• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dachfenster und Schwitzwasser

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dachfenster und Schwitzwasser

    Hallo Profis,

    jetzt brauche ich bitte mal eure Tipps. Leider bin ich hier, und auch im Internet nicht fündig geworden.

    Trotz stoßlüften, bildet sich im Winter des Öfteren Schwitzwasser am Plastik Velux Dachfenster. Ich wische das Wasser morgens immer weg, aber dennoch haben sich bräunliche Wasserflecke/Verfärbungen auf dem Rigips bzw. an der Wand am Fenstervorsprung gebildet und teilweise sogar Tropfenspuren gezogen.

    Auch die gestrichene Farbe platzt in den Ecken etwas ab und man sieht Risse am Übergang vom Fenster zur Wand. (Oh, ich hoffe ihr versteht, was ich beschreiben will?!

  • #2
    Hm jetzt wurde mein Text nur halb gesendet. Meine Frage lautet: wir möchten das neu spachteln und streichen. Gibt es hier etwas zu beachten oder eine spezielle Grundierung/wasserabsorbierende Farbe um zukünftige Wasserflecken und auch Schimmel zu vermeiden?

    Danke & Grüsse
    ann

    Kommentar


    • #3
      Im Raum ist eine gewisse Feuchtigkeit (meist durch die Leute in dem Raum)
      Das Fenster ist der kälteste Punkt im Raum, darum kondensiert dort die Feuchtigkeit.

      Die Nummer mit dem Stoßlüften ist gut. Leider bringt das selten was. (Auch wenn das immer noch propagiert wird)

      Was bringt etwas? Ein besser isolierendes Fenster würde das Problem evtl. nur verlagern.
      Mehr lüften hilft immer, ist aber oft keine praktikable Lösung.
      Das Gleiche gilt für den Ratschlag, weniger Feuchtigkeit einzutragen.
      Am Kondensationspunkt das Wasser so führen, dass es keinen Schaden anrichtet, ist vermutlich die beste Variante.

      Kommentar


      • #4
        Wenn du da eine Stelle hast an der auch in Zukunft immer wieder Wassertropfen langfliessen werden, dann kannst du den Bereich auch wasserdicht streichen. Latexfarbe ist nicht 100% wasserdicht, Elefantenhaut wäre die richtige Wahl. Damit sieht die so gestrichene Stelle dann allerdings auch etwas glänzend aus und man sieht den Unterschied zur normalen Wandfarbe.

        Kommentar

        Lädt...
        X