• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Böden auf unebenen Holzdielen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Böden auf unebenen Holzdielen

    Hallo Boden-Experten,

    ich möchte zu Hause in einigen Räumen Klick-Kork oder Laminat verlegen.
    Das Problem ist, dass in diesen Zimmern jeweils leicht unebene alte Dielen liegen.

    Meine Frage: Kann ich auf die alten Dielen einfach Trittschalldämmung und dann OSB-Platten verlegen und darauf dann den Klick-Kork oder das Laminat? Falls ja, welche Art Trittschall und welche Stärke bei den OSB-Platten würdet ihr empfehlen?

    Danke für die Hilfe!

    Marc

  • #2
    Ich würde da (wenn überhaupt) nur eine ganz einfache Trittschalldämmung unter die Bodenplatten legen.
    Die Platten sollten so verlegt werden, dass sie selber keine Unebenheiten produzieren. Darauf kann man dann ganz normal mit Trittschalldämmung aufbauen

    Kommentar


    • #3
      Erstmal die Dielen prüfen. Wenn die leicht krumm sind, dann kann das bedeuten, dass die Nägel/Schrauben sich schon lösen und dann haut man besser direkt ein paar neue rein. Danach mit der Wasserwaage drauf und prüfen wie stark die Höhenunterschiede noch sind. 3 bis maximal 4mm kann man mit Trittschalldämmung ausgleichen. Erst wenn es noch mehr ist sollte man überlegen ob man zusätzlich noch eine OSB-Schicht zum begradigen braucht. Das OSB würde man dann aber vermutlich eher direkt auf die Holzdielen schrauben und die Trittschalldämmung dann zwischen OSB und Laminat legen.

      Umgekehrt, so wie du dir das ausgedacht hast, geht es natürlich auch. Trittschall auf die Dielen, dadrauf dann OSB (ab 12mm), OSB an Nut und Feder verkleben und durch die Trittschalldämmung durch mit den Dielen verschrauben. Dann ist die Dämmung aber nur zum Füllen der Hohlräume da und hat zur Verminderung des Trittschalls fast keinen Effekt mehr.

      Kommentar


      • #4
        Danke schon einmal! Das war sehr hilfreich... Ich werde die Unebenheiten mal ausmessen.

        jank Mit "dann haut man besser direkt ein paar neue rein" meinst du die Nägel, oder? Oder neue Dielen?

        Kommentar


        • #5
          Ja, Nägel oder Schrauben. Zuviel geht da fast nicht. Hab selber vor kurzem einen alten Dielenboden mit neuem Belag überdeckt und da hab ich neben jeden alten Nagel auch nochmal eine dicke Schraube gesetzt. Damit kann man die alten Dielen oft wieder richtig grade ziehen. Schön sehen sie danach natürlich nicht mehr aus, aber wenn eh alls unter Laminat verschwindet ...

          Kommentar

          Lädt...
          X