kärcher S 650 ist ein riemen gerissen. Ich habe neue riemen besorgt und nun stellt sich die frage - wie wechselt man riemen ?
    Was muss man voher abschrauben ? und, vor allem, wie tut man rad abmontieren ?
    Habe so ein komisches gefüll, das ohne rad zu abmontieren kann man auch riemen nich wechseln.
    Wenn jemand da Erfarung hat , BITTE HELFEN!
    danke in voraus .

  • #2
    Hallo,

    leider kenne ich die Maschine nicht - in der Beschreibung hast du nichts gefunden? Ich habe im Netz gesucht, finde aber nirgends einen Keilriemen in den Ersatzteilisten - ist das sicher die Bezeichnung deiner Maschine?
    Pfiat di sagt
    da Hobla
    _________________________
    |Merkel dir|auch nach 3mal abschneiden kann ein Brett immer noch zu kurz sein

    Kommentar


    • #3
      Das ist ein Rundriemen. Ich meine, man muss die drei Schrauben, die die Seitenbesen auf den vorderen Rädern halten, abschrauben, damit man den Riemen hinten durchziehen und vorne auflegen kann. Ich kann aber die Tage nochmal nachsehen, wenn ich in der Firma bin.
      Gruß
      Hein
      Schaum und Silikon ersetzen Präzision.....

      Kommentar


      • #4
        Hallo, Leute!
        Beschreibung ist leider nicht die bedinungsanleitung "wie repariere ich das" Es ist mehr nach dem motor "laufen sie nach vorne, dann drehen sich die Besen".
        Es ist tatsechtlich ein Rundriemen, sorry, habe mich vorhe nicht genau ausgedrückt.
        Die Besen vorne habe ich schon abgeschraubt, verstehe aber immer noch nicht, wie man den riemen hinten auflegen/dürchziehen kann .
        Ich weis ja selber, die Maschine ist nicht sehr oft zu sehen , und normale Besen tut auch, aber es muss doch möglich sein , es zu reparieren .
        Danke für die Hilfe.

        Kommentar


        • #5
          He du,
          ich denke mal, es ist einfacher und schneller, angenehmer, besser und einfacher, angenehm....

          Heute ist es nicht immer möglich "es" zu reparieren, leider. Aber ich denke mal, bei deiner Maschine wird es sicher möglich sein. Hein schaut ja gerne nach - ich kann ja nicht, da ich leider so ein Dingens nicht habe, leider!!!!
          Pfiat di sagt
          da Hobla
          _________________________
          |Merkel dir|auch nach 3mal abschneiden kann ein Brett immer noch zu kurz sein

          Kommentar


          • #6
            Also: Wir haben jetzt eine rote Kehrmaschine, die hat keinen Riemen mehr.... Der Kärcher hatte also ausgedient und ist entsorgt worden.

            Allerdings soll nach Aussage unseres Hausmeisters der Wechsel des Riemens beim Kärcher möglich sein, ohne den hinteren Teil zu öffnen. Man muss wohl einen Draht hinten durchfummeln und dann den Riemen durchziehen. Vorne wird ein Rad abgeschraubt, damit man den Riemen auflegen und spannen kann.
            Gruß
            Hein
            Schaum und Silikon ersetzen Präzision.....

            Kommentar


            • #7
              Kärcher S 650 Riemenwechsel

              Habe soeben erfolgreich den Riemen gewechselt. Zeitaufwand ca. 1/2 Std. Man schraubt am besten alle Teile im Bereich der Räder ab auch die Bürstenwalze. Dann löst man mit einem flachen Schraubendreher die Radkappe des betroffenen Rades. Auf der Achse sieht man einen Federring der das Rad auf der Achse hält. Diesen mit einem kleinen Schraubendreher leicht die Lamellen aufbiegen so dass man ihn von der Achse ziehen kann (vor der Montage wieder etwas reinbiegen). Das Rad von der Achse ziehen und jetzt kann man das mit 3 Schrauben befestigte Getriebeteil hoch ziehen. Nun den Rundriemen einlegen und darauf achten dass die kleine Führungsrolle nicht verkantet ist. Alle Teile des Raden wieder festschrauben und darauf achten dass sich das Rad leicht drehen läßt. (Achtung den Riemen etwas auf Spannung halten damit er nicht aus der Führung am Rad rutscht) . Den Federring wieder auf die Achse stecken und die Radkappe reindrücken. Als letztes die Rundbürste abschrauben und den Riemen in die Kerbe legen. Es geht etwas schwer, jetzt die Bürste wieder auf die Schraube zu setzen aber keine Angst der Riemen muss mit so viel Spannung aufgezogen werden damit er beim Kehren nicht durchrutscht.
              Ich hoffe dass ich es nicht zu umständlich erklärt habe und wünsche viel Erfolg beim Wechseln.

              Kommentar


              • #8
                Danke für deine Anleitung.
                Pfiat di sagt
                da Hobla
                _________________________
                |Merkel dir|auch nach 3mal abschneiden kann ein Brett immer noch zu kurz sein

                Kommentar


                • #9
                  Dieser Rundriemen ist einfach zu erneuern. Gelbe Radkappe an dieser Seite wo sich die Rundbürste befindet mit kleinen Schraubenzieher abheben, Sicherungsring bei Radachse so lösen, das man die einzelnen Lamellen vorsichtig ebenfalls mit dem Schraubenzieher nach oben biegt, so das dieser von der Nut frei wird. Sicherung von der Radachse abziehen. Rad lässt sich jetzt von der Achse lösen. An der Innenseite des Rades liegt die Nut für den Rundriemen. Jetzt nimmt man ein Stück Draht und zieht damit beginnend von der Seite der Rundbürste den Rundriemen durch die kleine Öffnung zur Radachse, legt den Riemen in die Nut und sichert den Riemen mit Hilfe eines Papierklebebandes so das dieser beim Aufsetzen des Rades nicht aus der Nut rutschen kann. Rad montieren, darauf achten das kleines Zahnrad für die Kehrbürste einrastet. Sicherungsring wieder anbringen. Jetzt den Gummiriemen über die Borsten der Rundbürste heben und in die Nut einlegen. Drehrichtung beachten. Fertig. Klebeband löst sich von selbst. Achtung! Laut Service Team Kärcher ist dies Sicherheitsrelevant. ;-). Bei mir hat dieser Riemen gerade einmal 2 Jahre gehalten, der Preis von ca. 18€ für einen Ersatzriemen laut Preisliste ist meiner Meinung unverschämt. Ich habe diesen Riemen dann um ca 7€ gekauft.

                  Kommentar


                  • #10
                    Im Anhang findest Du meine Erfahrung beim Riemenwechsel mit Detailfotos.
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X