• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Putz um Steckdose ausgerissen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Putz um Steckdose ausgerissen

    Hallo zusammen!

    Mir ist eine Steckdose aus der Wand gerissen. Dabei ist viel Putz mitgekommen, sodass das entstandene Loch in der Wand größer ist als die äussere Steckdosenblende.

    Wie muss ich jetzt genau mit dem Verputzen vorgehen?

    Ich habe davon leider keine Ahnung und vor Strom habe ich höchsten Respekt.

    Danke schonmal für Eure Antworten!

    Alex

  • #2
    Hallo Selfmader und Willkommen im Forum.

    Verschlossen wird es mit Gips.

    Wenn aber beim rausreißen der Putz mit beschädigt wurde gehe ich mal davon aus der der Putz recht Dick aufgetragen wurde so das die Steckdose womöglich nicht oder nur zum Teil in der Schalterdose befestigt war.

    Ein gutes Bild wäre sehr hilfreich.

    Wenn der Putz wirklich dick aufgetragen wurde so kaufe dir im Baumarkt eine neue Schalterdose, schneide den vorderen Rand in der Dicke des Putzes ab und Gipse diesen dann ein so das die Krallen der Steckdose auf jeden Fall sich in den Kunststoff eindrücken und nicht in den Putz.

    Dabei natürlich die Sicherung ausschalten und am besten auch Prüfen ob wirklich Stromlos ist. Da genügt zur Not auch ein Phasenprüfer. So ein Teil hat mich aber schon mal davor bewahrt einen Stromschlag zu bekommen.

    Ansonsten bleibt nur noch einen Elektriker holen der dieses macht.

    Kommentar


    • #3
      Vor dem Einsetzen der neuen Dose muss erstmal alles Alte entfernt werden. Sicherung raus, Steckdose abschrauben, alte Leerdose entfernen und Lüsterklemmen an die Kabelenden.

      Wenn du meinst, dass du das selber kannst ohne dir 230V durch den Körper zu jagen ist das Schlimmste schon geschafft. Ansonsten lass alles einen Elektriker machen.

      Kommentar


      • #4
        Hallo selfmader,
        ein Bild wäre wirklich hilfreich. So kann keiner sagen, ob jetzt nur der "Oberteil" ausgebrochen ist (und vor allem warum) oder ob auch der Unterteil der Stromdose betroffen ist.
        Ich habe im ganzen Haus die "Oberteile" der Steckdosen und Schalter selbst verlegt. Aber die "Unterteile" in der Wand fass ich nicht an.
        LG Mizzy

        Kommentar


        • #5
          Hallo,
          sollte die Leerdose festsitzen, da gibt es Plastigringe / Aufsätze für die Leerdose die werden angeschraubt, dann könnte es sein, dass die Dicke vom Putz ausgeglichen ist, in dem Fall einfach danach mit etwas Gips oder Haftputz auffüllen, nur ganz wenig anrühren,
          weil, Du mußt den Rest im Eimer wieder entsorgen.
          Diese Ringe gibt es im Fachgeschäft, habe es noch nicht im Bauhaus gesehn
          traue Dich, nichts ist unmöglich.
          Richtige Stromstöße und ein Urknall hab ich gut über standen, hihi...
          sonst könnte ich hier nicht antworten
          LG.

          Kommentar

          Lädt...
          X