• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wäschespinne in Fels verankern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wäschespinne in Fels verankern

    Hallo liebe Heimwerker,

    ich möchte gerne im Garten meines Ferienhauses in Schweden eine Wäschespinne installieren. Das Problem an der Sache ist, dass mein Garten dort auf einem grossen Felsen liegt, der mit einer Erdschicht und Rasen bedeckt ist. Die Erdschicht ist maximal 40 cm dick und erschwerend kommt hinzu, dass das Gelände am Hang liegt und ein Gefälle hat. Deshalb hab ich so meine Zweifel, dass das Erdreich stabil und tief genug ist, um die Spinne in den Boden zu betonieren.

    Stattdessen bleibt mir vermutlich nichts anderes übrig, als die Bodenhülse der Wäschespinne direkt im Fels zu verankern. Jetzt meine Fragen:
    Welches Werkzeug benutzt man dafür, um ein Loch in den Fels zu treiben? Welche Dimension würdet ihr für das Loch wählen? Ich vermute, da der Fels ja stabil ist, benötigt man kein besonders grosses Loch? Hat jemand Erfahrung mit sowas bzw. generell mit Verankerungen in Fels?

    Viele Dank für die Antworten!


  • #2
    Ich vermute mal, dass es gar nicht erlaubt ist den Fels dort zu perforieren, da dort dann ja Wasser ins Gestein eindringen kann und den Fels im Winter sprengen wird. Da sind die Schweden sehr empfindlich.
    Eine Wäschespinne ist ja streng genommen auch nur die Kleingartenversion einer vernünftigen Wäscheleine.
    Also stelle zwei ordentliche Stangen mit Haken auf und befestige daran eine normale Wäscheleine. Zur Not kannst du die Stangen auch noch nach außen abspannen

    Kommentar


    • #3
      Danke für Deine Nachricht. Ich glaube nicht, dass der Fels irgendjemand interessiert. Es gibt Firmen, die haben sich auf die Entfernung dieser Felsen spezialisiert. Der Fels ist auf meinem Grundstück und Teil eines grossen Hügels, an dessen Fuss das Haus liegt. Ein Loch mit sagen wir mal 50 cm Tiefe wäre kein Problem.

      Kommentar


      • #4
        Da gibt es wohl große Unterschiede (wer, wann und wo den Fels beschädigt)

        Natürlich ändert das nichts an der eigentlichen Problematik. Wenn du ein Loch bohrst (natürlich mit einer Bohrmaschine oder einem Bohrhammer) wird dort Wasser eindringen und den Fels sprengen, weshalb sich die Sache dann wieder lösen wird.
        Evtl. könntest du so etwas wie einen flachen Schirmständer mit eher kleinen Chemodübeln auf dem Fels fixieren und dort dann das Teil rein stellen.

        (Ich halte eine Wäschespinne nach wie vor für die blödeste Variante einer Wäscheleine) Wenn man Platz hat, ist auch eine gerade leine mit einigen Stützen sehr gut denkbar.

        Kommentar


        • #5
          Eine Wäschespinne am Hang ist aus einem weiteren Grund eher unpraktisch:
          Die Teile drehen sich im Wind. Man muss sie also so hoch bauen, dass an der oberen Seite selbst große Teile nicht den Boden berühren. Dann kann man sie aber auch nur noch von der oberen Hangseite bestücken und muss sie also auch immer von Hand drehen.

          Meine Großtanten hatten einen sehr langen Garten und entlang des Gartenweges war auch eine Wäscheleine gespannt. Da die alten Damen nicht besonders groß waren, reichte die Höhe der Leine nicht für die ganz großen Teile (Bettlaken, große Tischtücher). Dafür hatten sie extra Dachlatten mit einer Kerbe am oberen Ende. Diese Kerbe nahm die Wäscheleine auf und mit zwei solcher Latten konnte man die Leine wie ein umgedrehtes V abstützen. Machte man dies 2x war ein ganzer Teil der Leine in etwa 2 m Höhe. Grundsätzlich klappt das Prinzip auch am Hang.

          Kommentar


          • #6
            Erde entferne, so ein Ding wie im Link (natürlich mit passender Länge und Durchmesser) aufschrauben, nach Geschmack noch mit 1-2 Sack Beton einpacken, Erde wieder drauf. Als Schrauben sollte irgendwas im Bereich 8x100 mit 10er-Dübeln passen, die Löcher macht man mit der Schlagbohrmaschine.

            https://www.zaun-nagel.de/de/bodenpl...schrauben.html

            Kommentar

            Lädt...
            X