• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Dübel für Hängeschränke (Leistenaufhängung)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Dübel für Hängeschränke (Leistenaufhängung)

    Hallo,
    da in meiner Küche teilweise nur Gipskarton ist konnte man bisher keine Hängeschränke aufhängen. Größtenteils (aber leider nur im mittleren u. unteren Bereich) sind dahinter zum Glück auch Hohlbetonbausteine. Ich habe jetzt eine Holzunterkonstruktion gebaut, die die Wand stabilisieren soll.

    Dabei handelt es sich um 4 vertikale Leisten (2x 94x24mm, 2x74x24mm). Darauf kommen 3 x 62,5cm breite OSB-Platten (12mm dick). Die Leisten sind bombenfest mit sehr vielen Rahmen- und Langschaftsdübeln. Bei der reinen Gipskartonfläche sind sehr gute Gips-Hohlraummetalldübel verbaut. Die Zugkraft nach unten wird durch einige weitere Dinge weiter unterbunden (z.B. Montagekleber, Leisten absolut bündig auf Untergrund, Einbettung in Fliesenkleber).

    Mir macht eher die auftretende Scherkraft Gedanken und wie ich die IKEA-Metallschiene am besten auf dieser Unterkonstruktion befestige. Die Schiene lässt sich alle 5cm befestigen. Auf Höhe der Leiste wäre der Untergrund 36mm Holz und zwischen den Leisten nur die Dicke der OSB-Platte (12mm) und dahinter 24mm Luft. Welche Dübel verwendet man da am besten ist es wirklich notwendig jedes Loch der Schiene dazu zu nutzen, also alle 5cm?

    anbei ein Bild, wo 3 der 4 Leisten bereits verbaut sind Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2018-03-13 14.04.17.jpg
Ansichten: 1
Größe: 3,49 MB
ID: 94221

    Danke für Hinweise!
    Zuletzt geändert von Uioiui; 13.03.2018, 15:09. Grund: Typo

  • #2
    Zitat von Uioiui Beitrag anzeigen
    Hallo,
    da in meiner Küche teilweise nur Gipskarton ist konnte man bisher keine Hängeschränke aufhängen. ...
    Warum? Natürlich kann man Hängeschränke auch an Gipskartonwänden befestigen.

    Für GK-Platten nimmt man GK-Dübel.
    Die Fischer GKM sind für Lasten von > 70 N pro Dübel ausgelegt

    Kommentar


    • #3
      das ist mir bekannt, einschliesslich sehr vieler Diskussionen zu diesem Thema. Die Hohlraummetalldübel, die ich verwendet habe, sind noch wesentlich besser als solch einfache GK-Dübel, insbesondere bei Scherkräften. Selbst bei Fischer (siehe Link von dir) steht da nichts zu Hängeschränken, schweren schon gar nicht (der braune Schrank auf dem Bild wurde dort nicht gemeint, sondern die Elektroinstallation links und rechts). Weiter wissen es viele nicht oder es wird nicht erwähnt, dass solche schweren Lasten bei Gipskarton <= 12mm überhaupt nicht empfohlen werden, sondern eher bei 16mm. Bei ausreichender Anzahl Dübel könnte man dann durchaus ohne schlechtes Gewissen leichte Schränke aufhängen. Bei 12mm oder wie bei mir etwa 9mm wäre das einfach nur fahrlässig. Das erst recht mit dem Hintergrund da hier keine durchgängige Gipskartonplatte vorhanden ist sondern ein ziemliches Durcheinander von Mauer mit GK, Dachgiebel und unfachmännischer Verbindung des Giebels. DA mächte ich nichts aufhängen ohne es vorher gut zu stabilisieren.

      Aber bitte keine solche Diskussion, ich suche wirklich nur händeringend nach einer sinnvollen Lösung wie ich die Schiene befestige.

      Kommentar


      • #4
        Bei 9 mm GK trägt ein GKM-Dübel 70 N
        Das ist keine "Diskussionsgrundlage", das ist eine Angabe aus dem Datenblatt. Natürlich steht da nichts von Küchenschränken, warum auch?

        Du fühlst dich bei solchen Angaben nicht wohl?
        Wohlfühlprobleme kann man nicht mit Dübeln lösen.

        Du willst eine halbwegs definierte Oberfläche? Dann befestige eine Lattung auf der Wand und setze eine große Holzplatte davor. Diese kannst du ja auch auf dem Boden aufsetzen.

        Ist dir der Untergrund auch dafür nicht einheitlich genug? Dann hau den Kram raus und mach es ordentlich

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Jan-Inf Beitrag anzeigen
          Bei 9 mm GK trägt ein GKM-Dübel 70 N
          Das ist keine "Diskussionsgrundlage", das ist eine Angabe aus dem Datenblatt. Natürlich steht da nichts von Küchenschränken, warum auch?

          Es steht etwas von Anwendungsbereichen (Bilder, Leuchten, Elektroinstallationen, Einrichtungsaccessoires), wenn kleinere oder größere Schränke angedacht wären, hätte man das dort aufgeführt und nicht nur die aufgezählten Leichtgewichte). Aus gutem Grund hat man das nicht!

          Du fühlst dich bei solchen Angaben nicht wohl?
          Wohlfühlprobleme kann man nicht mit Dübeln lösen.

          Es geht nicht um Wohlfühlen sondern um Dübel für die Schiene, was soll der Quatsch?

          Du willst eine halbwegs definierte Oberfläche? Dann befestige eine Lattung auf der Wand und setze eine große Holzplatte davor. Diese kannst du ja auch auf dem Boden aufsetzen.

          Was soll der Unsinn???? GENAU DAS habe ich gemacht und oben beschrieben! Lies doch bitte bevor du hier mit sowas kommst.

          Ist dir der Untergrund auch dafür nicht einheitlich genug? Dann hau den Kram raus und mach es ordentlich
          Genau das habe ich gemacht und es hält bombenfest u. ist ausgelotet!!! Darum geht es mir aber nicht, sondern um die Schiene.
          Vielen Dank für das Abschweifen
          und NICHT Lesen.

          Kommentar


          • #6
            Was ist denn an der Schiene besonderes? Die wird an die Wand geschraubt. Die Anzahl der Dübel/Schrauben liegt in deinem Ermessen.
            Was willst du denn für Antworten?
            Da du auf meine recht neutralen Antworten gleich patzig wirst, willst du vermutlich keine weiteren Antworten.

            Wenn du eine stabile Holzplatte vor der Wand hast, kannst du daran die Schränke ohne jegliche Dübel aufhängen. Dabei spielt es dann auch keine Rolle mehr, ob man da erst eine Schiene befestigen muss oder nicht.

            Schraub deine Schiene einfach mit Holzschrauben auf die Platte. Dabei ist es ja weder ein großer Aufwand, noch ein Kostenfaktor, wenn du ein paar Schrauben mehr nimmst.

            Schrauben werden dabei im Grunde gar nicht auf Scherung belastet, sondern nur auf Zug. Die Scherkräfte werden über die Reibung an die Wand übertragen.
            Für Scherung nimmt man Nieten oder Bolzen.
            Da die Schienen in der Mitte zwischen den Auflagepunkten kaum Last erfahren, wird es wohl reichen, wenn man jeweils rechts und links 2-3 5er oder 6er Schrauben ins Holz dreht

            Kommentar


            • #7
              Dann wird es wohl darauf hinauslaufen, dass ich die Schiene mit einfachen Holzschrauben an den Stellen mit OSB-Platte auf den Leisten befestige und zwischen den Leisten einfach universelle Spreizdübel, die hinter der OSB-Platte noch etwas mehr Halt erzeugen. Auf 60cm wären das 4 Schrauben in der Schiene und sollte mehr als ausreichend sein.

              Danke.

              Kommentar

              Lädt...
              X