• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umzug mit oder ohne Hilfe?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umzug mit oder ohne Hilfe?

    Hallo liebe Heimwerker-Community,

    Ich hätte da mal eine Frage und zwar ob jemand schon mal Erfahrungen mit Umzugsfirmen gemacht hat.

    Denn bei mir steht demnächst ein Umzug nach Wien an und deshalb stellt sich nun die Frage, ob man diesen alleine machen soll oder doch eine Umzugsfirma damit beauftragen. Denn dadurch das dabei viele sperrige Sachen dabei sind wie Betten, Couch, etc. müsste ich mir einen Anhänger mieten und mit diesem dann mehrmals zwischen meiner alten und meiner neuen Wohnung hin und herfahren. Deshalb währe es einfacher wenn ich einfach den Umzug der Firma überlasse und ich diese dann nur bezahle sobald alle Möbel in meiner Wohnung angekommen sind.

    Ich hab nun einige Umzugsfirmen gesucht und bin nach einiger Recherche auf diese Firma hier gestoßen:
    Und nun währe eben meine Frage ob jemand schon mal Erfahrungen mit solchen Transportunternehmen gesammelt hat und wenn ja wie diese waren.

    Ich würde mich über jegliche Antworten freuen,
    Cl0nk
    Zuletzt geändert von Ricc_D; 11.10.2016, 22:53. Grund: Link entfernt

  • #2
    Hallo Cl0nk, die Frage wird sein, ob Du jemanden hast, der Dir beim Tragen der Möbel helfen kann. Wenn ja, dann einfach beim Buchbinder einen Transporter ausleihen, einladen und gut iss.
    Ich bin in meinem Leben jetzt insgesamt sechs Mal gesiedelt. Die letzten beiden Male haben wir alles selber gemacht und transportiert. Da ist alles heil geblieben. Allerdings kenne ich die Firma Entruempelung 123 nicht. Wir hatten bei den ersten Umzügen "namhafte" Firmen beauftragt. Nicht nur, dass uns beim Preis fast die Spucke wegblieb, es war auch etliches defekt.
    LG Mizzy

    Kommentar


    • #3
      Wie weit ist denn die Entferung von der alten Wohnung in die Neue?

      Davon würde ich es abhängig machen.
      Vielleicht kennst du Jemanden, der Jemanden kennt, der Jemanden kennt der ein Führerschein für einen kleinen LKW hat.
      Es ist immer noch günstiger einen zu mieten als eine Firma zu beauftragen.
      Ich selbst bin bereits 3x Umgezogen und habe von Familien und Freunden einige Umzüge mitgemacht.
      Einige waren perfekt durch die Vorbereitung und andere widerum schrecklich durch schlecht Organisation.
      Jedoch haben wir noch nie ein Unternehmen dafür beauftragt, egal wie viele Stufe dazwischen lagen

      Wenn du genug Helfer zur Hand hast, einen LKW Fahrer oder 2-3 große Transporter dann macht es selbst.
      Wenn alles gut vorbereitet ist (Alles in Kisten; Möbel demontiert, alles Abgeschlossen, Füße demontiert falls nötig etc) ist das anstrengend aber spart viel Geld.
      Lifro
      Beste Grüße

      Kommentar


      • #4
        Ha, hab schon gehört, dass manche Umzugsfirmen die Möbel nicht mal wieder raus geben, ohne dass dann ein Aufpreis bezahlt wird.

        Doch ich meine eh, dass dies hier ein Werbethread sein sollte?!
        Ditschy
        Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Mr.Ditschy Beitrag anzeigen

          Doch ich meine eh, dass dies hier ein Werbethread sein sollte?!
          Ich komme aus der Werbebranche aber auf die Idee bin ich auch noch nicht gekommen

          Lifro
          Beste Grüße

          Kommentar


          • #6
            Einfach alle Freunde zusammentrommeln und alles einladen.
            Den Freunden ein Essen und etwas zu trinken spendieren und schon ist alles eingeladen.
            Wenn man dann natürlich an einen Ort zieht wo man keinen kennt ist es nicht mehr ganz so leicht, wenn man Glück hat erbarmen sich ein paar Freunde und fahren mit wenn nicht bleibt einem eh nichts anderes über als dafür zu bezahlen, außer man will alles alleine in die neue Wohnung tragen oder spricht wahllos fremde Menschen auf der Straße an ob sie einem helfen.

            Kommentar


            • #7
              Also es kommt ganz darauf an wie viel man hat. Also Möbel ect. Wenn es nicht all zuviel ist, dann würde ich das auch alleine machen.
              Freunde helfen ja gerne. Aber wenn es viel ist - dann würde ich eine Firma für den Umzug buchen. Die sind schnell und pünktlich.
              ist eine prima Umzugsfirma. Die kann ich empfehlen !
              Zuletzt geändert von Ricc_D; 20.04.2017, 15:25. Grund: Link entfernt

              Kommentar


              • #8
                Ich denke, dass Bewegung eines der größten Probleme des Lebens ist, besonders während wir begrenzte oder keine bewegende Hilfe haben. Für den Fall, dass wir uns darauf vorbereiten, zwischen Wohnungen ohne Hilfe von Familienmitgliedern, Freunden oder einem professionellen Umzugsunternehmen umziehen zu müssen, ist es am besten, langsam an Ihren neuen Wohnort zu ziehen und es ist das richtige System.

                Kommentar


                • #9
                  Wenn man nicht genug Helfer hat, macht eine Umzugsfirma vielleicht Sinn, aber wir hatten bisher immer genug Helfer zur Hand

                  Kommentar


                  • #10
                    Man kann sich auch immer gut Hilfe von Studenten suchen, die günstig und gerne helfen!
                    Zuletzt geändert von Ricc_D; 10.01.2018, 22:22. Grund: Link entfernt

                    Kommentar


                    • #11
                      Wenn man sich selber Helfer organisiert, haftet man auch für die Schäden. Umzugsfirmen sind versichert und haften für Schäden. Emfpindliche Sachen sollte man deshalb auch nicht selber einpacken und nicht "zur Sicherheit" im PKW transportieren.

                      Kommentar


                      • #12
                        @ Jan-Inf: Ich bin in meinem Leben bereits fünf Mal gesiedelt. Zwei mal mit Firma und drei mal ohne. Man kann das jetzt sehen wie man will, aber bei den Umzügen "MIT" Firma war jedes Mal was kaputt.
                        Bei den Umzügen "OHNE" Firma ist hingegen alles heil geblieben.
                        In allen fünf Fällen hab ich alles selber eingepackt, daran kann es also nicht liegen...
                        LG Mizzy

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich lebe nach dem Motto, dass ich nur dafür Geld ausgebe, was ich nicht selber kann. Ich kann selber verpacken, ich kann selber tragen, ich kann selber auspacken.... ich habe keinen Transporter - gut, dann muss ich den halt mieten und bezahlen.

                          Heimwerker.de
                          Heimwerker-Blog
                          Werkzeugtests

                          Kommentar


                          • #14
                            Nach meinem Führerschein habe ich neben der Schule bei einer Möbelspedition angefangen. Später habe ich das ja ein paar Jahre beruflich gemacht (eigentlich habe ich Neumöbeltransporte und -montagen gemacht, aber wenn Zeit war, habe ich auch Umzüge übernommen), selber bin ich sicher schon über 20x umgezogen. Also so ganz fremd ist mir diese Materie nicht.
                            Zitat von Mizzy Beitrag anzeigen
                            @ Jan-Inf: Ich bin in meinem Leben bereits fünf Mal gesiedelt. Zwei mal mit Firma und drei mal ohne. Man kann das jetzt sehen wie man will, aber bei den Umzügen "MIT" Firma war jedes Mal was kaputt.
                            Bei den Umzügen "OHNE" Firma ist hingegen alles heil geblieben.
                            In allen fünf Fällen hab ich alles selber eingepackt, daran kann es also nicht liegen...
                            LG Mizzy
                            Doch, es hat genau daran gelegen. Du hast die Sachen nicht so verpackt, wie es im gewerblichen Umfeld nötig ist. Gut verpackt kann man ein Porzellanservice aus dem dritten Stock werfen und es geht nichts kaputt. Wenn ich jemanden beauftrage, dann verpacke ich meinen Bürokram, Bücher und meine Klamotten. An mein Werkzeug lasse ich ohnehin keinen. Glas, Porzellan, Bilder und die Aquarien verpacke ich nicht. Die lass ich verpacken. (Wenn es nach mir geht, kann die Spedition die Aquarien auch im Eimer aus der Wohnung tragen und ich bestelle mir dann neue Man muss nur die Zwischenlagerung der Fische entsprechend planen.) Antiquitäten lasse ich ebenfalls transportieren. Moderne Möbel bewege ich selber. Wenn das was kaputt geht, ist der Schaden ja übersehbar.

                            Im Grunde bin ich der Meinung von Ricc, was man selber machen kann, sollte man auch selber machen. Ich würde das nur um die Haftungsfrage ergänzen. Ich kann meine Einrichtung nicht komplett selber bewegen. Spätestens beim großen Aquarium wird es kritisch, da fast 200 kg Glas am Stück eben nicht nur schwer, sondern auch noch unhandlich sind. Wenn aber ohnehin eine Spedition kommt, dann können die auch gleich die anderen teuren und/oder empfindlichen Sachen transportieren. Den Rest mache ich dann selber

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Jan-Inf Beitrag anzeigen
                              Doch, es hat genau daran gelegen. Du hast die Sachen nicht so verpackt, wie es im gewerblichen Umfeld nötig ist. Gut verpackt kann man ein Porzellanservice aus dem dritten Stock werfen und es geht nichts kaputt.
                              Kannst du mir dessen Verpackung zeigen, am besten auch den Preis dazu benennen?
                              Ditschy
                              Motto: Wir sind zu arm um billig zu kaufen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X