• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Linoleum 1958 Asbest und Kleber Gestank

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Linoleum 1958 Asbest und Kleber Gestank

    Hi miteinander
    Ich bin kürzlich in eine mietwohnung eingezogen und habe unter dem Laminat einen echten
    Linoleum aus dem Jahre 1958 gefunden welcher noch auf gewebe aufgebracht ist, die unterseite des Linoleum ist Rot
    Und zum. Esstrich hin ist ein schwarz gräülich brauner kleber verarbeitet, ich werde Linoleum und kleber in ein fachlabor senden um zu testen ob irgendwas davon asbesthaltig ist.

    Dennoch mache ich mir sorgen und wollte hier eure Meinung wissen ob darin eventuell asbest ist.

    Das zweite problem ist, wir haben zwar mit wasser und spachtel den meisten kleber abbegkommen aber nicht alles und der kleber stinkt wiederlich hat jemand eine idee wie ich den gestank wegbekomme?

    Und nein es richt nicht nach teer oder öl. Es. Ist einfach ein muffiger ekelhafter Geruch


    Freubdliche Grüße

  • #2
    Asbest im Linoleum? Hat man sowas jemals gemacht und wenn ja, warum?
    Linoleum wurde klassisch auf Jute aufgebaut

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Jan-Inf Beitrag anzeigen
      Asbest im Linoleum?
      Es gehz ja nicht nur um den Linoleum sondern auch um den kleber

      Kommentar


      • #4
        OK, das ist dann noch absurder. Warum sollte man Asbest in einen Kleber mischen?
        Asbest ist ein faseriges Mineral. Wenn man es in einen Kleber mischen würde, hätte dieser dann eine Konsistenz wie Glasfaserspachtel. Das kann ja durchaus erwünscht sein, aber nicht bei Teppichkleber.

        Kommentar


        • #5
          Anschreiben hast du dich noch in keinster weise durch themen wie PAK kleber und Papierschicht Linoleum geleseb und kennst dich in keinster weise aus

          Kommentar


          • #6
            Liegt vielleicht daran, dass es sich nicht um Linoleum handelt, sondern um PVC-Belag in Linoleum-Optik.

            Heimwerker.de
            Heimwerker-Blog
            Werkzeugtests

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Ricc_D Beitrag anzeigen
              Liegt vielleicht daran, dass es sich nicht um Linoleum handelt
              Nein wie oben in meinem Post beschrieben handelt es sich um orginalen Linoleum auf gewebe

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Burningx2 Beitrag anzeigen
                Esstrich hin ist ein schwarz gräülich brauner kleber verarbeitet, ich werde Linoleum und kleber in ein fachlabor senden um zu testen ob irgendwas davon asbesthaltig ist.

                Dennoch mache ich mir sorgen und wollte hier eure Meinung wissen ob darin eventuell asbest ist.
                Warte einfach das Ergebnis ab, denn Hellseher sind hier sicher keine unterwegs .... und manche Bilder sagen mehr von einer Situation als tausend Worte.

                Kommen da eigentlich Fliesen rein, da du den Boden raußreißt?
                Ditschy
                Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

                Kommentar


                • #9
                  Habe leider von keinem hier einen tipp bekommen was ich gegen den wiederlichen geruch machen kann

                  Kommentar


                  • #10
                    Na ja, wenn da Asbest enthalten ist, sollte der Heimwerker seine Grenzen kennen und lieber eine entsprechende Firma beauftragen.
                    Weitere Infpormationen findest Du hier: http://www.umweltbundesamt.de/themen...-stoffe/asbest

                    Heimwerker.de
                    Heimwerker-Blog
                    Werkzeugtests

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Burningx2 Beitrag anzeigen
                      Habe leider von keinem hier einen tipp bekommen was ich gegen den wiederlichen geruch machen kann
                      Wie wäre es mit Duftstäbchen ....

                      Doch wenn man altes Zeugs rausreißt, riecht es meist nunmal, das ist also eher normal (... und Geruchsinternet gibt es noch nicht ).
                      Sonst könntest evtl. noch versuchen mit Wärme Kleberreste abzuschaben. Aber da du uns dennoch keine Einzelheiten zum ganzen Vorhaben verraten möchtest, kann man auch kaum einen Rat zu weiteren Schritten geben ... außer evtl. grundieren.
                      Ditschy
                      Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

                      Kommentar


                      • #12
                        Im endefekt ist eigentlich völlig egal was ich mit dem raum mache Ditschy denn der geruch kommt durch alles durch

                        Der raum ist jetzt seit über 2 wochen leer und ich lasse ganze zeit fenster auf

                        Sobald aber die klebe reste die noch da sind mit wassed in Berührung kommen fängt es an wiederlich zu stinken

                        Und mit tipps hätte ich zum. Beispiel erwartet eine grundierung die zum Beispiel alles verschliest oder bodebausgleismasse das wäre Vorschläge aber wie ich schon merke sind hier --Bitte Netikette beachten--

                        Ps es kommt trittschalldaemmung und Klick Vinyl rein keines von beiden ist geruchsaufhalten so wie jeder andere belag der welt auch nicht
                        Zuletzt geändert von Ricc_D; 16.11.2017, 12:54. Grund: Bitte Netikette beachten

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich möchte Dich bitten, auf Beleidigungen zu verzichten.
                          Du bezichtigst uns, keine Hand- oder Heimwerker zu sein und suchst selbst nur nach einer Pfuschlösung, indem Du alles versiegelst. Ist da wirklich Asbest enthalten, worüber Du uns bisher im Unklaren lässt und es vermutlich selber noch gar nicht weißt, gäbe es bei mir kein Versiegeln. Da müsste eine Fachfirma ran, die das ordnungsgemäß entsorgt. Hast Du tatsächlich Tipps erwartet, die Deiner Gesundheit schaden können?

                          Heimwerker.de
                          Heimwerker-Blog
                          Werkzeugtests

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke.
                            Hab es jedoch nicht gelesen, aber er sollte mal überlegen, warum ein Handwerker sich „immer“ jede Situation vor Ort anschaut und hinterfragt, usw. - so müssen selbst User Hand- oder Heimwerker alle Infos zum Projekt erfahren/wissen um einen vernümpftigen Rat zu geben ... doch er will es nicht kapieren!
                            Ditschy
                            Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

                            Kommentar


                            • #15
                              Verstehe ich das richtig, dass du Asbest vermutest, eine Probe ins Labor schickst und während du auf das Ergebnis wartest reißt du schonmal alles raus und versuchst alles zu entfernen?
                              Ist dir klar, dass Asbest völlig unschädlich ist, solange man es nicht raus reißt?

                              Du hättest das Zeugs besser drin liegen lassen sollen und das Laminat einfach oben drauf.

                              Wegen dem Gestank, lass den Boden gut trocknen und dann kommt doch eine Dampfbremse auf den Boden. Die bremst auch Geruch. Bzw. wenn ich das richtig verstanden habe stinkt es nur wenn es nass ist. Also einfach nicht nass machen und Dampfbremse drauf

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X