• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schaukelaufhängung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schaukelaufhängung

    Hallo!

    Folgendes: Ich bin vor einiger Zeit in das Haus meiner Eltern gezogen, das mein Onkel davor renoviert hat (er hat darin auch eine Zeit lang gelebt). Er hat mich damals beim Renovieren auch mit einbezogen und meinen Wunsch für eine Möglichkeit zum Aufhängen von Schaukeln in einem der Räume berücksichtigt.

    Es gibt dort eine Holzbalkendecke, darunter eine abgehängte (Rigips-)Decke. Die Schaukelaufhängungen wurden an 4 Punkten mittels Verschraubung befestigt , die Schrauben (ob man die in dem Fall auch so nennt, weiß ich nicht...)
    gehen jeweils ca. 10 cm in die Holzbalken rein. Und nach unten hin durch durch die Rigipsdecke, und ganz unten dran befindet sich je eine Öse, die drangeschraubt ist, zum Aufhängen der Schaukel. Ich habe nun für die Kids eine Rechteckschaukel aufgehängt an allen 4 Punkten, muss aber sagen, dass ich mich nicht ganz wohlfühle bei der Verwendung, da sich die Schrauben beim Schaukeln hin und her bewegen. Irgendwie habe ich das ungute Gefühl, das Schaukeln könnte die Verschraubung lockern. Was mache ich am besten, bzw. mache ich mir eventuell unnötige Sorgen? Mein Onkel meint, es ist normal, dass das ein wenig mitschwingt. Mein Lebensgefährte legt dafür nicht die Hand ins Feuer, aber das tut er bei nichts, was er nicht selbst gemacht hat.
    Angehängte Dateien

  • #2
    Natürlich ist es ungünstig die Schrauben mit einem längeren Hebel im Balken zu verwenden. Besser wäre es, wenn man sie bis zur Öse in die Balken gedreht hätte (was ja wegen der Gipskarton-Decke nicht ging).
    Es ist normal, dass sich die Schrauben und auch der Balken bewegen. Die Schrauben sollten sich aber nicht im Balken bewegen

    Kommentar


    • #3
      Alles klar! Und für wie sicher haltet ihr das Ganze? Würden eventuell zwei Balken/Profile mit Ausnehmungen für die Schrauben, jeweils von einer Schraube zur anderen helfen, dass da nicht mehr sein kann? Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine.

      Kommentar


      • #4
        Ich würde die Haken aus der Decke drehen, den Kindern nen Regenmantel überziehen und sie zum Schaukeln aus dem Haus jagen

        Kommentar


        • #5
          Ganz doll können die sich ja noch nicht bewegt haben, schliesslich sind die Löcher in der Rigipsdecke noch nicht ausgebrochen. Je nach Konstruktion kann sich das wirklich ein paar Millimeter bewegen ohne dass das der Stabilität schadet.

          Wenn du das wirklich umbauen und stabilisieren willst, dann würde ich folgendes vorschlagen:

          15mm Holzplatte zuschneiden lassen. So dass die Löcher von der Decke 1:1 übertragen werden und noch ein paar Zentimeter Rand überstehen.
          Holzplatte auf die Gewindestangen schieben
          Gewindestangen passend kürzen und die Augenmuttern mit sanfter Kraft anziehen, so daß die Holzplatte fest am Rigips anliegt.
          So sind die Schrauben erstmal kürzer und der Hebel ist nicht so groß und ausserdem halten sich die Schrauben durch die Holzplatte gegenseitig am Platz.

          Kommentar


          • #6
            Danke Jank, so ähnlich hätte ich mir das gedacht. Ich hatte aber noch keine so konkrete Vorstellung. Jetzt denke ich, kann ich das umsetzen. Für wie sicher hältst du das Ganze dann?

            Kommentar


            • #7
              Ein wenbig musst du deinem Onkel schon vertrauen. Ich persönlich würde mir keine großen Sorgen machen. Wenn man das Wackeln mit der Holzplatte etwas reduzieren kann ist schon viel gewonnen. Wenn sich an eine Schraube ein Erwachsener hängen kann ohne dass sie ausreisst werden 4 Stück wohl auch 1-2 Kinder plus eine Schauckel tragen. Und für den alleräussersten Fall werden wohl kaum alle 4 Schrauben gleichzeitig aus der Decke brechen, sondern halt nur eine und dann hat man immer noch ausreichend Zeit alle Kinder zu "retten" ;-)

              Kommentar


              • #8
                OK, das ist beruhigend. Danke!

                Kommentar

                Lädt...
                X