• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Glimmen/ Brummen einer LED-Leuchte + Herstellerreaktion

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Glimmen/ Brummen einer LED-Leuchte + Herstellerreaktion

    Hallo zusammen,

    ich habe mir fürs Bad eine LED-Leuchte gekauft, welche durch einen Sensorschalter direkt an der Lampe ein- und ausgeschaltet wird. Ich habe dann festgestellt, dass die Leuchte brummt und auch ausgeschaltet noch glimmt. Prinzipiell ist mir (glaube ich) klar, woher das kommt (schlechter Schalter / schlechter Trafo). Aber da ich beide Effekte bei einer eher einfachen Leuchte für immerhin 140€ nicht erwarte, habe ich den Hersteller angeschrieben mit der Frage, ob das deren Standard ist oder meine Lampe schadhaft ist.

    Die Antwort des Herstellers kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Aber vielleicht könnt ihr mir ja helfen

    Zum Thema "dauerhaftes Glimmen":
    Das Nachleuchten kommt laut Hersteller von einer Fehlspannung. Zur Abhilfe könnte ich einen Kondensator anfügen.
    Meine Frage dazu: Kann das überhaupt funktionieren? Der Kondensator müsste doch eigentlich zwischen Schalter und Lampe, oder? Da der Schalter fest in der Lampe unter einer Abdeckung verbaut ist, komme ich da gar nicht dran. Ein Kondensator, den ich an der Verbindung der Lampe zum Kabel aus der Wand anschließe (wo also dauerhaft 230V anliegen), bringt mir doch gar nichts, oder?

    Zum Thema "brummen":
    Das Brummen kann sich der Hersteller nicht erklären, da in dieser Lampe kein Trafo verbaut sei.
    Meine Frage: Kann das überhaupt sein? Womit senken die sonst die Spannung, wenn nicht mit einem Trafo? Und was könnte sonst noch brummen, wenn es wirklich keinen Trafo gibt?

    Was ich schon getestet habe: Ich habe mal Phase und Nullleiter getauscht, da die Kabel der Lampe beide weiß sind. Einen Schutzleiter hat die Lampe nicht.

    Ich hoffe, jemand kann mir einen Rat geben. Danke!

  • #2
    Natürlich ist da kein Trafo verbaut. Wir leben schließlich im 21. Jahrhundert.
    Dort ist ein Netzteil installiert, welches keinen Trafo enthält. LEDs werden üblicherweise mit Konstantstromquellen betrieben.

    Der Kondensator würde vermutlich als Entstörkondensator parallel zur Lampe montiert.
    Natürlich muss der nicht unbedingt im Bereich vom Dauerstrom hängen, aber ob der Schalter überhaupt im Hochspannungsbereich sitzt, oder ob nur die Niederspannung geschaltet wird, hast du noch gar nicht beschrieben

    Kommentar


    • #3
      Das mit dem Brummen der LEDs ist meines Wissens reine "Glückssache". Brummen können viele Bauteile in so einer LED-lampe. Manchmal sind da kleine Entstörspulen drin, die tatsächlich durch den Wechselstrom ein 50 bzw 100Hz-Brummen erzeugen. Dann aber meist nur in einer ungünstigen Kombination aus Leitungslänge, Verlegeart der Leitung und verbautem (Dimmer-)Schalter. Direkt mit einem kurzen Kabel an die Steckdose angeschlossen brummt die selbe Leuchte plötzlich nicht mehr.
      Wenn dich das Brummen stört tausch die Lampe einfach um, das sollte jeder Hersteller aus Kulanz machen.

      Kommentar


      • #4
        Danke für eure Antworten.

        Jan-Inf: Die Lampe ist IP44 geschützt. Demnach versteckt sich die gesamte Elektrik - mit Ausnahme des Anschlusskabels - unter einer verklebten Abdeckung. Ob der Schalter vor oder nach dem Netzteil sitzt, kann ich nicht sagen. Aber da es sich nicht um einen Umlegeschalter handelt, sondern um einen Sensor, vermute ich einfach mal, dass er hinter dem Netzteil verbaut ist. Aufgrund dieser Abdeckung kann ich einen Entstörkondensator aber auch nur im 230V Dauerstrombereich anschließen (also am Lampenanschluss). Kann der hier überhaupt was bringen? Möchte die Lampe ungern aufbrechen.

        @jank: Danke für den Hinweis. Ich möchte die Lampe ungern wieder abmontieren und einschicken. Aber mal testweise ein weiteres Kabel an den Anschluss hänge, sodass die Kabellänge eine andere ist, kann ich mal ausprobieren.

        Kommentar


        • #5
          Ja, den Entstörkondensator würde man immer zwischen Null und Phase schalten, also parallel zur Lampe.

          Kommentar

          Lädt...
          X