• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heizung Vor und Rücklauf vertauscht, Ventil tauschen oder umgekehrtes Ventil

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heizung Vor und Rücklauf vertauscht, Ventil tauschen oder umgekehrtes Ventil

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe ja mittlerweile rausgefunden dass an mind. einem meiner Heizkörper der Vor und Rücklauf welcher aus dem Bodem kommt vertauscht ist.
    Oft habe ich ein immenses Klopfen in den Rohren und die Heizung wird nicht wirklich warm.
    Jetzt, will ich dann endlich etwas machen lassen :-)
    Mir stellt sich jetzt aber die Frage;
    habe ich besser unten, da wo die Leitungen aus dem Boden kommen ein Umkehrventil verbauen zu lassen
    http://www.direktbad24.at/eshop/herz...rm-p-5135.html
    oder besser oben da wo der Thermostat drauf ist ein Ventil mit umgekehrter Flussrichtung verbauen zu lassen
    https://www.nettoheizungshop.ch/Heim...ventil-1-2-Eck

    Es handelt sich hier um ein Mehrfamilienhaushalt, mit einer Zentralheizung.
    Einige haben mir gesagt dass dies eine Art Kreislauf ist, wenn ich also nur ein Ventil mit umgekehrter Flussrichtung einbauen würde, dann würde zwar das Hämmern in der Leitung aufhören wegen der Membran innen die dann richtig sei, jedoch würde das nicht das Problem lösen dass die Heizung nur manchmal geht da immer noch die Flussrichtgungen gegenseitig arbeiten würden? Weiter sei es dann ein Problem da das warme Wasser ja von unten kommt dass man dann die Temp. nicht richtig einstellen kann?


    Leider habe ich nicht viel Ahnung davon und der erste Sanitärmann hat mir dann einen KVanschlag von 1600€ gemacht ;-)

    eigentlich will ich ja nur dass die Heizung so wie ich sie aufdrehe auch wärm und auch weiter nicht mehr pocht.


    Vielen Dank für eure Tipps.

    mfG



  • #2
    Wenn ein Heizkörper den Zulauf unten und den Ablauf oben hat, funktioniert dieser grundsätzlich auch. Ist das Ventil offen, strömt das warme Wasser durch den Heizkörper. Dabei ist die Richtung erst mal egal.
    Nachteile sehe ich, wenn das Ventil schließt. Dann wird sich das warme Wasser nach oben begeben und das kühlere Wasser eher nach unten. Wenn dann das Ventil wieder öffnet, wird erst mal warmes Wasser aus dem Heizkörper gedrückt. Das kann so nicht ganz gewollt sein.
    Aber wir haben ja hier unsere Fachleute für den Bereich

    Kommentar


    • #3
      Kannst Du mal ein Bild posten, wo man den betroffenen Heizkörper mit seinen Anschlüssen sehen kann?
      Gruß,
      der Duke


      Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

      Kommentar


      • #4
        Hallo und danke für die schnelle Antwort,

        ich denke mal anhand des Bildes müsste man die Anschlüsse erkennen können.

        mfG
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • #5
          In diesem Fall brauchst Du das Ventil aus Deinem zweiten Link. Du hast ja beschrieben, der untere Anschluß wird zuerst warm. Dann ist der Heizkörper sicher falsch angeschlossen. Genau dafür gibt es diese Umkehrventile. Ich weiß nur nicht, warum der Kostenvoranschlag dermassen hoch ist..?
          Gruß,
          der Duke


          Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

          Kommentar


          • #6
            Danke wieder einmal für die schnelle Antwort,

            ich war mir nicht sicher was besser zu machen ist, oben den Anschluss (Link2) austauschen damit das Brummen weg ist oder besser Link 1 und dann unten abflexen, verteiler drauf damit dann die Heizung normal läuft, sprich von "Oben befeuert" wird, dann wäre ja wieder die Flussrichtung des Wassers richtig. Beide müsste ja gehen, ich weiss bloss nicht was besser ist.

            Zu der Sache mit dem Kostenvoranschlag;
            Laut Fachmann sollte er dann dies machen;
            Heizung / Punpe ausschalten
            Kreisslauf entleeren,
            Heizkörper abbauen und entleeren
            Rohre abschneiden
            Verteiler anbauen und anschweissen
            Heizung wieder in Betrieb nehmen
            Druck einstellen
            Heizung entlüften



            mfG

            Kommentar


            • #7
              Der Umkehrblock aus Deinem zweiten Link ist für sogenannte Ventilheizkörper, wo die Anschlüsse verwechselt wurden.
              Diese Heizkörper werden von unten angeschlossen.
              Arbeitsablauf in Deinem Fall:
              Heizung / Pumpe ausschalten.
              Wasser über das Entlüftungsventil am Heizkörper ablassen, bis nichts mehr kommt.
              Da der HK scheinbar der Oberste an dem Strang ist, kommt da auch nicht allzu viel Wasser.
              Lappen links unter den HK legen, Ventil austauschen.
              Heizungsanlage auffüllen, den HK entlüften.
              Heizung / Pumpe wieder einschalten.
              Arbeitszeit geschätzt: 1,5 Stunden
              Gruß,
              der Duke


              Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

              Kommentar

              Lädt...
              X