• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Aktuelles auf heimwerker.de

Der Creality CR-10 3D Drucker im Test
3D-Drucker liegen hoch im Trend und vor allem DIY 3D-Drucker begeistern aufgrund ihres Preises. Nach zwei sehr günstigen Geräten haben wir heute den etwas gehobeneren Creality CR-10 3D Drucker im Test.
Der Creality CR-10 3D Drucker im Test
2 von 3 < >

Aktuelles auf heimwerker.de

HiKam: IP Kamera Outdoor und Indoor im Test
Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser und IP Kameras sind so praktisch.
HiKam: IP Kamera Outdoor und Indoor im Test
3 von 3 < >

Aktuelles auf heimwerker.de



Test: Absauganlage Bernardo DC 250 CF


Werkstattsauger gibt zu erschwinglichen Preisen und sie bieten eine gute bis sehr gute Saugleistung. Beim Fräsen oder Hobeln fallen jedoch große Späne an, die eine Absauganlage benötigen.

Test Absauganlage Bernardo DC 250 CF


Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Handtuchhalter in Glaswand?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Handtuchhalter in Glaswand?

    Hi,

    in meinem Bad fehlt noch ein Handtuchhalter und ich habe bisher noch keine Lösung dafür gefunden, weil alles sehr eng ist. Heute Nacht kam mir die Idee: Den Halter direkt an der Glaswand der Dusche befestigen. Geht das? Wie müsste man da bohren? Und kann das auch ein Hobby-Handwerker ohne, dass die komplette Dusche zerstört wird?

  • #2
    Glas bohren ist kein großes Ding, aber warum willst du unbedingt bohren?
    Ordentlich entfetten und dann mit Silikon ankleben.

    Kommentar


    • #3
      Einfach Garderobenhaken oder sowas wie Türkranzhalter von oben auf die Glaswand hängen.
      Liebe Grüße von Renate

      Kommentar


      • #4
        Sicherheitsglas lässt sich soweit ich weiß nicht bohren. Wenn du da den Bohrer ansetzt solltest du einen Handfeger, Schaufel und einen Eimer in der Nähe haben, das wird dir in Tausend Teile zerspringen. Hat irgendwas mit der Behandlung des Materials zu tun. Das Glas wird thermisch vorgespannt damit es im Schadensfall in kleinen Stücken zerbricht. Bohren geht nur vor der Behandlung.
        Es gibt aber mittlerweile tolle Glaskleber mit denen man einen Haken o.ä. anbringen könnte.

        Kommentar


        • #5
          Selbst Saughaken halten recht gut. Ich bin bei solchen Sachen selten für "endgültige" Lösungen. Die Löcher bleiben ewig.

          Heimwerker.de
          Heimwerker-Blog
          Werkzeugtests

          Kommentar


          • #6
            Hey Fluppi!

            Normales Glas bohren ist echt kein Ding. Ankleben oder Saugdinger würde ich persönlich jetzt optisch nicht so toll finden, weil man ja auf der Rückseite dann den Kleber bzw den Saugnäpfe sieht. Mag andere Leute nicht stören, mich schon. Bei einer Bohrung sieht man auf der anderen Seite dann nur das Gegenstück der Halterung, so dass es wie ein Stück aussieht, das durchs Glas geht.

            Also ich würde die Bohrung ruhig mal riskieren. Dazu gibt es viele Videos bei Youtube mit allem, was es zu beachten gilt Dann wird schon nichts schiefgehen.
            Zuletzt geändert von Ricc_D; 08.12.2017, 12:07. Grund: Bitte Urheberrecht beachten

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Keeno Beitrag anzeigen
              Also ich würde die Bohrung ruhig mal riskieren.
              Na das ist ja mal leicht gesagt wenn es nicht die eigene Dusche ist.....

              Kommentar


              • #8
                Der Link (den ich entfernt habe) war halt wichtiger als Deine Dusche.

                Heimwerker.de
                Heimwerker-Blog
                Werkzeugtests

                Kommentar


                • #9
                  Also ich würde eine Duschkabine nur sehr ungern anbohren. Erstens kann das Glas dabei springen und wenn Du noch so aufpasst. Und zweitens hast Du dann ein Loch in der Duschwand. Das musst du abdichten, damit das Handtuch auf der anderen Seite trocken bleibt.
                  Besser geeignet sind da "Einhängehaken" wie von Mieze beschrieben. Das geht völlig ohne Probleme und auch günstig (schon ab 9,-- Euro) im Internet.
                  LG Mizzy

                  Kommentar


                  • #10
                    ESG darf auf KEINEN FALL angebohrt werden, genau wie ZoNk geschrieben hat.
                    Entweder einen Halter aufkleben (z.B. "Kleben statt Bohren" Produkte) oder einen Saugnapf. Ich habe einen Saugnapf verwendet.

                    Das passiert, wenn man ESG punktuell beschädigt (ich musste eine fehlproduzierte Duschkabine entsorgen):

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC_0288.JPG
Ansichten: 2
Größe: 900,2 KB
ID: 92286

                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: DSC_0289.JPG
Ansichten: 1
Größe: 903,1 KB
ID: 92287
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                    • #11
                      Zur Ergänzung: ESG = Einscheibensicherheitsglas.
                      Xeno hat recht! KEINESFALLS bohren!
                      Gruß,
                      der Duke


                      Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

                      Kommentar


                      • #12
                        Autoscheiben sind übrigens auch aus ESG und verhalten sich genauso.
                        Außer die Frontscheibe, die ist aus VSG (Verbund-Sicherheitglas). Das sind zwei normale Scheiben, die mit einer Folie dazwischen zusammen geklebt sind, damit dem Fahrer bei einer Beschädigung keine Scherben ins Gesicht fliegen.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X