• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haus 220/380 V Strom Verlegeplan

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Zitat von Leander Beitrag anzeigen
    Irgendwie erweckt das den Verdacht das du gar keine Ahnung hast , wovon ich schreibe .


    ... Irgendwie erweckt das den Verdacht das du gar keine Ahnung hast, wovon ich schreibe. Denn sonst hättest du begriffen, dass das was du suchst nicht existiert.


    Zitat von Leander Beitrag anzeigen
    Ich habe mehr als deutlich geschrieben das ich nur etwas lesen will . Deswegen schrieb ich : Um es zu verstehen würde ich gerne darüber nachlesen. Es geht mir nur um Information dazu .
    ... und warum liest du dann nicht die Links? Da ist dein Stromlaufplan genau aufgezeichnet. Was anderes wirst du nicht finden, weil es keinen Standardplan für eine komplette Hausverteilung gibt. Das einzige was ungefähr immer identisch ist das ist die grundsätzliche Beschreibung "Strom ins Haus - Sicherung - Zähler - Sicherung - FI - Sicherung - Verbraucher".

    Kommentar


    • #17
      Zitat von Jan-Inf Beitrag anzeigen
      Der Hinweis, dass man solche Arbeiten besser Fachleuten überlässt ist absolut in Ordnung.
      Dir wird unterstellt, dass du Laie bist. Absolut zu recht, denn ein Profi hätte die Frage nicht gestellt.

      Die Überheblichkeit in den Antworten wird unterstellt und lassen sich in den Reaktionen darauf aber ebenfalls erkennen.
      Du stellst hier Fragen, was ja im Grunde auch der Sinn des Forums ist. Wenn dir die Antworten nicht passen, wirst du unfreundlich.
      Vermutlich wäre ein pauschaler Verweis auf die VDE-Richtlinien eine passende Antwort gewesen, auch wenn sie so nutzlos wie richtig ist.
      Jan ! Das selbe auch dir . . . . solche Arbeiten ??? ich wollte nur lesen !
      Ich habe niemals geschrieben das ich es selber machen will . Warum dann diese Antworten auf Fragen welche ich nie stellte ? Warum Links die nichts bringen = zB eine Wechselschaltung . Warum dann zB diese Antwort : . . . . deswegen bekommst du von mir auch keine Anleitung, was du alles brauchst und zu berücksichtigen hast, wie dick die Kabel seien müssen, welche Art von Sicherung du brauchst und was sonst noch alles in die Unterverteilung rein muß

      Und wer kann beurteilen das ich Laie bin oder nicht ? Nur weil ich eine Frage über Strom stelle und das ich was nachlesen will ?
      Ohne diese unnötigen Kommentare und Antworten hätte es nie meine Reaktion gegeben .
      Ich werde nicht unfreundlich , es ist nur eine ganz normale Reaktion auf Ungeheurerlichkeit = Oder willst du dich gerade für den Darwin-Award bewerben?
      Stammt das von mir oder hat das dieser Schnulli geschrieben ? Das ist sogar beleidigend und nicht nur unfreundlich .
      Belehrungen dieser Art kann man sich sparen , denn sie entbehren der Sicherheit eines Fachmanns .

      Ich denke ich habe mehr Häuser gebaut als ihr und besitze wohl auch einige mehr als ihr ( warum wohl ? Sicher nicht weil ich ein Laie bin ) . Ich war selber Ausbilder in 2 völlig verschiedenen Berufen . Ich wurde von meinen Lehrlingen sehr viel gefragt dazu und habe mich gefreut sie beantworten zu können . Aber solche sinnlosen Antworten, wie hier erhalten hätte ich nie gegeben .
      Schaut euch mal in englisch sprachigen Foren um und was da alles geschildert wird , da erscheinen euch diese Antworten mehr als unqualifiziert.

      Kommentar


      • #18
        1. Du fragst nach einem Verlegeplan und den wird es, wie bereits geschrieben, nicht geben, da der für jedes Haus spezifisch wäre.
        2. Du fragst nach einem " Plan, der alle verkabelten Teile ( in den heutigen Farben ) einer Stromversorgung ab der Hauptverteilung bis zum Zählerkasten" zeigt – den gibt es ebenfalls nicht, denn da sind einfach nur direkte Verbindungen dazwischen und vor dem Zählerkasten darfst Du eh nichts machen, das gehört dem Netzbetreiber. Ist ja auch, wie Du selbst geschrieben hast, verplombt.
        3. Du fragst nach "einem Beispiel eines Verbrauchers Lampe , Steckdose usw nach den Sicherungen". Das wäre ein ganz normaler Stromkreis, den Dir Schnulli zu recht verlinkt hat.
        Anhand Deiner Fragen gehe auch ich davon aus, dass Du Laie auf diesem Gebiet bist und rate Dir zu einem Fachmann. Sprüche, wie "ich will ja nur lesen und es nicht selber machen" sind albern. Dazu bin ich zu lange in Communitys tätig.

        PS: Dass Du mehr Häuser als wir gebaut hast, bezweifle ich sehr stark, denn dann müsstest wenigstens einen einfachen Stromkreis kennen. Häuser zu besitzen hat damit wenig zu tun. Ich besitze auch zwei Autos und könnte die Verlegung der Kabelbäume nicht erklären, weil ich die Autos nicht gebaut habe.

        Das Thema wird hier geschlossen, da mehrfach versucht wurde Deine Fragen zu beantworten und Du ausgiebig auf die Risiken hingewiesen wurdest.

        Heimwerker.de
        Heimwerker-Blog
        Werkzeugtests

        Kommentar

        Lädt...
        X