• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geberit Pushfit - Heizkörperanschluss

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geberit Pushfit - Heizkörperanschluss

    Ich plane für die Sommermonate zwei Räume im Keller mit einer Heizung auszubauen.
    Nach einer Holzunterkonstruktion mit Isolierung kommt noch eine OSB - Platte drauf und dann ein Wandpaneel.

    Es wäre also genügend Platz, die Geberit Pushfit Rohre unter dem Wandpaneel zu verbauen.

    Aber für den Anschluss des Geberit Pushfit Systems an den Heizkörper finde ich keine einfache Lösung, nur jenen über Übergang Gewinde (vom Heizkörper) auf das Pushfitsystem / dann ein kurzes Stück Pushfitrohr / und dann einen 90 Grad Winkel, um abschließend entlang der Wand zum nächsten Heizkörper zu gelangen.

    Bitte, kann mir jemand helfen, wie ich das wesentlich effektiver machen kann.
    Vielen Dank im Voraus!

  • #2
    Ich verstehe das Problem nicht ganz. An den Heizkörper kommt ja normalerweise erstmal so ein Hahnblock wie im Link. Hier mit 1/2" Aussengewinden, die nach unten zeigen. https://www.amazon.de/Oventrop-Multi.../dp/B00BN4LYW0 (hab versehentlich 3/4" verlinkt, aber das Prinzip ist ja gleich)

    Und von Pushfit kommt dann ein "Geberit PushFit Übergangswinkel 16mm x 1/2" IG Rotguss" mit 90°-Winkel. Den Winkel bringst du so an, dass er nicht senkrecht nach hinten zeigt, sondern in einem Winkel in dem sich das Rohr langsam an die Wand "anschmiegt". das Rohr ist ja flexibel und verläuft dann nach 10 cm wieder parallel zur Wand hinter dem Paneel.

    Einziges Problem dabei könnte sein, dass du die beiden Winkel nicht beide an den Hanblock schrauebn kannst, da die sich gegenseitig beim Einschrauben behindern. Dann kannst du z.B. so ein Übergnagsstück mit Überwurfmutter verwenden. https://www.amazon.de/Messing-Versch.../dp/B01IRM9QWK

    Oder du machst halt die komplette Verschraubung ausserhalb der Paneele mit Messingwinkeln und Messing-Verlängerungsstücken oder Kupferrohren. Da kriegt man kleinere Winkel mit hin und das ganze Plastikzeug bleibngt hinter dem Paneel.

    Kommentar


    • #3
      Wenn es kein Ventil - Heizkörper ist, braucht er auch keinen Ventilblock. Vielleicht möchte er den Heizkörper ja herkömmlich mit Thermostatventil und Rücklaufverschraubung anschließen. Sein Problem liegt in der Natur aller steckbaren Rohrsysteme: Es gibt keine Formstücke, die man direkt miteinander verbinden kann, man muß immer ein Stückchen Rohr dazwischen setzen, und dadurch wird die ganze Geschichte zu lang. Mit diesen Systemen klappt sein Vorhaben nicht.

      @jank: Der verlinkte Ventilblock ist schon richtig in 3/4" Zoll. Entweder haben Ventilheizkörper unten 3/4" Aussengewinde, oder 1/2" Innengewinde. In die Innengewinde kommen dann Reduziernippel 3/4" auf 1/2" (liegen meist bei), und so hat man wieder ein 3/4" Aussengewinde vür die Überwurfmuttern des Ventilblocks. Ich selbst habe noch keinen HK gesehen, wo ein 1/2" Ventilblock dran passt. Genaugenommen habe ich auch noch nie einen Ventilblock in 1/2" gesehen.
      Gruß,
      der Duke


      Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

      Kommentar


      • #4
        Vielen Dank für Eure Antworten!
        Die Antwort von Duke trifft es auf den Punkt: das Ganze wird nach hinten zu lang.

        Kommentar


        • #5
          Ja, wie gesagt, wegen der flexiblen Rohre bist du ja nicht gezwungen alles im rechten Winkel zu verlegen. Oder du machst halt die ersten paar Zentimeter, bis du parallel zur Wand bist, in Messing/Kupfer.

          Kommentar


          • #6
            Danke!
            Deine Idee mit Messing/Kupfer scheint mir am sinnvollsten.
            Ich spiele noch mit folgendem Gedanken: Wenn ich zwischen Wandpaneel und Heizkörperaufhängung eine 2cm dicke Holzlatte einbaue, dann hätte ich (inkl. der Übergänge) genügend Platz, mit dem Rohr eine 90 Grad Biegung hinzubekommen.
            Aber schon jetzt: Nochmals Danke für Eure Unterstützung!

            Kommentar

            Lädt...
            X