• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zu Grundierung und Wanderneuerung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu Grundierung und Wanderneuerung

    Hallo,

    ich habe in der Wohnung eine Betonwand die derbe Risse hat und wo sich dadurch die Tapete bereits wellt. Eine ähnliche Wand hatte bereits schonmal ein Handwerker bearbeitet. Sprich, die Risse raus und bevor neuer Beton oder Estrich drauf kam um die Wand wieder glatt zu bekommen, hatte er irgendwas durchsichtiges drauf geschmiert was dann ca. 2 Std. trocknen musste, bevor er die Wand neu mit Beton oder so glatt gezogen hatte. Ist dieses durchsichtige was 2 Std. trocknen musste bevor man wieder Tapete oder ähnliches drauf machen kann Grundierung ? Wenn ja, könnt ihr mir ein Tipp geben welche Art ich da kaufen muss ? Die zweite Wand will ich nun selber machen. Sprich Tapete ab, Risse in der Wand runter, Wand glatt machen und dann wieder Tapete drauf.

    Danke !

  • #2
    Hallo |SONY|, bist Du Dir sicher, dass das eine Betonwand ist?
    diy-workblog.de

    Kommentar


    • #3
      Nein ! Es ist eine Zwischenwand in meiner Wohnung. Habe gerade mal daran geklopft, es klingt hohl. Klopfe ich an einer "echten" Wand ist diese masiv. Also ist das wohl, was ich meine so eine Art Zwischenwand. Der Handwerker damals hatte aber alles eingerissene runter geholt, dann diese komische Grundierung drauf gemacht, gewartet ca. 2 Std. und dann erst mit Spachtel oder was auch immer die Wand glatt gezogen. Erst dann konnte ich wieder Tapete drauf machen.

      Kommentar


      • #4
        Denke dann, dass dies eine Gipskartonwand ist!?

        Als Grundierung hat er evtl. Tiefgrund genommen (LF-Tiefgrund).
        Die Stöße kannst du mit Uniflott verspachteln, ggf. danach selbstklebenden Gewebeband drauf und nochmals verspachteln.
        Ditschy
        Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

        Kommentar


        • #5
          OK, blöde Frage. Was mache ich von den beiden zuerst drauf nachdem ich die Risse beseitigt habe. Zuerst die Grundierung und dann diese Uniflott Spachtelmasse ?

          Danke !

          Kommentar


          • #6
            Eigentlich sollte wenn nur der geschnittene Gips von der Gipsplatte vor dem spachteln grundiert werden (ist damit dem Spachtel nicht zu schnell die Feuchte entzogen wird) .
            Dann erst nach dem spachteln und schleifen das ganze vor dem tapezieren grundiert.
            Ditschy
            Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

            Kommentar


            • #7
              So, bin mal angefangen die Zwischenwand runter zu hauen. Fürchterlich was die damals gebaut haben. Die Wand auf den Steinen (Gipswand ?) kam mit der Zeit nicht runter, sonder bildete Risse. Die Wand haben die sogar mit Schrauben auf diesen Steinen fixiert. Ein Nachbar meinte zu mir, dass haben sie damals gemacht als die Ölkrise kam um mit dieser Variante Geld zu sparen..
              Angehängte Dateien

              Kommentar

              Lädt...
              X