• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Badewanne tauschen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Badewanne tauschen?

    Hallo Liebe Mitheimwerker,

    ich hoffe mit meiner Frage bin ich hier richtig.

    Wir sind vor kurzer Zeit in unser neues Heim auf dem Land gezogen und soweit ist alles gut.
    Einer der Hauptgründe für die neue Wohnung war die Badewanne, die uns aus unerfindlichen
    Gründen bisher immer verwährt geblieben ist.
    Nach einem sehr stressigen und anstrengenden Umzug hatte ich mich sehr auf das erste
    Bad in der "eigenen" Badwanne gefreut.
    Der Schock kam aber ziemlich schnell, als ich mich entspannt reinlegen wollte, merkte ich,
    dass das Wasser nicht mal hoch genug war um meinen Bachnabel zu berühren. Die Wanne
    scheint für Größe 36 Models oder Kinder konzipiert zu sein, aber für mich gibt es keine
    Entspannung, wenn nur ca. 30% des Körpers unter Wasser sind. Habe gerade nochmal gemessen
    und vom Boden (wo der Popo liegt) bis zur Oberkante der Wanne sind es gerade mal 36cm.

    Lange Rede kurzer Sinn. Ich habe das Gefühl, dass die Wanne ziemlich leicht zu entfernen ist,
    da die Ränder nicht gefüllt sind und man den Montageschaum sehen kann. An der Wand halt
    das Silikon. Was meint ihr? Kann man die Wanne alleine rausrupfen und eine besser passende
    einsetzen? Oder muss man den gesamten Komplex (mit gefliestem Träger) entfernen und dann
    komplett neu? Von den Abmessungen (1,70m x 75cm) her sind das ja eher Standardmaße.

    Vielleicht hat ja einer ne passende Idee, wie ich das regeln könnte.

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Florian
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Badewanne.jpg
Ansichten: 1
Größe: 1,65 MB
ID: 92653

  • #2
    Hmm.... schwer zu sagen und hängt vom Einbauer ab. ich würde aber mal davon ausgehen, dass nicht nur am oberen Rand Bauschaum ist. Das heißt die Wanne wird mehr als gut im Träger sitzen.

    Aber die Frage sollte eigentlich keine Rolle spielen - es muss sicher alles raus. Der Träger passt zur Wanne und wenn Du eine andere Wannenform wünscht, kommst Du kaum drumherum auch einen anderen Wannenträger zu nutzen.

    Bei den aktuellen Mosaik-Fliesen hätte der komplette Ausbau bei mir aber eh einen höheren Stellenwert.
    Eine Badewanne mit Wannenträger neu aufzustellen ist aber auch kein Wunderwerk.

    Heimwerker.de
    Heimwerker-Blog
    Werkzeugtests

    Kommentar


    • #3
      Ich würde die Wände auch gleich mit erneuern. Diese kleinen Steinchen waren mal Mode, wenn sie gefallen dann OK. Ich finde sie jetzt aber nicht so berauschend.
      Und wie schon geschrieben wurde kann es sein das die neue Wanne in dieses Loch dann nicht richtig Passt. Und bis das denn Passend gemacht ist Hat man das womöglich schon 10 mal Abgerissen und neu gemacht.

      Was mir aufgefallen ist so sieht man keine Möglichkeit um an den Anschluss der Abwasserleitung zu kommen. Auch dieses könnte ein ziemliches Gefummel werden wenn alt und neu nicht genau gleich sind und man nicht von der Seite daran kommt. Also auch so eine Öffnung einbauen.

      Kommentar


      • #4
        Da ist zu 99% ein Kunststoffeinsatz in die eigentliche Wanne eingesetzt worden. Man sieht das an den extrem breiten waagerechten Flächen an Kopf- und Fußteil.
        Ich vermute, die Wanne darunter ist kaputt/verrostet/verschrammt, was auch immer.
        Die Verkleidung mit den Mosaikfliesen sieht mir eher nach einer verkleideten Holzplatte als nach einer Einmauerung aus, egal, für eine neue Wanne muß das sowieso alles weg.
        Als erstes würde ich die Verkleidung entfernen, dahinter wirst Du mit Sicherheit eine alte Wanne, die auf Füssen (oder Steinen) steht, sehen.
        Schneide nun mit einem scharfen Cuttermesser die Silikonnaht zwischen Wänden und Wanneneinsatz ein, löse dann den Abfluß.
        Anschließend sollte sich der ganze Mist schon von der Wand wegrücken lassen.
        Ein paar Tipps zur neuen Wanne:
        So verlockend die Baumarktpreise bei Badewannen auch manchmal sein mögen, schaue Dir genau an, wie tief die Wanne ist, und wie breit und lang.
        Gemeint ist natürlich "das Innere" der Wanne, wo Du später drin liegen wirst.
        Ich habe schon Baumarktwannen gesehen, die auch nur 30 cm tief waren...
        Es gibt Kunststoffwannen (Acrylwannen) mit Schürze, da muß später nichts verkleidet werden, nur die Schürze wird davor geschoben.
        Diese hat dann die gleiche Farbe wie die Wanne. Dabei sollte aber genau gearbeitet werden, nicht zuviel (sieht man später) und nicht zuwenig (fängt mit der Zeit an zu knarzen) Abstand zwischen Wanne und Schürze. Bei Acrylwannen sollten immer auch sogenannte Wandanker verwendet werden, die die Wanne an der Wand fixieren. Eine Stahlwanne, die untermauert wird, steht von sich aus stabil genug.
        Hast Du noch Fragen? Dann immer her damit...
        Gruß,
        der Duke


        Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

        Kommentar

        Lädt...
        X