• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

welche Trittschalldämmung bei 8 mm Laminat ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • welche Trittschalldämmung bei 8 mm Laminat ?

    Hallo Kollegen,

    Ich habe zwar vor gut 10 Jahren schon mal Laminat verlegt, habe nun aber für das nächste Projekt Fragen, von denen ich mir hier die eine oder andere Antwort erhoffe.

    Ich werde demnächst gut 42 m2 Laminat über 4 Räume verlegen (drei Kinderzimmer mit einem kleinen Flur verbunden) . Die Ware ist 8 mm stark.
    Nun meine Fragen:
    1. Welche Trittschalldämmung eignet sich am besten ? Genügen 2 mm Stärke oder sind die 5 mm dicken Dämmmatten viel besser ?
    1a. Wenn Dämmmatten, sind diese zumindest noch etwas flexibel, um kleine Unebenheiten ausgleichen zu können ?
    2. Verlege ich das Laminat idealerweise bis unter die Türzargen oder nur bis an deren Rand ?
    2a: Wenn nur bis an den Rand, sollte ich den entstehenden Spalt dann einfach mit einem Laminat-Füllmaterial schliessen ?
    2b: Wenn bis unter die Türzargen, wäre dann eine flexibel Dämmfolie darunter nicht geeigneter, um das Laminat besser "einpassen" zu können ?

    Ich habe mal gemessen und habe vom Estrich bis zur Türzarge nur 10 mm, müsste also dort u. U. mit etwas Druck auf's Material arbeiten.

    Was sagen die Erfahrenen ?

    Ich danke Euch

    Holger

  • #2
    1. Ich bin mit 2 mm zufrieden und würde auch nur mehr verwenden, wenn es starke Unebenheiten gibt. Je dicker die Trittschalldämmung ist, desto mehr gibt das Laminat unter Belastung nach und um so mehr werden die Fugen belastet.
    2. Das hängt von den Zargen ab und ob sie gekürzt werden müssen/können. Ich finde, drunter sieht sauberer aus.
      1. Eigentlich schon, dafür gibt es dieses ja. Wobei ich skeptisch bin, dass das Spezial-Silikon tatsächlich die erforderliche Bewegung aufnehmen kann. Eigene Erfahrungen habe ich aber nicht damit.
      2. Trittschalldämmung sollte eigentlich weich sein, zumindest die, die ich bisher verwendet habe. Dämmmatten habe ich bisher nicht genutzt.

    Heimwerker.de
    Heimwerker-Blog
    Werkzeugtests

    Kommentar


    • #3
      Ich habe bei mir einen Raum mit einer dicken Trittschalldämmung verlegt und würde es nicht wieder tun. Beim Laufen hört es sich so an als wenn man über einen Pappkarton läuft, die dünnere Dämmung in den anderen Räumen klingt da deutlich besser.

      Kommentar

      Lädt...
      X