• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Aktuelles auf heimwerker.de

Der Creality CR-10 3D Drucker im Test
3D-Drucker liegen hoch im Trend und vor allem DIY 3D-Drucker begeistern aufgrund ihres Preises. Nach zwei sehr günstigen Geräten haben wir heute den etwas gehobeneren Creality CR-10 3D Drucker im Test.
Der Creality CR-10 3D Drucker im Test
2 von 3 < >

Aktuelles auf heimwerker.de

HiKam: IP Kamera Outdoor und Indoor im Test
Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser und IP Kameras sind so praktisch.
HiKam: IP Kamera Outdoor und Indoor im Test
3 von 3 < >

Aktuelles auf heimwerker.de



Test: Absauganlage Bernardo DC 250 CF


Werkstattsauger gibt zu erschwinglichen Preisen und sie bieten eine gute bis sehr gute Saugleistung. Beim Fräsen oder Hobeln fallen jedoch große Späne an, die eine Absauganlage benötigen.

Test Absauganlage Bernardo DC 250 CF


Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wintergarten Fenster abschleifen, streichen, abdichten. Welche Reihenfolge?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wintergarten Fenster abschleifen, streichen, abdichten. Welche Reihenfolge?

    Hallo da.

    Wir sind gerade dabei unseren Wintergarten von der blöden Dickschicht-Lasur des Vorbesitzers zu befreien.
    Abgeschliffen ist eine Seite nun komplett unter Zuhilfenahme von Folie als Regendach :mad:

    Haben nun gesagt bekommen, dass man zuerst abschleift, dann Silikonfugen an die Fester zieht und dann neu Lasiert.
    Haben wir also gemacht bis aufs Lasieren.

    Durch das Silikonfugen ziehen mit einem gängigen 45° Abziehwerkzeug und nachträglichen glätten ist natürlich das neben liegende rohe Holz nicht mehr rein zum Lasieren.
    Hier gibt es zwar nur gaaanz dünner Silikon-Auftrag am Holz, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dies die Lasur mag.

    Wie ein Telefonjoker meinte, solle man mit Spiritus versuchen das Tensid weg zu machen.
    Klappte nicht - Das war dem Silikon gänzlich egal...
    Danach versucht mit dem Delta-Schleifer knapp vor dem Silikon fein anzuschleifen -> Dauert elends lange und brachte zusätzlich noch eine leichte Stufe ins Holz was mir gar nicht passt nach dem Akt.

    Also haben wir vorhin wieder alles Silikon entfernt

    Nun habe ich also weiter herum telefoniert und gespalltene Meinungen gehört.
    Zwei würden es also zuerst Silikonieren, dann lackieren.
    Ich bin der Meinung das es Blödsinn ist und zuerst gestrichen werden sollte.

    Nun gibt es noch die Möglichkeit vor Silikonieren mit einem Kreppband abzukleben was wieder sau lange dauert.
    Dann die Möglichkeit ohne des Glättens die Fuge möglichst schön hin zu bekommen.
    Und dann noch die Möglichkeit nach dem Auftragen von Silikon mit Glättungsmittel zu besprühen und dann erst abzuziehen um das Silikon davon abzuhalten am frisch (getrocknet) gestrichenen Lack sich fest zu halten.

    Irgendwie bin ich mir total unschlüssig :confused:

    Evtl. könnten Ihr mir Eure Tips in so einem Fall verraten - morgen in der Früh gehts draussen weiter...

    Grüße Björn

  • #2
    Also ich würde lasieren und dann silikonieren. Aufpassen ob sich die beiden mögen !!!
    Pfiat di sagt
    da Hobla
    _________________________
    |Merkel dir|auch nach 3mal abschneiden kann ein Brett immer noch zu kurz sein

    Kommentar


    • #3
      Würde ebenfalls erst lasieren,die Lasur ein paar Tage gut durchtrocknen lassen,dann sauber abkleben und silikonieren.

      Grüße
      Volker

      Kommentar


      • #4
        Erst lasieren, dann silikonieren.
        Einen Eimer mit drei bis vier Liter Wasser füllen, ordentlich Spüli dazu geben, so, dass eine richtig seifige Mischung entsteht.
        Die Fuge mit Silikon ausspritzen, dann mit einem Pinsel und der seifigen Mischung mit ganz leichtem Druck über das frische Silikon streichen.
        Ziel dabei ist, die Flächen neben dem Silikon seifig zu bekommen, da sich das Silikon, was sich beim Glätten seitlich heraus drückt, darauf nicht halten kann.
        Gruß,
        der Duke


        Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

        Kommentar

        Lädt...
        X