• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hausanschluss Kaltwasser erneuern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hausanschluss Kaltwasser erneuern

    Moin
    Das Kaltwasser wird über hdpe-Rohr geführt . Ein übergangsstück endet auf 3/4 Zoll außen Gewinde. Die Verbindung nach innen eine DoppelMuffe .

  • #2
    Sorry, bin aus versehen auf absenden gekommenen.
    Ich habe neulich das übergangsstück erneuert. Silikon Band rauf und rein in die verzinkte Muffe. Dabei fiel mir auf, dass nach ein paar Umdrehungen ein plastik span sich abhob. Ich habe daraufhin das übergangsstück noch mal gekauft, doch wieder ein span. Ich habe Angst, dass ich das Gewinde kaputt mache und die Verbindung irgendwann auseinander fliegt vom wasserdruck .
    Deshalb habe ich jetzt auch noch eine neue Muffe gekauft. Musste aber beim trocken rauf Schrauben feststellen , dass nach ein paar Umdrehungen wohl auch hier das Gewinde am übergangsstück leidet.
    Meine Frage nun, ist das vielleicht normal? Ich meine, mal gelesen zu haben, dass bei Wasserleitungen die innen und außen Gewinde jeweils eine geringfügig abweichende Steigung haben, das würde das erklären. Kennt sich jemand damit aus?
    LG

    Kommentar


    • #3
      Kannst Du mal Foto´s einstellen?
      Gruß,
      der Duke


      Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

      Kommentar


      • #4
        Moin
        Ich versuche es mal.

        klappt leider nicht auf Anhieb mit dem Handy, ich versuche es heute Abend mit dem Laptop.
        Bis dann
        LG

        Kommentar


        • #5
          So, jetzt nochmal Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20181209_133026.jpg
Ansichten: 2
Größe: 63,9 KB
ID: 98605
          Angehängte Dateien

          Kommentar


          • #6
            Ok, danke für das Bild! Es kann schon sein, dass die Gewinde nicht 100%ig zusammen passen, allein schon deshalb,l weil es unterschiedliche Materialien sind.
            Dreh´die beiden Teile ohne Dichtband komplett zusammen, damit schneidest Du das Plastikgewinde ein wenig nach, und es dürfte dann besser in die verzinkte Muffe passen.
            Tue dies ruhig mehrfach, bis es etwas leichter geht. Erst jetzt mit Dichtband (Du meinst sicher Teflonband, und nicht Silikonband) umwickeln, und fest zusammenschrauben.
            Bitte beachten: Bei Verwendung von Teflonband wird das Gewinde schnellstens undicht, wenn man es auch nur ein kleines Stück zurück dreht. Dürfte bei Dir nicht zum Tragen kommen, da Du ja eine Muffe nimmst, wo es egal ist, wie sie am Ende steht. Bei einem Winkel, der in eine bestimmte Richtung zeigen muß, schon eher.
            2 Sachen noch:
            Mit welchem Material geht es nach der verzinkten Muffe weiter?
            Anstelle von Teflonband kann ich den Dichtfaden von LocTide oder Tangit sehr empfehlen, sofern man sich an die Angaben auf dem Spender hält.
            Gruß,
            der Duke


            Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

            Kommentar


            • #7
              Machst du deine Wasserinstallation mit diesem Rohr und den Verschraubungen?
              Das geht aber Versicherungstechnisch nach hinten los.
              Bei Schäden durch Leitungswasser gibt es Schwierigkeiten.

              Kommentar


              • #8
                Duke, besten Dank erstmal für deine Hinweise. Teflon natürlich
                Also es geht weiter mit stahlrohr verzinkt und schließlich über in Kupfer.
                Das ist original so, wollte ja ursprünglich auch einen Klempner engagieren, aber es fand sich keiner für solche kleine Sache.
                Was genau ist versicherungstechnisch schwierig, knöpfchen?

                Kommentar


                • #9
                  Diesen Dichtfaden von Loctite habe ich sogar. aber ich weiß nicht, wieviele umwicklungen können, müssen.
                  Für mich als Laien geht teflon einfacher, da nehm ich 4-6 Wicklungen nach Hinweis aus dem Baumarkt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich kenn die Art von HDPE aus dem Bauhaus und da ist es eigentlich für die Verlegung im Freien (Garten) gedacht. Das einige "offizielle Übergangsstück auf Metallrohr ist meines Wissens dieses hier:

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 90419263_21219696.jpg
Ansichten: 1
Größe: 97,6 KB
ID: 98616


                    Gibt es aber wohl auch nur für 25mm-HDPE auf 3/4" IG und nur als 90°-Winkel.

                    Kommentar


                    • #11
                      Meinst Du damit, dass man ein Gewinde aus Plaste nicht mit einem Gewinde aus Metall verschrauben soll, sondern stattdessen Metall mit Plast über eine Quetschverbindung verbindet?

                      Kommentar


                      • #12
                        Ist halt das was der Hersteller anbietet und empfiehlt.

                        Kommentar


                        • #13
                          Jank, meinst du mit Hersteller den des hdpe-Rohrs?

                          Kommentar


                          • #14
                            Wie gesagt, ich bin ziemlich sicher, dass die von dir verwendete blau-schwarze Verschraubung und das vom mir gezeigte Übergnagsstück vom selben Hersteller kommen. beim Rohr selber bin ich nicht ganz sicher, da ich weiss, dass es die zumindest von 2 Herstellern gibt, die aber exakt die selbenDurchmesser verwenden.

                            Das oben gezeigt ist das einzieg, das ich selber schon verwendet habe, aber wenn du nach "Übergangsstück hdpe" googelst wirst du sicher noch andere Modelle von anderen Herstellern finden.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ok, danke euch allen für eure Hinweise.

                              Gibt es hier im Forum auch ein belohnungssystem?

                              LG

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X