• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Türschloss zerstört ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blebbens
    hat ein Thema erstellt Türschloss zerstört ?

    Türschloss zerstört ?

    Hallo,

    eben wollte ich ein elektronisches Aufsatz-Schloss von Nuki an den Schließzylinder meiner Haustür montieren.
    Seither kann ich weder mit noch ohne montiertem elektronischen Aufsatzschloss den Schlüssel von innen drehen. Von außen lässt sich der Schlüssel normal leichtgängig drehen.

    Ich denke, ich habe das Aufsteckschloss zu fest an den Schließzylinder von ABUS montiert/angezogen - wobei dieselbe Montage beim Vorgänger kein Problem darstellte. Man kann von oben auf dem Zylinder Kerben der Montagemadenschrauben sehen.

    Nun bin ich unsicher, ob ich den Fehler selbst beheben kann oder einen neuen Profilzylinder kaufen muss.

    Beim Profilzylinder handelt es sich um ein Fabrikat von ABUS (Sicherheitsschloss). In der Tür ist die Zahl 92 eingeprägt, was wohl auf die Länge des Zylinder hinweist.

    Es wäre klasse, wenn jemand helfen kann. Wie kann ich die Gängigkeit von innen wiederherstellen ?

    Wenn das nicht funktionieren sollte: Welches wertige und sichere Sicherheitsschloss - von innen/außen gleichzeitig schließbar - empfiehlt sich heutzutage und mit welchen Kosten muss ich rechnen ?


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: wlJkHGDnRFe%BakjY8+CRQ.jpg
Ansichten: 1
Größe: 3,90 MB
ID: 98667 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: TvCI4wo6RJGGOjGqoKzULw.jpg
Ansichten: 1
Größe: 4,87 MB
ID: 98668

  • jank
    antwortet
    Wobei, wenn du wieder dein Nuki Smart Lock installieren willst brauchst du ja einen Zylinder, der innen etwas übersteht. Könntest dann ein 50/40 oder 60/40 nehmen, dann haben die Madenschrauben auch mehr Halt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Jan-Inf
    antwortet
    Also passt ein 40-40 Zylinder.
    Sowas gibt es doch in jedem Baumarkt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Blebbens
    antwortet
    Ist innen 45 und aussen 40mm... wobei innen 8mm übersteht.

    Nun wundert mich, dass ich diese Maße kaum finde bzw. die Lieferzeiten enorm sind.
    Iseo MC-5 oder DOM 333RS8MTBVDS BZ+ passen irgendwie nicht zu den Maßen.

    Der jetzige ausgebaute Zylinder hat zwar oben die Einkerbung von der Madenschraube, aber mehr ist auch nicht zu sehen.
    Die Ideeist, dass das Schloss mit einem Bohrschutz aufgrund der Einkerbung reagiert... man sieht aber nichts. Verstehe nicht, warum der Schlüssel nur mit Gewalt dreht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Duke
    antwortet
    Beim Messen des Zylinderes daran denken, dass er zwei Seiten hat. Also immer von der Aussenkante zur Mitte Schraubenloch messen, und zwar von beiden Seiten.

    Einen Kommentar schreiben:


  • jank
    antwortet
    Erstmal Zylinder ausbauen und gucken ob es wirklich am Zylinder selbst liegt.

    Wenn du was neues brauchst, direkt den ausgebauten Zylinder messen, überlegen ob er vielleicht auch ein paar Millimeter kürzer sein darf und dann das kaufen was dein Geldbeutel zulässt. Bei Schliesszylindern ist die Rechnung recht einfach - mehr Geld = mehr Sicherheit. Wobei der Zylinder ja nicht sicherer sein muss als die Tür. Wenn amn die Tür mit einem Brecheisen in 10 Sekunden aufkriegt braucht man keinen Zylinder, dereinem Einbruchsversuch 10min stand hält.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X