• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hauswand durchbohrt - etwas zu großes Loch - mit Brunnenschaub abdichten?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hauswand durchbohrt - etwas zu großes Loch - mit Brunnenschaub abdichten?

    hi, beim Durchbohren der Hauswand wurde 2x angesetzt. Jetzt ist ein Loch wie es soll. Und eines 3/4 druch(von innen nach außen) aber etwas schräg. Durch das Loch kommt ein Kabelrohr. Kann man dann einfach daneben Brunnenschaum sprizten. Dieser ist ja wasserfest. (von außen und innen wird das ohnehin noch abgedeckt mit Kleber und sonder speziellen Muffe dafür. Aber der Hohlraum(vom falschen Bohren) muss ja nicht sein.)

    lieben Dank

    Julia

  • #2
    Was hast du gegen den Hohlraum?

    Kommentar


    • #3
      Naja, da war vorher auch kein Hohlraum sondern Stein. Im Zweifel haltbarer. Und es kann sich keine Feuchtigkeit dort sammeln.

      Kommentar


      • #4
        Aber Hohlräume isolieren besser als Steine
        Feuchtigkeit sammelt sich dort ja nur, wenn man sie dort auch hin lässt. Genauer gesagt sammelt sich dort Feuchtigkeit, wenn sie dort schneller hin kommt, als sie abgeführt werden kann.
        Als Folge verschließt man das Loch auf der feuchten Seite möglichst gut und von der anderen Seite möglichst wenig (oder eben gerade so, dass es nicht mehr direkt durch zieht und ordentlich aussieht).

        Wenn es statisch ein Problem sein sollte, hätte dort nie gebohrt werden sollen

        Kommentar


        • #5
          O.k., aber schaden tut Brunnenschaum dann ja auch nicht.

          Kommentar

          Lädt...
          X