• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Durchlauferhitzer zu schwach?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Durchlauferhitzer zu schwach?

    Hallo Leute,

    ich habe da mal ne Frage an die Sanitärprofis unter euch;

    Vor knapp 3 Jahren habe ich eine Eigentumswohnung gekauft und renoviert.
    Zu der Einteilung; Das Badezimmer hat eine Dusche und Waschbecken (wie eigentlich meiner Meinung nach immer).
    In der Küche hängt an der Wand ein Durchlauferhitzer von Stiebel Eltron, dieser scheint auch zu funktionieren, denn in der Küche wird das Wasser warm.
    Mein Problem ist allerdings die Dusche welche nicht richtig warm wird;
    Ich erkläre vielleicht auch mal die Wasserleitung;
    Vom Durchlauferhitzer geht die Leitung über den Boden weiter, einmal quer durch die Küche und dann weiter ins Bad, dort wird dann am Boden die Leitung in 2 geteilt, einmal zum Waschbecken hoch und dann auf die andere Seite des Badezimmers zur Dusche hoch. Der Wasserhahn des Waschbeckens wird anständig warm (die genaue Temp. weiss ich nicht da ich da kein Thermometer habe, allerdins so warm dass man die Hand nicht mehr drunter halten kann). Wenn ich allerdings die Dusche laufen lassen, dort ist eine Mischbatterie von Grohe verbaut auf welcher man die Temp. regeln kann, jedoch bei 37 Grad zittert man noch vor Kälte, den Verteiler muss man immer auf max der Temp einstellen.
    Ich bin mir nicht sicher ob es daran liegt dass vielleicht der Weg vom Durchlauferhitzer bis zur Duschbrause zu lange ist oder was es sein kann? Die Dusche ist allerdings auch von dem Verteiler mit einer Stange nach oben verbunden, wo dann oben ein Brausekopf dran ist (keine Ahnung wie man das nennt).
    Meine Frage daher, es handelt sich um einen alten Durchlauferhitzer, wie kann man diesen prüfen, vielleicht wieder in Schuss bringen? Würde vielleicht ein neuer, stärkere was bringen oder würde Dieser nur die Leitungen kochen?


    Vielen Dank im Voraus.

    MfG


  • #2
    Durchlauferhitzer funktionieren nur ab einer bestimmten Wasserdurchflussmenge, damit die Heizung mangels kühlenden Wassers nicht durchbrennt. Verstopfte Brauseköpfe sind deshalb eine häufige Ursache für scheinbar nicht funktionierende Durchlauferhitzer. Zugesetzte Rohre kommen aber auch in Betracht. Auch der Wasserdruck spielt eine Rolle. Eigentlich können das nur Fachleute zuverlässig prüfen. Ich würde zuerst den Brausekopf entfernen und dann noch mal die korrekte Funktion des Durchlauferhitzers prüfen. Sonst müssen eventuell Rohre erneuert werden und/oder der Wasserdruck korrigiert werden.

    Kommentar


    • #3
      Hallo und vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Ich versuche mal dazu Position zu beziehen;
      -Ein verstopfter Brausekopf kann meines Erachtens ausgeschlossen werden, da der Kopf, welcher verbaut ist gerade mal 3 Wochen alt ist.
      -Verstopfte Rohre, wenn dann nur zwischen dem Durchlauferhitzer und dem Badezimmer, denn als das Badezimmer neu gemacht wurde (von eine Firma) wurden in dem Raum wirklich alles neu gemacht, Stromleitungen, Wasserleitungen, neuer Rohre, Boden etc.
      -Der Wasserdruck ist eigentlich auch ok, sogar so stark dass der alte Brausekopf (ein Billigteil aus dem Baumarkt) sogar nach 4 Monaten sich auflöste, sprich der Teil in welchem die Löcher sind sich von der Brause an sich trennte.
      Wie schon erwähnt, ich habe das Gefühl dass endweder die Distanz vom Erhitzer bis zum Wasserausgang zu weit ist oder der Erhitzer nicht mehr richtig heitzt.
      Jetzt habe ich auch mal den Deckel abgenommen, wenn ich das richtig entziffert habe, so müsste das ein 18KW Teil sein.
      Daher immer noch die Frage, wenn ich den Erhitzer austauschen würde und mit einem 24KW wechseln würde, würde das einen Unterschied machen?
      Wenn ich im Internet alles richtig verstanden habe, so kann es auch sein dass der Erhitzer "verkalkt" ist, was man jedoch scheinbar nicht selber lösen kann? Laut einiger Seiten kostet da eine Instandsetzung auch knapp 250€ verbunden mit der Tatsache dass dann einige Tage kein Warmwasser mehr da ist, da habe ich doch besser direkt einen Neuen zu kaufen?

      mfG

      Kommentar


      • #4
        Was passiert, wenn du auf ganz warm stellst an der Dusche und den Durchfluss an der Armatur langsam immer weiter reduzierst, wird es dann warm?
        -> Problem gelöst, der Durchfluss ist zu hoch.

        18kW reichen gerade so für den Durchfluss eines Wasserspar-Duschkopfes (ca. 9l/min), bei mehr Durchfluss wird das Wasser nicht mehr warm.
        Eine Waschbeckenarmatur hat nur ca. 5l/min und wird deswegen auch richtig heiß.

        ein 24KW DLE würde eine Verbesserung bringen, du musst allerdings erst prüfen (lassen) ob die Stromleitungen dafür ausreichen bzw. neue von der Verteilung gelegt werden können (Elektriker).

        Kommentar


        • #5
          Vielen Dank für die Infos,

          die Sache mit dem Druchfluss reduzieren werde ich heute Abend mal austesten. Auf ganz warm stellen ist eh der Fall, wenn man die Mischbatterie nicht auf max stellt ist es einfach zu kalt.
          mit den 18Kw bin ich mir nicht sicher, ich werde die Nr auf dem Etiquette mal per Internet suchen.
          Was genau muss denn der Elektriker prüfen resp, kann man das auch so erkennen?

          Kommentar


          • #6
            18kW ist für einen Standard-Brausekopf einfach zu wenig. Ist das Problem erst seit dem Brausekopf-Austausch aufgetreten? Mit einem schwachen DLE muss man genau auf den Durchfluss der Brausen achten (l/min).

            Die Leitungen kannst/solltest du als Laie eher nicht prüfen. Du könntest aber mal an den Sicherungskasten gehen und gucken was auf den Sicherungen/Automaten für den DLE steht (Nennstrom der Sicherungen).

            Nebenbei kann es auch sein, dass der alte DLE verkalkt ist o.Ä. und daher mittlerweile auch noch etwas weniger Leistung als die 18kW hat.

            Kommentar


            • #7
              Unabhängig von der Leistung werden einfache Durchlauferhitzer mit hydraulischer Steuerung über den Eingangs- und Ausgangsdruck gesteuert. Wenn wegen zu geringem Eingangsdruck und/oder zu hohem Ausgangsdruck nicht genügend Wasser zur Kühlung der Heizung durch den Erhitzer läuft, wird er abgeschaltet oder er schaltet gar nicht erst ein. Moderne elektronische Durchlauferhitzer sind Temperaturgesteuert. Sie reduzieren bei Übertemperatur stufenweise oder stufenlos die Heizleistung, damit die Heizung nicht durchbrennt oder das Wasser nicht zu sieden beginnt. Beide Techniken arbeiten zuverlässig und sind sehr langlebig. Trotzdem ist ein Defekt nicht auszuschließen. Wie ich bereits schrieb, kann das aber nur ein Fachmann an Ort und Stelle beurteilen.

              Kommentar


              • #8
                Nachtrag
                Häufige Ursachen für nicht richtig funktionierende Durchlauferhitzer:
                • Durchfluss vermindernde ‚zugewachsene‘ Wasserrohre und Armaturen im Zulauf- und Abflussbereich. (Hauptursache!)
                • Fehlerhaft arbeitende Druck- und/oder Temperatursensoren; verkalkte Heizrohre.
                Auf dem Typenschild wird oft die minimal zulässige Wasserdurchflussmenge angegeben. Du kannst sehr einfach prüfen, ob der angegebene Wert bei Deinem Gerät unterschritten wird. Einfach das Wasser bei vollständig geöffnetem Ventil in einem Eimer sammeln. Danach musst Du nur noch etwas rechnen. Das Ergebnis sagt aber nur etwas darüber aus, ob genügend Wasser durchläuft.

                Kommentar


                • #9
                  Guten Morgen,

                  Also, ich habe dann mal den Test gemacht;
                  -Wasserhahn wie immer glühend warm.
                  -Danach dann die Dusche auf Max. gestellt (ist ehr immer auf max da man sonst unter dem Wasser Schüttelfrost bekommt :-) ), dann den Durchfluss aus Maximum und langsam dann immer weniger bis nachher nur noch einige Tropfen rauskamen. -> leider kein Unterschied mit der Temperatur.

                  Dass der DE nicht einspringt kann ich denke ich mal einfach ausschliessen, denn einerseits, wenn man das Warmwasser aufdreht, hört man ihn anspringen und es kommt ja auch aus dem Wasserhähnen gutes warmes Wasser.
                  Ich werde wohl nicht herumkommen in den nächsten Wochen das Gerät aus zu tauschen.
                  Danke aber für alle Tips.

                  Schönes Wochenende

                  Kommentar


                  • #10
                    Wenn ansonsten heißes Wasser kommt, würde ich den Fehler bei der Mischbatterie suchen. Ich hatte damit nur Probleme und bin wieder auf einfache Einhebel-Mischer umgestiegen.
                    Kannst Du den Kaltwasserzulauf separat abstellen? Also so, dass an der Dusche nur noch Wasser vom Durchlauferhitzer, aber nichts an Kaltwasser ankommt? Wenn das funktioniert und das Wasser dennoch nicht warm genug ist, liegt es tatsächlich an der Leistung. Kommt aber heißes Wasser an, ist die Mischbatterie defekt oder ungeeignet.

                    Heimwerker.de
                    Heimwerker-Blog
                    Werkzeugtests

                    Kommentar


                    • #11
                      Spüle und Waschbecken ok - Durchlauferhitzer in Ordnung. Es liegt an der Handbrause oder des Duschthermostaten. Nicht jede Handbrause ist für Durchlauferhitzer geeignet. Prüf einfach mal, wie die Auslauftemperatur am Anschluß des Brauseschlauchs an der Armatur ist. Wenn ok, Schlauch ohne! Handbrause anschließen, testen. Auch ok? Das Problem liegt bei der Handbrause. Da, wo der Schlauch angeschlossen wird, ist wahrscheinlich ein kleines, feines Sieb, welches Wasser sparen soll. Wenn Du dies herausprokelst, sollte es funktionieren. Ansonsten sehen wir weiter, kauf nur nicht gleich einen neuen Durchlauferhitzer, wenn Du Dir die Finger am Waschbecken fast verbrüht, kann er ja wohl kaum defekt sein oder zu wenig Leistung haben. Er weiß ja schließt nicht, wo Du gerade zapft. Bin zwar noch im Urlaub, aber in ein paar Tagen wieder zu Hause, dann schaue ich hier wieder rein...
                      Gruß,
                      der Duke


                      Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

                      Kommentar


                      • #12
                        Genau, wie Duke sagt. Ich denke, es ist der Thermostatmischer. Tausche ihn gegen einen Neuen (für DLE geeignet) oder gegen einen normalen Einhebelmischer und lass den DLE wo er ist
                        Aber vorher natürlich das mit der Handbrause testen.

                        Dass du einen Thermostatmischer verbaut hast, habe ich irgendwie total überlesen und ich ging von einem Einhebelmischer aus.

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo wieder einmal,


                          Also, ich habe dann auch hier den Test gemacht;

                          Ich habe an der Mischbatterie den Schlauch, welcher zu der Stange die den Brausekopf verbindet herunter gemacht, auch hier wieder das Wasser langsam weniger werden lassen etc. eigentlich merke ich da keinen Unterschied zu der Temp. welche aus dem Brausekopf kommt wenn alles angeschlossen ist. Auch als ich dann einen Schlauch mit Handbrause angeschlossen habe schien mir die Temp. gleich.

                          Ich habe im Internet dann mal die Mischbatterie rausgesucht;
                          https://www.grohe.com/com-de/30898/s...3000&btn=29589 es müsste diese hier sein.

                          Wäre doch eingentlich komisch wenn sie bereits kaputt wäre, denn sie ist ja gerade mal 3 Jahre alt? Dass sie nicht für einen DLE gedacht ist kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen, denn das Badezimmer wurde ja von einer Firma renoviert, sprich die haben ja den DLE gesehen etc, die werden doch wohl nichts installieren was nicht dafür geeignet ist?

                          Ich werde am Wochenende mal bei der Mischbatterie an der Wand den Warmwasseranschluss losschrauben, so dass das Wasser so aus dem Rohr kommt, wenn es an der Mischbatterie liegt dann müsste ja dann das Wasser brühend warm austreten.

                          mfg

                          Kommentar


                          • #14
                            Kannst Du nicht irgendwo zwischen Durchlauferhitzer und Dusche das Kaltwasser zudrehen, sodass an der Dusche wirklich nur noch heißes Wasser ankommt?
                            Ebenso könntest Du die Dusche mal eine Weile laufen lassen und dann rechts an Dusche (etwa an der Manschette) prüfen, wie warm/heiß dort der Zulauf ist. Ist die Mischbatterie dort heißer als das Wasser, weißt Du, dass es mit der Mischbatterie nicht funktioniert oder diese defekt ist. Mitunter reicht schon etwas Kalk und sie mischt nicht mehr richtig.

                            Heimwerker.de
                            Heimwerker-Blog
                            Werkzeugtests

                            Kommentar


                            • #15
                              Leider weiss ich in der Wohnung keinen Hahn welcher das Wasser abschaltet. An den Rohren welche in der Nähre des DLE sind ist ein Absperrhahn, jedoch scheint der nur das Warmwasser nach dem DLE zu verteilen, denn als ich diesen zu drehte, kam nur noch das kalte Wasser aus dem Wasserhahn, das warme Wasser stand still.
                              An der Manschette habe ich schon geprüft, dort wird das Metall warm, ziemlich warm, jedoch nicht so warm dass man es nicht mehr anfassen kann.
                              Wie schon gesagt, am Wochenende werde ich einfach mal die Batterie am Warmwasseranschluss los machen und dann das Wasserlaufen lassen, dann kann ja aus der Wand an dem Anschluss nur das warme Wasser kommen, da sehe ich ja mal wie warm Dieses dann ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X