• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trapezblech auf Trapezblech möglich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trapezblech auf Trapezblech möglich?

    Hallo,

    ich habe ein EFH mit ziemlich rotten Blechdach (Trapezblech). Meine Überlegung ist nun, kann man auf das alte Blechdach Dachlatten anbringen und auf diesen macht man ein neues Blechdach. Also das alte Blechdach bleibt somit bestehen. Geht das? Ich würde mir ja das Entfernen des alten Daches sparen.

    Danke für Meinungen.

  • #2
    Wenn du die neuen Dachlatten stabil mit der Unterkonstruktion der alten Daches verbunden bekommst, sollte das gehen.
    Ich vermute aber, dass es einfacher wird die alten Bleche zu entfernen und dann die neuen Bleche auf die alte Konstruktion zu setzen

    Kommentar


    • #3
      Prinzipiell geht das mit einer Konterlattung und genügend Hinterlüftung (aber Bleche schwitzen ja gerne). Wie du da dann rauf kommst um das Stück für Stück zu befestigen usw. ist natürlich auch nicht ohne. Neue Kamin-, Rohrverwahrungen müssten neu gemacht werden (bei Dachfenster geht das nicht, oder muss hochgesetzt und neu verkleidet werden). Zudem sollte der neu entstandene Zwischenraum Ungeziefer- und Kleintierfrei gehalten werden.

      Glaub würde auch das alte runterschrauben, wäre nicht mal Sondermüll ... und Betonsteine drauf machen (sofern das Gebälk die lasst hält).
      Ditschy
      Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

      Kommentar


      • #4
        Danke für eure Infos. Unter dem Trapezblech ist noch die uralte (ca. 100 Jahre) Teerpappe. Kann ich auch erst mal Das Trapezblech runternehmen und denn provisorisch mit einer Bitumenpappe wie die R333 abdichten? (diese denn aufnageln). Denn sollte es doch zumindest eine Zeit lang dicht sein und ich habe später eine vernünftige Unterlage für Bitumenbahn oder Pfanne. Wie sind die Meinungen dazu?

        Kommentar

        Lädt...
        X