• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Sackkarre für den Transport von Kühlschrank?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Sackkarre für den Transport von Kühlschrank?

    Hallo erstmal, ich schreibe hier zum ersten mal, hoffe ich bin im richtigen Forum/Unterforum :-)

    Wir sind gerade dabei unsere neue Küche (sind gerade umgezogen) und wollen uns in dieser Hinsicht auch einen neuen Kühlschrank zulegen, diesen hier werden wir uns vorraussichtlich kaufen.

    Er ist relativ groß und wiegt 45kg und wir haben leider durch unseren Umzug in eine neue Stadt nicht wirklich jemanden, der uns beim tragen hilft. Da wir vorraussichtlich noch andere Möbel kaufen/bestellen werden, war meine Idee, statt einen Service zum hinauftragen anzuheuern, sich eine Sackkarre zuzulegen. Könnte ja auch zukünftig hilfreich sein.

    Nun, so weit so gut, hier haben wir uns bereits nach passenden Sackkarren umgeschaut, aber wir können uns einfach nicht entscheiden.

    Das Problem ist einerseits, dass wir uns nicht sicher sind ob wir eine Treppenkarre oder eine normale Sackkarre kaufen sollen, denn wir müssen auch 3 Stockwerke damit hoch, da es keinen Aufzug bei uns gibt.

    Allerdings könnte eine normale Sackkarre vielleicht für die Zukunft eine klügere Investition sein. Wir haben auch auf der Seite einen Hybriden zwischen Sackkarre und Treppenkarre gefunden, allerdings ist dieser ziemlich teuer.

    Sowas wäre für uns eigentlich perfekt, gibt es auch günstige Hybriden-Sackkarren? Oder kommen wir auch mit einer normalen Sackkarre die Treppe hochkommen? Falls ja, möchten wir uns warscheinlich die Tectake Sackkarre holen, wäre dies eine gute Entscheidung?
    Zuletzt geändert von Ricc_D; 12.10.2016, 21:54.

  • #2
    Wenn du 2m lange Arme hast, dann ist die Sackkarre gut

    Da kannste dir besser 2 Mann suchen die für 30€ den KS nach oben tragen, ansonsten wird es ungesund für den Rücken da die karre gut 30cm kürzer ist wie der KS und auf der Treppe ist es verdammt viel je nach Steigung
    Tragen ist leichter meiner Meinung nach


    Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie Ihren Fachmann oder lassen sie es bleiben



    Lust auf Spannung ? elektrikforen.de

    Kommentar


    • #3
      Manche hohe Dinge lassen sich schwerlich mit der Sackkarre ziehen. Da gebe ich kaffeeruler recht.
      Da sind 2 Man(n) besser angebracht.

      Kurzer Tipp: Schalte bei Kleinanzeigenportalen eine kostenlose Anzeige. "Suche Umzugshelfer für 2-3h etc..." da findet sich immer jemand.

      Ansonsten ist eine normale Sackkarre asureichend. Hilft euch später immer wieder mal und Treppen lassen sich damit auch absolvieren.
      Kühlschrank festbunden an / auf der Sackkarre. Einer Zieht vorran und der andere hebt die Sackkarre jede Stunfe an bzw. schiebt sie nach oben.
      Der Rücken wird dadurch aber NICHT geschont. Das stimmt. Aber wenn man Jung ist ignoriert man gern sowas.
      Lifro
      Beste Grüße

      Kommentar


      • #4
        Ja, früher hätte ich mir so etwas noch zusätzlich als Halskette umgehängt ....

        Nee, aber 45kg zu zweit ist ja nicht soooo viel, ein Sack Zement hat 40kg.
        Doch wenn Sackkarre, würde ich darauf achten, dass diese eine gerade Hebefläche hat.
        Hab selbst eine umbaubare, die kann man von Karre zum Rollwagen umwandeln, die hat zumindest solch eine gerade Hebefläche (bei einer reinen Sackkarre, sind mir manche Sachen schon abgerutscht).
        Ditschy
        Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

        Kommentar


        • #5
          Bei den Sackkarren gibt es ja eine ganze Reihe unterschiedlicher Modelle. Die mit dem langen, geraden (rechtwinkligen) Schild werden oft auch als Stapelsackkarren bezeichnet. Sie sind für relativ geringe Lasten prima und der Umgang damit ist sehr einfach. Gute Stapelkarren sind bis etwa 200 kg belastbar, kosten dann aber auch richtig Geld.
          Die Karren mit einem kurzen Schild und einem Winkel von 100-120° sind meist für schwerere Lasten und auch tatsächlich für Säcke. Der Umgang damit sollte aber durchaus geübt werden, da die Ladung oft zwischen Schild und Rahmen kippt. Hier sind aber auch Modelle mit einer Tragkraft von über 300 kg nicht selten.

          Leichte und gleichzeitig stabile Sackkarren kosten deutlich mehr als einfachere Modelle aus Stahl.
          Klappbare Sackkarren sind für den Haushaltseinsatz toll, stoßen aber von der Tragkraft schnell an Grenzen.

          Wenn man eine treppengängige Karre braucht, gibt es noch die Unterschiede in den Gleitkufen und/oder den Rollen auf einem Stern. Gleitkufen sind prima wenn es runter geht. Der Rollenstern hat mehr Vorteile wenn man rauf muss.

          Oft ist aber ein guter Satz Tragegurte die bessere Wahl. Natürlich muss auch der Umgang damit geübt werden.

          Kommentar


          • #6
            Hmm also ich denke, dass man da ein Modell aus Stahl wählen sollte. Ich denke, dass man sich da wirklich auch im Internet umsehen kann und das passende auch finden kann.
            Gefunden habe ich auch verschiedene Möglichkeiten des Transport und werde meine Elektrogeräte zum Beispiel auch von einem Unternehmen transportieren lassen. So habe ich wirklich auch keine großen Sorgen und habe auch an Nerven gespart.

            Aber sicherlich entscheidet jeder für sich wie er das machen will. Ich selber habe auch damals mit Hilfe 2 Freunden meinen Kühlschrank in die Wohnung getragen, da habe ich so einen Sackkarren gar nicht gebraucht aber gut

            Hast du dich denn entschieden gehabt ?
            Zuletzt geändert von Duke; 21.04.2019, 08:36. Grund: Link entfernt

            Kommentar

            Lädt...
            X