• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gipskarton durch Putz ersetzen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gipskarton durch Putz ersetzen

    Hallo,
    an unserem neu erworbenen Haus (Baujahr 1983) wollte ich eigentlich erstmal nur die Wände innen neu tapezieren. Jetzt hab ich gesehen, dass die Tapete auf Rigipsplatten aufgebracht ist, welche direkt an die Wand geklebt sind. Jetzt stellt sich für mich die Frage, ob es nicht besser ist, das Rigips zu entfernen und die Wand zu verputzen.
    Die Außenwände müssten aus Kalksandstein und Mauerziegeln sein (Innenwand nur aus Kalksandstein). Ich sehe halt von innen nur Rigipsplatten und Mauerziegelsteine.

    Ist es besser die Wand direkt zu verputzen oder haben die Rigipsplatten einen Sinn? Gibt es Vor- und Nachteile? Hauptsächlich denke ich da natürlich an Dämmwert, Raumklima, Schimmelbildung.

    Würde gerne eure Meinung hören.

    Grüße Chris

  • #2
    Ich glaube nicht, dass die Platten einen wirklichen Nachteil gegenüber Putz haben

    Kommentar


    • #3
      Die Platten sind halt nur punktuell auf die Wand geklebt, so dass sich ein Hohlraum dahinter befindet. Weis nicht ob das isoliertechnisch so ok ist oder eine richtig verputzte Wand doch die bessere Alternative ist.

      Kommentar


      • #4
        Hohlräume isolieren ja im Allgemeinen besser als massive Werkstoffe.
        Im Zweifelsfall die alten Platten abnehmen, Lattung und Isolierung aufbringen und neue Platten aufsetzen. Das ist dann vom Isolierwert jedem normalen Putz überlegen

        Kommentar


        • #5
          Das ist nicht so einfach, denn mit Dämmung müsste ggf. schon wieder eine Dampfbremse drunter.

          Würde das so belassen, sofern keine Probleme ersichtlich sind.
          Ditschy
          Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

          Kommentar


          • #6
            Mit der Dampfbremse dachte ich mir dann auch.
            Probleme sind bisher nicht festzustellen, ich weis aber nicht wie es dann im Winter ist, ob da nicht doch die Kälte durch geht, da das Mauerwerk ja sozusagen offen liegt. Von unten und oben hat man ja immer noch "durchzug" hinter dem Rigips.
            Wenn ich weis, dass es dämmtechnisch gleich oder besser ist als Putz. Dann lass ich es so.

            Kommentar


            • #7
              Sollten eigentlich keinen Nachteil haben.

              Kommentar

              Lädt...
              X