• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schimmel behandeln hinter Paneeleninnenwand

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schimmel behandeln hinter Paneeleninnenwand

    Hallo Leute, folgendes Problem, ich habe einen Lichtschalter gewechselt in meiner Wohnung. Dabei viel mir auf, dass die Wand dahinter deutlich schimmel aufweist. Ein drittel ist verschimmelt und nur der untere Teil. Ich habe jetzt auch die anderen Wände hinter den Paneelenwänden kontrolliert. Die sind ohne Schimmel. Mache jetzt aber die Komplette Wandverkleidung aus der Wohnung raus. Es ist nur dort Schimmel wo die Wand an das Bad grenzt. Die Wand ist völlig trocken. Messgerät zeigte keine Auffälligkeiten zu hoher Feuchtigkeit der Wand selbst. Denke das es hinter der Verkleidung einfach keine Luft zirkulieren konnte, weil von allen Seiten mit Silikonfuge gearbeitet wurde und Difusionsfeuchtigkeit vom Bad hat ebenso dazu beigetragen. Zu dem auf der Seite keine Rohre verlaufen die undicht sind. Weder Abwasser noch Trinkwasser.

    Jetzt die Frage, da alles nur sehr oberflächlich ist und die Tapette verschimmelt ist. Ich bekomme alles sauber wenn Tapete ab und ich es sogar abwischen kann. Muss der Putz runter oder kann man es so versuchen in den Griff zu bekommen? Sprich desinfizieren, Schimmelschutz drauf und dann Streichputz und Silikatanstrich?

    Vielen Danke im Voraus.

  • #2
    Natürlich muss der Putz nicht runter.
    Spritz die Wand mit Chlorbleiche (Domestos, Chlorix) ab, dadurch wird der Schimmel zerstört.
    Ich glaube übrigens nicht, dass die Ursache darin zu suchen ist, dass da keine Luft hin gekommen ist. Auch Schimmelpilze brauchen neben Feuchtigkeit noch weitere Nährstoffe. Meist kommen die aus dem Staub.

    Es gibt ja praktisch nur 2 Möglichkeiten, warum die Wand dort feucht ist (das ist eine Bedingung, dass sich Schimmel überhaupt bilden kann)
    1. Da ist ein Rohr undicht
    2. Die wand ist dort kühl und die Feuchtigkeit aus der Raumluft ist dort kondensiert
    In jedem Fall ist der Schimmel eher ein Symptom, als das eigentliche Problem

    Kommentar


    • #3
      danke habe es jetzt abgewaschenmit Domestos. Sieht schon viel besser aus. Vorher und nachher. Wie schon gesagt es laufen dort keine Rohre entlang. Auch unter der Badewann ist alles okay. Sonst hätte ich sagen können, da ist alle feucht. Aber nur Staubflusen.

      Eine Frage noch. Was ist das für eine Art Gitter auf der Tapete? Ist m gesamten Flur unter der Paneelenwand gewesen?
      Vielen Dank nochmals Jan für die schnelle Antwort
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • #4
        hier noch ein Bild von der ganzen Wand wo man gut erkennen kann bis wohin alles mit Schimmel behaftet gewesen ist, aber nur bis zu einer bestimmten Belattung. Danach ist es gut.
        Angehängte Dateien

        Kommentar

        Lädt...
        X