• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen

Aktuelles auf heimwerker.de:

Produkttest: Mehrzwecksauger WD 6 P Premium von Kärcher
Dass Kärcher mit Hochdruckreinigern Druck machen kann, weiß sicher jeder. Sie können aber noch einiges mehr, wie unser Test zeigt.
zum Testbericht
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Einscheibenmaschine will mich umbringen!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einscheibenmaschine will mich umbringen!

    Ich habe eine 40 jährige, aber voll funktionstüchtige Einscheibenmaschine aus der Bucht geholt.
    Damit wollte ich nun eine dünne Leimschicht, die nach dem Herausreissen eines verklebten Spannteppichs übriggeblieben war, abtragen.
    Ein originales grobkörniges Schleifblatt war dabei.

    Voller Freude machte ich die Maschine an... und kämpfte ums Überleben.
    Jawoll, die 40kg schwere Maschine schleuderte im ganzen Zimmer herum und ich kam mit einem gequetschten Fuss davon. Die Maschine war absolut NICHT zu kontrollieren. Auch nach mehreren Versuchen (und einem geprellten Knie dazu) nicht.

    Da die Maschine einen fehlerfreien Eindruck macht, frage ich mich, was ICH wohl falsch mache. Die Maschine tanzt und beginnt zu drehen. Mittels Neigen schaffe ich es nicht, sie stabil zu halten.
    Mir fällt auf, dass der Griff relativ steil nach oben ragt, so dass man nicht gut "dagegen" halten kann. Kann das das Problem sein?

    Ich fürchte mich vor diesem Ungetüm, obwohl ich überhaupt kein zimperlicher Typ bin:

    Was zum Teufel lief hier falsch? Wer hat mit diesen Dingern Erfahrung und kann mir helfen?

  • #2
    Der Griff sollte sich umklappen lassen und dann stehen, wie ein Griff an einer Pfanne. Wenn die Reibung zwischen Boden und Scheibe sehr hoch ist, braucht man schon mal etwas Kraft. Ansonsten kannst du die Bewegung der Maschine mit einem leichten!!! anheben und absenken des Griffes (und damit der Maschine) kontrollieren. Falls du die Maschine wieder loswerden willst, sag mir Bescheid

    Vielleicht versuchst du es zuerst mal mit einer Bohnerscheibe auf eine glatten Fläche.
    Gruß
    Hein
    Schaum und Silikon ersetzen Präzision.....

    Kommentar


    • #3
      Ich habe den Arm tatsächlich runterklappen können, das war nicht ganz offensichtlich irgendwie, aber sehr, sehr logisch. (Sonst legt die Maschin DIR den Arm runter, garantiert). Das Steuern beim Schleifen mittels Gewichtverlagerung hat ganz gut geklappt. Puuh, bin ich froh, habe ich das überlebt.
      Die Maschine macht übrigens trotz ihres Alters den Job hervorragend. Echte Schweizerqualität.

      Kommentar


      • #4
        Hallo blaubar, jetzt, wo Deine Frage beantwortet ist, kann ich´s ja sagen: Bei Deinem ersten Beitrag mußte ich schallend lachen, das ist aber auch sowas von geil geschrieben. Ich hatte sofort die passenden Bilder vor Augen, danke dafür und weiter so!
        Gruß,
        der Duke


        Wenn´s gut werden soll, mach´s selbst!

        Kommentar

        Lädt...
        X