• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Terrassenbrüstung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Terrassenbrüstung

    Hall zusammen,

    Unsere neu erworbene Terrasse benötigt dringend eine Renovierung. Wir würden, nachdem das Gerüst (s. ANlage) gestrichen ist, die Zwischenräume mit einer Drahtseilbespannung gegen allgemeines Runterfallen absichern. Höhe der Brüstung ca. 90cm, Länge gesamt ca. 9 m in unregelmäßigen Abständen (90-120 cm) sind horizontale Vierkantrohre befestigt. geplant sind insgesamt 5 waagerechte Bespannungen.
    Meine Fragen:
    Ist das dauerhaft Umsetzbar? Wie spannt man Edelstahlseile (5mm) auf eine Länge von 9 m am besten? Oder gibt es noch preisgünstige Alternativen?

    Grüße und danke


  • #2
    Hmmmm.... warum sollte das nicht dauerhaft umsetzbar sein? ;-)

    Kommentar


    • #3
      Anfänger

      Zitat von BrettMaverick Beitrag anzeigen
      Hmmmm.... warum sollte das nicht dauerhaft umsetzbar sein? ;-)
      nur wie am besten? Das die Bohrlöcher nicht rosten, die Spannung hält ... ich habe solch Seile auf Spannung noch nie angebracht. Wie ist das mit Frost?
      Mr. Unwissend:confused:

      Kommentar


      • #4
        Hallo

        zuerst einmal: das Formrohrgerüst würde ich einmal sehr gündlich aufarbeiten: entrosten, Rostschutz und dann Schutzlack drüber. Ist eine sche... Arbeit.

        So nun zum Seil: die Löcher zeigen ja nicht in Spannrichtung, daher würde ich "Augenschrauben" nehmen und das Seil einfach durchfädeln. Dann brauchst du nicht diese Überdrüberlangesuperspannung, die Seile können dann etwas "durchhängen" und sie "KälteWärmegeschichte" spielt dann auch nicht so die große Rolle.

        Metaller könnten natürlich noch andere Tipps haben
        Pfiat di sagt
        da Hobla
        _________________________
        |Merkel dir|auch nach 3mal abschneiden kann ein Brett immer noch zu kurz sein

        Kommentar


        • #5
          Guter Tipp

          Zitat von Hobla Beitrag anzeigen
          Hallo

          zuerst einmal: das Formrohrgerüst würde ich einmal sehr gündlich aufarbeiten: entrosten, Rostschutz und dann Schutzlack drüber. Ist eine sche... Arbeit.

          So nun zum Seil: die Löcher zeigen ja nicht in Spannrichtung, daher würde ich "Augenschrauben" nehmen und das Seil einfach durchfädeln. Dann brauchst du nicht diese Überdrüberlangesuperspannung, die Seile können dann etwas "durchhängen" und sie "KälteWärmegeschichte" spielt dann auch nicht so die große Rolle.

          Metaller könnten natürlich noch andere Tipps haben

          Danke für den Tipp mit den Augenschrauben. Kannst Du mir noch einen Tipp geben wie man am besten die Seilenden befestigt? Es gibt einige Dinger, Seilendverschlüsse, Haken ....

          Ich stehe da etwas auf dem Schlauch :confused:

          Kommentar


          • #6
            Vielleicht findest du hier was passendes....
            Pfiat di sagt
            da Hobla
            _________________________
            |Merkel dir|auch nach 3mal abschneiden kann ein Brett immer noch zu kurz sein

            Kommentar


            • #7
              Eiertanz ist irgendwie ein seltsamer Nickname. Egal, du hast dir den Namen ausgesucht und darum nenne ich dich auch so.


              Hallo Eiertanz,

              die Stahlkantrohre an der Terrasse finde ich – sagen wir mal etwas schlicht. Willst du die wirklich mit Drahtseilen aufhübschen? Machbar ist das. Hobla und ich kennen auch Möglichkeiten sie zu spannen. Wenn die übrige Architektur auch betont sachlich ist, dann passt das auch. Aber mit nur etwas mehr Aufwand kann man optisch wesentlich ansprechendere Lösungen realisieren. Die hässlichen Stahlrohre könnten als stabile tragende Konstruktion erhalten bleiben. Das macht ja auch Sinn, weil das Kosten spart. Von Holzverkleidung, über Glas bis zu moderner Wellblechapplikation ist designtechnisch vieles möglich. Denk mal darüber nach.

              Viele Grüße
              Roland

              Kommentar

              Lädt...
              X