• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geräuschdämpfender Bodenbelag

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geräuschdämpfender Bodenbelag

    Hallo zusammen,

    ich bin dabei den ersten Stock in meinem Elternhaus (4 Zimmer + Bad, ca.100m^2) auszuräumen und zu renovieren, da dieser jetzt erstmalig vermietet werden soll. Im Erdgeschoss wohnt meine Mutter, die sich teilweise über Schrittgeräusche aus dem 1. Stock beschwert. D.h. ich muss irgendeine Form von geräuschdämpfendem Bodenbelag verlegen. Aktuell ist Parkettboden im 1. Stock verlegt.
    Kann man einfach einen Teppichboden über das Parkett verlegen? Wahrscheinlich ist das aber für potentielle Mieter nicht die schönste Alternative. Was kann man denn als Alternative und auch möglichst kostengünstig verlegen? Ich kenne mich damit überhaupt nicht aus.

    Besten Dank im voraus!
    Daniel

  • #2
    Klar, ein dicker Teppich auf dem Parkett geht ohne Probleme und dämpft auch den Trittschall am Besten.

    Kommentar


    • #3
      Mit Teppich dämpft man nur die Geräusche durch Schuhe, das eigentlich Laufgeräusch mit Socken/Bahrfuß bleibt eher bestehen.
      Ditschy
      Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

      Kommentar


      • #4
        Ich bin mir nicht sicher. Wie gesagt dämpft Auslegware nur das klackernde Geräusch von Schuhen. Trampeln überträgt sich weiterhin. Vielleicht wäre Laminat und Trittschalldämmung sogar besser, da Du die Laufschicht vom Untergrund trennst. Entstehende Klackergeräusche dürften beim Mieter oben bleiben.

        Denke ich mir zumindest so.

        Heimwerker.de
        Heimwerker-Blog
        Werkzeugtests

        Kommentar


        • #5
          Empfehle dir Trischalldämmung mindestens 5mm und Klick Vinyl der ist leiser beim laufen als laminat kostet abet auch ein vielfaches

          Kommentar


          • #6
            Bei Klick Vinyl soll man nur 1-2mm Unterlage nehmen, da sonst die Fugen brechen!
            Ditschy
            Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

            Kommentar


            • #7
              Generell bei Klick-Varianten würde ich so wenig Trittschalldämmung, wie möglich verwenden. Je mehr der Untergrund nachgibt, desto mehr werden die Fugen belastet.

              Heimwerker.de
              Heimwerker-Blog
              Werkzeugtests

              Kommentar

              Lädt...
              X