• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abluft für mobiles Klimagerät über Entlüfter-Dachziegel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abluft für mobiles Klimagerät über Entlüfter-Dachziegel

    Hallo zusammen, ich bin mir nicht 100% sicher, ob das Thema wirklich in diese Kategorie passt, aber ich probier es mal.

    Ich verwende im Sommer zur Kühlung eines ca. 20 m² großen Dachgeschossraumes ein mobiles Klimagerät. Sicher nicht die perfekte Lösung, aber für die obligatorischen 2 -3 Wochen, in denen wir in Deutschland Temperaturen um die 40 Grad haben, bringt das Gerät ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis. Ich bekomme den Raum damit in dieser Zeit zumindest auf ertragbare 28 Grad heruntergekühlt. Ohne Klimagerät sind hier Temperaturen von 36 Grad in der Nacht keine Seltenheit.

    Einzig die Entlüftung gestaltet sich etwas schwierig. Ich hatte mir hierzu im letzten Jahr einen Adapter gebaut, mit welchem das Abluftrohr an ein gekipptes Velux-Fenster montiert werden kann. Das funktioniert zwar, aber a) sieht das natürlich schon etwas verbastelt aus und b) kann man das Fenster so nicht schließen. Sehr unvorteilhaft, wenn man das Haus verlassen will. Ich würde mir daher gerne einen Entlüfterdachziegel in die Dachschräge einsetzen lassen, an welchen ich das Abluftrohr des Klimagerätes anschließen kann. Ich habe bereits mit einem Dachdecker gesprochen und von der Umsetzung her ist das ganze absolut unproblematisch. Die Frage ist nur:

    Ist das dann so fachgerecht, oder habe ich etwas nicht bedacht? Ich weiß, dass der Abluftschlauch nicht verlängert werden darf. Das wäre hier aber nicht der Fall, da der Schlauch sowieso nicht voll ausgezogen sein wird. Der Schlauch kann auf max. ca. 1,50 m ausgezogen werden. Ich würde ihn dann jedoch auf max. auf 0,8 m ausziehen, da das Gerät ja unmittelbar an der Dachschräge stehen wird. Der eigentliche "Weg" durch den Dachziegel wäre ja max. 30 - 40 cm lang, so dass die maximale Schlauchlänge trotzdem nicht überschritten wird.

    Bitte nicht generell darüber diskutieren, dass Monoblock-Geräte nicht besonders effizient sind. Das weiß ich. Das Klimagerät ist wirklich nur eine Kompromislösung für Extremtemperaturen. Ein Dauerbetrieb über den gesamten Sommer ist nicht vorgesehen.

    Danke.

    Ps.: Eine Skizze, wie ich mir das vorgestellt hatte, füge ich bei.
    Angehängte Dateien

  • #2
    Richtig umgesetzt finde ich das sogar ganz gut. Ich wüsste nicht, was dagegen sprechen sollte. Außer eventuell, dass Du die abgeführte Luft irgendwie "ersetzen" musst. Du würdest also irgendwo die warme Außenluft wieder in die Wohnung holen müssen. Wäre aber beim Lüften ja auch nichts anderes.

    Heimwerker.de
    Heimwerker-Blog
    Werkzeugtests

    Kommentar


    • #3
      Stimmt, aber ich denke mal, kein Haus der Welt ist so dicht, dass man hier tatsächlich aktiv Zuluft schaffen müsste, oder?

      Kommentar


      • #4
        Doch, nach den neusten Bauregeln sollte es so sein.
        Ob es bei Dir so ist, weiß ich natürlich nicht, ich würde aber für eine gezielte Luftzufuhr durch ein geöffnetes Fenster sorgen. So kannst Du halbwegs bestimmen, von wo die Luft kommt. Im ungünstigsten Fall könnte das sonst auch der aufgeheizte Dachboden sein. Dann doch lieber ein Fenster auf der Schattenseite des Hauses öffnen.

        Heimwerker.de
        Heimwerker-Blog
        Werkzeugtests

        Kommentar


        • #5
          Also im konkreten Fall handelt es sich um ein Haus aus Bj. 1995. Ich kann aber mit großer Sicherheit sagen, dass die Wohnung nicht 100% luftdicht ist. Man muss es aber positiv sehen: Durch die ständige Zwangsbelüftung hab ich keinerlei Probleme mit Schimmel.

          Aber du hast natürlich Recht. Im Zweifelsfall lässt man einfach im kühleren Erdgeschoss oder ein Fenster auf Kipp.

          Kommentar


          • #6
            Das ganze muss natürlich noch wieder tapeziert und gestrichen werden, aber für einen ersten Testlauf reicht der Aufbau. Ich habe das Klimagerät zu Testzwecken jetzt schon 2 x für jeweils eine Stunde laufen lassen. Funktioniert ohne Probleme wie erhofft. Der Abluftschlauf erreicht an der heissesten Stelle im Innenbereich ca. 45 °C. Der Lüfterdachziegel selber außen ca. 52 °C (gemessen mit einem Infrarot-Thermometer).

            Das einzige was mich stört und was ich zugegeben vorher nicht bedacht hatte, ist die Tatsache, dass der Lüfterdachziegel den Rohrdurchmesser auf 100 mm reduziert. Der Abluftschlauch des Klimagerätes hat einen Durchmesser von 150 mm. Der original Wandanschluss reduziert das ganze dann auf 120 mm. Von daher gehe ich einfach mal davon aus, dass zumindest 120 mm absolut unbedenklich sind. Ich glaube zwar nicht, dass der Sprung auf 100 mm jetzt groß etwas an der Funktion ändert, aber ich möchte die Frage trotzdem nochmal in den Raum stellen. Was meint Ihr?
            Angehängte Dateien

            Kommentar


            • #7
              Auswirken wird sich das vermutlich nur auf die Leistung und Geräuschentwicklung. Du solltest natürlich aufpassen, dass der erhöhte Leistungsbedarf nicht zur Erwärmung des Gerätes führt.

              Heimwerker.de
              Heimwerker-Blog
              Werkzeugtests

              Kommentar


              • #8
                Man könnte ja einen Lüfter zur Unterstützung einbauen

                Kommentar


                • #9
                  Ich hatte das Klimagerät aufgrund der aktuellen Hitzewelle jetzt gestern das erste Mal für ca. 4 Stunden am Stück im Einsatz.

                  Das ganze wird über eine Smartphone App gesteuert, welche auch einen Selbstecheck des Gerätes beinhaltet. Hier wurden mir auch nach den 4 Stunden keine erhöhten Werte gemeldet. Ich gehe daher mal davon aus, dass alles funktioniert wie es soll.

                  Die Idee mit dem Lüfter ist interessant, aber wäre das nicht eher kontraproduktiv? Das Gerät stößt ja enorme Mengen an heißer Luft aus. Laut Datenblatt bis zu 350 m³ / Stunde. Ich weiß nicht, ob ein 100mm Rohrlüfter hier tatsächlich für eine "Beschleunigung" sorgen würde. Ich hätte jetzt eher den Verdacht, dass er den Luftstrom bei diesen Mengen sogar noch blockiert, oder?

                  Kommentar


                  • #10
                    350 m³/h ist ja nicht übertrieben viel, aber du hast nicht ganz unrecht. Der Lüfter sollte auf jeden Fall mehr Luft bewegen, als das Gerät alleine schafft.
                    Wenn der Lüfter leistungsstark und leise sein soll, ist er aber sicher auch nicht mehr für ein paar Euro zu bekommen. Wenn es ohne gut funktioniert, würde ich ihn auch weglassen

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich würde auch keinen zweiten Lüfter einbauen. Dieser müsste exakt dieselbe Menge fördern, sonst gibt es unschöne Geräusche und wird sicher auch nichts verbessern

                      Heimwerker.de
                      Heimwerker-Blog
                      Werkzeugtests

                      Kommentar


                      • #12
                        Gut, dass es überhaupt solche mobilen Dinger gibt.
                        In meiner Wohnung war es über die heißen Tage echt krass warm und vor allem schwül.
                        Wir haben keine Klimaanlage, überlegen aber hiernach echt eine einbauen zu lassen.
                        Jedoch haben wir ein Ventilator für heiße Tage besorgt. Musste einfach sein, weil es nicht auszuhalten war :d
                        Wenigstens haben wir dadurch etwas frische Luft und kühle Luft bekommen.

                        Werden aber wie gesagt bald einen Fachmann kontaktieren damit wir die Sache klären wegen der Klimaanlage.

                        Wie sieht es bei dir aus ?
                        Zuletzt geändert von Duke; 24.06.2018, 17:35. Grund: Link entfernt

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X