• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wandverkleidung mit Rigpips-Platten...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wandverkleidung mit Rigpips-Platten...

    ... dazu hätte ich mal eine Frage und zwar "atmet" die Wand dahinter dann noch? Denn "hinter" der Abstellkammer sollen Fliesen kommen.
    Die Rigips-Platten wurden mit Ansetzbinder direkt auf die Ziegelwände "montiert". Die Verbindungsstellen wurden verspachtelt und jetzt soll die Abstellkammer fertig gemacht werden.
    1. Ausmalen: braucht man da einen speziellen Untergrund?
    2. Verlegen von Dübeln: Sollten die bis ins Mauerwerk gehen, oder reicht es, wenn die Dübel sich direkt hinter der Rigipswand verspreizen (für Regale).
    Danke schon mal für eure Mühe
    LG Mizzy

  • #2
    1. Rigips (zumindest den grauen) erst mit (billigem) Tiefgrund behandeln, sonst saugt der Untergrund zu stark, die Farbe trocknet zu schnell und es gibt Risse.

    2. Rigipsdübel halten in ausreichender Anzahl schon einiges aus, aber da die Platten nur angeklebt sind ist das ja im Endeffekt so als wäre das Regal nur an die Wand geklebt. Ich würde bis auf den festen Untergrund durchbohren.

    Kommentar


    • #3
      Hallo jank,
      vielen Dank für Deine rasche Antwort. Dann werde ich mir mal Untergrund und Farbe besorgen und doch die längeren Dübel und Schrauben zulegen.
      Eine Frage noch: weisst Du, wie das mit dem "Feuchtigkeits"-Verhalten der Ziegelmauer hinter der Rigipsplatte aussieht?
      Mit Fliesen "versiegelt" man die Wand ja doch ziemlich (laut Aussagen eines Fliesenlegers). Wie ist das mit Rigipsplatten?
      Vielen Dank und liebe Grüße
      Mizzy

      Kommentar


      • #4
        Gipskarton hat in etwa eine Dampfdurchlässigkeit wie Mauerwerk

        Kommentar


        • #5
          Hallo Jan-Inf,
          danke für die Info. Jetzt kann ich mich danach richten. Laut Fliesenleger soll man (angeblich) nie eine Mauer von beiden Seiten "verfliesen".
          LG Mizzy

          Kommentar


          • #6
            Das mit der "atmenden" Wand ist mir immer etwas zu pauschel. Wenn da nicht grade ein Baufehler vorliegt und Wasser vom Erdreich oder vom Dach in die Wand kommt sind das je eher Kleinstmengen an Feuchtigkeit die in die Wand gehen. Und das was über eine ungeflieste Fläche reinkommen kann muss auch über die selbe Fläche wieder rauskommen.

            Bestes Beispiel für beidseitig geflieste Räume dürften Schwimmbäder sein, da sind meist alle Räume rundum verfliest oder anderweitig wasserdicht beschichtet. Und totzdem liest man ja ja eher selten von Bauschäden durch exzessive Verfliesung. Allerdings mag z.B. im Altbau oder anderen speziellen Bauwerken die Regel trotzdem sinnvoll sein.

            Kommentar


            • #7
              Schwimmbäder sind in jeder Hinsicht anders gebaut und werden auch anders genutzt. Fast immer sind die Bauten von Schimmel durchsetzt, wenn man irgendwo eins abgerissen wird. Da wird dann eben einfach exzessiv mit Chlor gearbeitet, um den Schimmel oberflächlich zu vernichten und die Sporenbelastung gering zu halten. Täglich schlafen sollte man dort aber wohl besser nicht

              Oft hat man bei den Wänden mit den Wasserleitungen auf der einen Seite die Küche und auf der anderen das Bad. Hier sollte man in der Küche aber besser nur den Bereich über der Arbeitsfläche verfliesen, damit die Wand noch Feuchtigkeit, die evtl. vom Bad her ins Mauerwerk eindringt wieder abführen zu können.

              Kommentar


              • #8
                Ich sehe durchaus, dass es in einigen Fällen sicherer ist nicht beidseitig zu fliesen, ich wollte auch nur anmerken, dass das wohl keine feststehende Architektenregel sein kann. Wenn ich an meine Studentenzeit (Studentenwohnheime) oder Zeit in Jugendherbergen zurückdenke, dann gab es da immer viele beidseitig geflieste Wände, schon einfach weil es praktisch ist 2 Bäder, Küchen, Nasszellen und sowas nah zusammen zu bauen um Rohrleitung zu sparen.

                Kommentar


                • #9
                  Bei mir ist es so, dass besagte Abstellkammer sich genau hinter dem Schlafzimmer befindet und das Bad ebenfalls. Natürlich habe ich nicht unbedingt Bock darauf, dass sich im Bad jede Menge Schimmel tummelt. Und da ich das ja jetzt noch "beeinflussen" kann - sprich, nur eine Seite der Mauer verfliesen, nämlich die im Bad - werde ich es auch so machen.
                  Wie oft muss ich denn die Abstellkammer schon ausmalen. Alle zehn Jahre mal. Okay, ist lästig, die Regale von der Wand zu schrauben und wieder retour. Aber da muss ich ohnehin die gesamte Abstellkammer ausräumen. Da macht das auch nicht mehr so viel aus.
                  Auf alle Fälle danke ich euch für eure Ratschläge. Wenn man mit einem Werkstoff keine Erfahrung hat, ist es immer besser, zu fragen. Und im Baumarkt war die Antwort nicht wirklich "ergiebig".
                  Auch bei Mr. Google habe ich keine befriedigende Anworten erhalten. Deshalb danke noch einmal an euch zwei, dass ihr euch die Mühe gemacht habt
                  und einen schönen Sonntag...
                  LG Mizzy

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: EG Grundriss.jpg
Ansichten: 1
Größe: 456,8 KB
ID: 99727

                  Kommentar


                  • #10
                    Da muss man echt auf einiges achten.
                    Wie läuft es denn ?y

                    Kommentar


                    • #11
                      Im Moment gar nicht, da ich mit "Taxi" spielen für meine beiden Kinder und vor allem Schnee schaufeln beschäftigt bin.
                      Aber ab nächster Woche haben die beiden nur noch Prüfungen. Wenn es die Schneelage zulässt, kann ich da dann weiter machen und hoffe, bis Ostern alles montiert zu haben - auch die Schiebetür.
                      LG Mizzy

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X