• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trennwand selbst bauen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trennwand selbst bauen

    Hey liebe Freunde,

    Wir haben vor ein wenig zu renovieren und ich würde gerne eine oder zwei Trennwände einziehen. Allerdings habe ich davon bisher eher wenig Ahnung und wollte fragen, ob es dafür einen Guide gibt. Die Trennwand sollte auch ein wenig Gewicht tragen können, wie für ein Regal oder einen Fernseher.

    Würde mich freuen, wenn mir jemand sagen könnte, welches Material da gut wäre oder wo ich eine Anleitung finden kann.

    Danke! :-)
    Zuletzt geändert von mala; 13.11.2017, 14:12. Grund: Unerlaubten Werbelink entfernt.

  • #2
    Die einfachste Lösung wird eine Schnell- oder Trockenbauwand sein.
    • Erst ein Gerüst aus Kanthölzern oder Aluprofilen bauen. An den Kanten wird es mit Boden, Decke und den Seitenwänden verschraubt
    • Eine Seite mit Gipskarton verkleiden
    • Isolierung einbringen
    • Andere Seite mit Gipskarton verkleiden
    • Übergänge verspachteln
    • Tapezieren

    Kommentar


    • #3
      meine letzte Wand sollte auch unter anderem einen 40kg Fernseher halten. Von daher habe ich bei dieser zur Kantholz Unterkonstruktion gegriffen. Im Gipskarton kannst du nicht wirklich viel befestigen. Wenn du dir die Lage der Unterkonstruktion anzeichnest kannst du dann wenn alles fertig ist da die Schrauben für die Wandhalterung sowie das Bücherregal anbringen.
      Vor dem verkleiden schon an Steckdose und Antennenbuchse denken dann verschwindet alles gleich schön hinterm dem TV Gerät
      Anleitungen gibts online genug, einfach nach Trockenbauwand stellen googlen. Nur die Arbeitszeit variiert stark zu den DIY Videos, da geht sowas immer innerhalb ein paar Stunden, bei den ersten Wänden wirst du wesentlich länger brauchen.

      Kommentar


      • #4
        TrentWalker, da muss ich Dir widersprechen. Es kommt immer drauf an, WIE man etwas daran befestigt und wie die Wand aufgebaut ist.

        Daumenklopper, ich habe gerade mal nach "trockenbauwand tragfähigkeit" gegoogelt. Da findet mal viele gute Infos. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man mit den richtigen Dübeln und Schrauben auch an einer Trockenbauwand Einiges befestigen kann. Wenn sie dann noch doppelt beplankt ist, geht noch mehr.

        Eben ergoogelt für Gipskartonplatten, Tragfähigkeit pro Schraube:
        • Die zulässige Belastung bei Hohlraumdübel aus Kunststoff beträgt 25 kg bei 1-lagiger Beplankung und 40 kg bei Doppelbeplankung.
        • Hohlraumdübel aus Metall tragen 30 kg bei 1-lagiger Beplankung und 50 kg bei Doppelbeplankung.
        Außerdem kann man noch wählen zwischen Gipskartonplatten und Gipsfaserplatten, z.B. von Fermacell. Ich erinnere mich gut, als ich mal in einem Baumarkt zur Demonstration eine aufgestellte Fermacellplatte gesehen habe, an deren Rand eine Schraube ohne Dübel eingeschraubt war, an der ein ordentliches Gewicht hing (sicher 10 bsi 20 kg, weiß es aber nicht mehr). Die Schraube war sehr nah am Rand, vielleicht 1 cm entfernt. Hintergrund dieser Geschichte ist der, dass eine Gipskartonplatte da schon lange ausgerissen wäre, aber man in eine Gipsfaserplatte sogar direkt ohne Dübel Schrauben reindrehen kann. Ich würde aber natürlich trotzdem immer Dübel nehmen ;-)

        Ansonsten Stichwort für's googeln "Trockenbauwand"

        Kommentar

        Lädt...
        X