• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welcher Geschirrspüler kaufen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welcher Geschirrspüler kaufen?

    Hallo an alle,
    schon langer Zeit bedenke ich einen Geschirrspüler zu kaufen, weil ich bis in die Nacht hinein arbeite und am Abend bin ich völlig ausgepumpt. Der Geschirrspüler wird mein Leben erleichtern. Ich möchte sie um die kleine Hilfe bitten, weil ich überhaupt nichts über den Geschirrspülern weiß) Vieleicht hat jemand einen Geschirrspüler zu Hause und kann daüber seine Erfahrungen mir erzählen. Welcher Geschirrspüler können sie mir empfehlen, von welcher Firma?
    Vielen Dank im Voraus)

    LG
    Melissa

  • #2
    Ein spezielles Gerät zu empfehlen ist albern, da jeder andere Anforderungen daran stellt. Ich bin mit meinem uralten Bosch sehr zufrieden.
    Ich weiß nicht, ob das für aktuelle Geräte noch gilt, aber bisher hat es keinen Sinn gemacht, kleinere Geschirrspüler zu kaufen, weil man eventuell wenig Geschirr hat und so den Verbrauch senken möchte. Bei älteren Geräten gab es kaum einen Unterschied im Verbrauch zwischen 8 und 12 Gedecke, oder wie die Größe angegeben wurde.

    Heimwerker.de
    Heimwerker-Blog
    Werkzeugtests

    Kommentar


    • #3
      Hallo,
      wir haben gerade diesen Montag unseren 3. Geschirrspüler eingebaut.
      Der erste war ein BEKO (gebraucht gekauft mit Restgarantie). Da sind nach einem Jahr die Führungsräder an den Schiebekästen abgeflogen. Die hab ich dann neu bestellt. Dann ist mal was durchs Gitter gerutscht und sofort wurde der "Dreharm" (weiß nicht ob man das so nennt) welcher sich in der Mitte dreh und das Wasser in alle Richtungen verteilt, stark beschädigt. Danach lief das Wasser nur noch raus und er dreht sich nicht mehr. Ein Versuch die Sache zu kleben hat nicht wirklich viel gebracht zumal man schon Kleber verwenden muss, der sich bei der Temperatur nicht wieder löst. Trotz Reinigung des Siebes etc. war auch sehr oft Dreh um Dreharm und hat die Düsen verstopft. Naja, der hat zwar funktioniert aber für 50€ wurde er dann nach 3 oder 4 Betriebsjahren wieder verkauft. Für eine Gartenlaube reicht dieses Gerät wohl.

      Der zweite war ein Bosch (auch gebraucht gekauft mit Restgarantie, abgegeben wegen Umzug). Der Neupreis lag so bei 600€ (gebraucht hatte er mit Restgarantie 300€ gekostet). Der hat insgesamt 6 Jahre ein sehr sehr gutes Spülergebnis erzielt und keinerlei Macken gezeigt. Ok, manchmal sind ein paar Tropfen an der linken und rechten unteren Ecke beim Schließen rausgetropft. Das ist bei Fliesen nicht so schlimm aber wir haben Dielen in der Küche und nach 3 Jahren sieht man dann schon eine kleine Verfärbung...aber halb so wild. Außerdem muss ich betonen, dass der ganze Innenraum viel besser gestaltet war und einfacher zu bedienen war als der BEKO.
      Der Bosch hat dann aber vor zwei Wochen den Fehler E09 angezeigt und das war dann wohl die Heizpumpe. Die hab ich mir dann zuschicken lassen und den Spüler zerlegt. Leider habe ich kein Foto von den Kabeln gemacht und so kam es, dass ich beim zusammenstecken ein Kabel falsch angeklemmt habe. Das geht eigentlich nicht, weil die Stecker alle mit kleinen "Pippeln" ausgestattet sind, welche man nur an die extra dafür vorgesehenen Steckplatz stecken kann. Leider hatte ich übersehen, dass nicht alle Steckplätze verwendet wurden und genau an einen der freien Steckplätze passte so ein Kabel. Naja beim Anschalten ist mir dann die Steuerplatine durchgebrannt und die Sicherung ist gekommen. Dann hab ich das gute Stück nochmal zerlegt und die Steuerplatine untersucht und alle geschmolzenen Leiterplattenverbindungen gelötet...leider ohne Erfolg.

      Der dritte ist nun der von Miele (läuft seit Montag). Bis auf das erste gute Spülergebnis und den noch besser gestalteten und einfach zu bedienen Innenraum kann ich über den noch nicht viel sagen. Es wird aber behauptet, dass Miele grundsätzlich noch deutlich bessere Teile verbaut und dadurch länger hält. Und genau das will ich nun mal testen. Ich hab keine Lust nach 5-6 Jahren schon wieder irgendwelche Reparaturen zu haben...Man muss bedenken, wenn man die Pumpe beim Bosch hätte wechseln lassen, hätte es 300€ gekostet (Bauteil+Anfahrtskosten+Arbeitszeit für den Fachmann....wenn dann ein Jahr später wieder ein anderes Teil ausfällt, kostet es nochmal 300€ usw. das lohnt nur, wenn man es selber tauscht ...sonst kann man den direkt entsorgen...
      Der Miele hat nun 850€ gekostet, was aber auch für Miele eher das untere Preissegment ist. Ich finds extrem teuer für eine Spülmaschine aber wenn die wirklich so lange hält (die von meinen Eltern hat ca. 14 Jahre gehalten) dann hat sich die Investition gelohnt...man muss auch den eigenen Aufwand rechnen (Wartezeit auf den Monteur, alte Maschine entsorgen)...
      Leider habe ich auch irgendwo gelesen, dass Miele auch eine Billiglinie anbietet...ich hoffe meine Maschine ist nicht aus dieser Produktion^^

      Also zu Deiner Frage. Die Marken Bosch, Siemens etc. im 500-600€ Segment sind oft die gleichen. Teilweise verbauen die auch genau die gleichen Bauteile (sieht man, wenn man nach Ersatzteilen sucht, dann steht dort "passt für BoschXYZ und SiemensYXZ.. und viele anders"...die sehen dann außen anders aus aber die wichtigsten Teile sind innen komplett identisch.
      Auf die Testberichte würde ich nicht viel geben. Die schauen meist eher nach der Waschleistung (sicherlich nicht ganz unwichtig) und besonders nach der Energieeffizienz, da wird aber mit den Werten ähnlich viel getrickst wie bei den Autos mit dem Spritverbrauch. Die 500-600€ Maschinen erzielen alle eine gute Waschleistung, wenn man den Forenbeiträgen glauben kann (den glaube ich jedenfalls eher als einem gekauften Testbericht). Als Daumenwert würde ich für die Haltbarkeit die Regel 100€/Jahr ansetzen. Wobei alle Maschinen die 2 Jahre halten und viele billigen dann ganz kurz nach Ablauf der Garantie die ersten Defekte aufweisen. Das ist die höchste Ingenieurskunst, die Bauteile genau so auszulegen, dass sie kurz nach der Garantie kaputt gehen.

      Also empfehlen würde ich keine spezielle Marke sondern eher ein Preissegment in Abhängigkeit der Bedürfnisse. Wenn Du in 2 Jahren umziehen willst, dann kannst Du ruhig die preiswerteste Maschine kaufen (dann brauchst du die nicht mitnehmen und stellst sie einfach an den Bürgersteig)^^

      Gruß

      Kommentar


      • #4
        Sorry für die vielen Rechtschreibfehler..."Dreck im Dreharm" sollte das heissen ...werd nächste mal die Vorschau verwenden (nachträglich berichtigen geht leider nicht mehr...)

        Kommentar


        • #5
          Wenn das Teil auch nachts laufen soll, dann sollte es auch leise sein.
          Damit sind dann wohl alle Kriterien genannt:
          • Stromverbrauch
          • Wasserverbrauch
          • Größe
          • Geräuschemission
          Eine 5. Eigenschaft wäre dann noch die innere Aufteilung

          Kommentar


          • #6
            Zitat von MB3004 Beitrag anzeigen
            Leider habe ich auch irgendwo gelesen, dass Miele auch eine Billiglinie anbietet...ich hoffe meine Maschine ist nicht aus dieser Produktion^^
            Die "Billiglinie" bei Miele bezieht sich auf die Ausstattung des Gerätes, nicht auf die Qualität. Da werden genau die gleichen Grundbauteile verwendet wie bei den besser ausgestatteten Geräten.

            Kommentar


            • #7
              Das freut mich zu hören. Die Innenausstattung bei meiner ist mehr als gut ...und falls da doch mal über die Jahre was kaputt geht...diese Teile hat man schnell gewechselt..
              Danke für die Info
              Gruß
              Martin

              Kommentar


              • #8
                Die Innenausstattung hält für gewöhnlich. Wenn dann macht die Elektronik zicken ... da steckt man leider nicht drin

                Kommentar


                • #9
                  So viele Antworten, vielen Dank Leute)
                  Danke für die Information)
                  LG

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich hatte mir vor einigen Jahren für meinen Single-Haushalt eine schmale (glaube 45 cm breit) Geschirrspülmaschine von Siemens gekauft.

                    Da bei mir Wohnzimmer und Küche ein Raum war, war mir wichtig, dass sie leise ist. Außerdem finde ich eine "Schnellspülfunktion" gut und wichtig. Finde es total nervig, wenn ein Spülvorgang 1,5 bis 2 Stunden dauert. Meine hatte ein Kurzprogramm von 33 min und das Geschirr wurde damit auch meist sauber.

                    Allerdings würde ich keine schmale mehr nehmen. Man hat doch meist mehrere Töpfe, Pfanne etc zu spülen und die bekommt man nicht immer gut in eine schmale Maschine rein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Kommt ganz darauf an . Ich persönlich bin großer Fan des herstellers Miele. Die und unter anderem Waschmaschinen haben bei mir am längsten gehalten. Auch wichtig zu wissen wäre natürlich wieviel du in der Regel spülst um auch die größe zu bestimmen. Dann gibt es da noch Funktionen welche je nach Person wichtig bzw. praktisch sind.

                      Kommentar


                      • #12
                        Dass die Bosch und Siemens Geräte innen identisch sind, liegt daran, dass sie vom gleichen Hersteller kommen: BSH (Bosch Siemens Hausgeräte).
                        Diese Geräte kann ich generell auch empfehlen was Preis/Leistung im Mittelfeld angeht.

                        Die Erfahrungen mit der 45cm Maschine kann ich teilen, die ist einfach zu klein. Allerdings ist meine (bereits gebrauchte) AEG Spülmaschine klaglos vier Jahre täglich gelaufen. Naja Fast, sie hatte irgendwann einen Defekt an der Pumpe (Flügelrad der Schmutzwasserpumpe hatte sich gelöst), den ich aber ohne Materialkosten beheben konnte (nach dem Verlust einiger Nerven und dreimaligem Zerlegen wegen diesem Fehler ).

                        Jetzt habe ich eine gebrauchte Bosch, mal schauen wie lange die noch hält. Vermutlich wird es danach wieder eine BSH.

                        Meine neue AEG Waschmaschine hatte nach 3 Jahren einen Totalschaden (Lagerschaden) und da hab ich es dann genauso gemacht wie MB3004 und mir eine Miele gekauft. Die günstigste, für ca. 1000 Euro. Mal schauen wie lange die hält. Macht schon nach 2 Jahren teilweise komische Geräusche...

                        Kommentar


                        • #13
                          Miele hat meiner Meinung nach sehr gute Modelle, bei mir zum Beispiel sind Waschmaschine und Geschirrspüler von dieser Marke

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich habe mittlerweile schon zwei Geschirrspüler der Hausmarke von Media Markt gekauft und hatte noch nie Probleme damit! (Die zweite musste nur gekauft werden, da ich meine erste Küche komplett an den Nachmieter verkauft habe)

                            Kommentar


                            • #15
                              Hallo MelissaG
                              ich empfele dir ein Marken Geschirspüler zu kaufen, diese sind von der Qualität und Langlebigkeit besser. Ich habe schon Erfahrung mit billig und teuren Produkten gemacht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X