• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LED Außenbeleuchtung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • LED Außenbeleuchtung

    Hallo zusammen,

    letztens ist mir außen die Birne am Bewegungsmelder verreckt und ich habe sie gegen eine LED-Birne ersetzt. Diese funktionierte allerdings nicht und ich dachte zunächst, dass es am Bewegungsmelder selbst liegen muss.

    Als ein paar Tage später mein Schwager eine herkömmliche Glühbirne eingestzt hat, ging das Licht auf einmal wieder.

    Jetzt meine Frage: Brauchen LEDs eine gewissere höhere Startspannung/ Startstrom? Ein Arbeitskollege meinte jedenfalls dass Außenbeleuchtung anderst verdrahtet ist als herkömmliche Lampen. Liegt es daran, dass die LED bei mir nicht funktionierte?

  • #2
    Hi,

    die älteren Bewegungsmelder kommen nicht mit LED klar, da zu wenig leistung abgenommen wird.
    Neuer Bewegungsmelder oder herkömmliche Birne rein.

    MfG
    Michael

    Kommentar


    • #3
      Wenn ich mich richtig erinnere gibt es Bewegungsmelder, die per Relais schalten und dann eigentlich jede Last von 0,01Watt bis zum zulässigen Maximum schalten können. Und dann gibt es die meist günstigeren mit rein elektronischer Schaltung (Triac?), die eine Mindestleistung benötigen.

      Kommentar


      • #4
        Einfach mal den Bewegungsmelder tauschen. Die Teile gibt es inzwischen ja für um die 5 Euro. Die kommen dann auch mit sehr geringen Lasten zurecht. Es macht in dem Zusammenhang ja auch nichts, dass die dann keine 2 kW schalten können

        Kommentar


        • #5
          Die für 5€ haben meist eine zu hohe Mindestleistung. Mit Google findet man aber auch Modelle, die speziell LED-tauglich sind und eine Mindestleistung von 1-3W haben

          Kommentar


          • #6
            Habe vor 2 Wochen gerade so ein Billigteil von Hornbach geholt. Geschaltet wird damit eine Lampe mit 4 W. Da man es leicht klicken hört, ist dort vermutlich ein kleines Relais verbaut. Der Bewegungssensor nimmt selber nur ein halbes Watt auf.
            Man sollte ältere Bewegungsmelder auch schon allein deshalb austauschen, weil sie selber oft schon eine Leistungsaufnahme von 2-3 W haben. Da könnte man auch einfach das Licht an lassen.

            Kommentar


            • #7
              Okay danke, ich schätze dieser Bewegungsmelder sollte dann vernünftig funktionieren:

              https://www.amazon.de/gp/product/B01...b85ab1d87b8851

              Mindestlastabnahme 1 Watt und 0,54 Watt im Standby

              Kommentar


              • #8
                Mit LEDs sind auch die Bewegungsmelder mit Relais nicht immer das Optimum. Hab schon öfter gehört, dass der hohe Startstrom der LEDs das Relais gekillt hat. Aber letztendlich vielleicht trotzdem noch sinnvoller als eine speziellen überteuerten LED-Bewegungsmelder zu kaufen.

                Kommentar


                • #9
                  Genau so ein Teil habe ich neulich getauscht. Baugleiche Bewegungsmelder bekommt man fast überall. Der alte hat etwa 10 Jahre gehalten und der neue passte direkt auf den alten Sockel.

                  Extrem hochwertig geht sicher anders, aber für den Preis sind die Teile absolut OK

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X