• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hallo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo

    Hallo,

    bevor ich einen etwas größeren Umbau plane, dazu muss ich noch sparen, möchte ich ein Zimmer "gut" klimatisieren. Krankheitsbedingt, ich weiß nicht, ob es das richtige Forum ist, vermutlich bräuchte ich eines der Branche Heizung Klima Lüftung oder Ingineurforum, aber da finde ich beide keine. Wenn wer eines kennt, bitte per PN.

    Es wurde schonmal diskutiert mein vorhaben, aber in einem anderen Forum, ich weiß noch ob ichs verlinken darf. Hier mal ein Beitrag, wie ich mir das vorstelle:

    Ist eigentlich ne Mail für eine Firma, aber welcher soll ich das schicken?

    allo,

    ich habe folgendes anliegen und zwar möchte ich eine konstante Raumemperatur in einem Haus, bei dem die Raumtemperatur
    echt völlig schwankt.

    Ich habe dafür folgenden Plan. Zunächst sollten die Fenster ordentlich isoliert werden. Danch kommt cor jeens Fenster
    sowie an einem Platz in der Mitte des Raumes ein Ölradiator, diese sollten möglichst präzise heizen.

    Bei den Fenstern kommt vor das Styropor ein Schlauf, der Rest wird abgedichtet.

    Dann wird die Abluft je nach RLF oder Temperatur oder 02 oder CO2 Gehalt, oder einfacher per Zeitschaltur, oder permanent?
    Eingeschaltet. Die Zuluft kann dann nur über die Schleuse kommen, hier wird die Zuluft durch eine Kammer geleitet,
    in dieser Kammer wird die Luft erwärmt und dann dann durch ganz snafte Radiatoren im Raum verlteilt.

    Was meint ihr? 1 mal pro Tag könnte man eine Stoslüftung machen um alle Bakterien usw aus den Raum zu vertreiben.

    Am besten wäre natüröich, wenn man die Luft auch gleich richtig befeuchtet.

    Für den Sommer würde ich eine Klima dazu nehmen, vermutlich bekomme ich bald die Samsung Wind Free Klima, aber ich
    vermute, dass diese eine sehr trocken Luft erzeugt?

    Ich zeichne einmal ein Skizze in des Raumes:


    Was meint ihr?
    Wie würdet ihr die Luftfeuchte regeln? Einfach einen Warmluftbefeuchter, wegen Keim, nach dem Heizkasten?

    ------------

    Für Fachfirmen,

    Hallo mein Namen ist XXXX,

    ich leide an einer schweren Muskelkranmkheit bzw Multisystemkrankheit, meine Muskeln werden weniger, und ich habe
    diverse Gesundheitliche Probleme. Ich möchte nicht zu viel erzählen sondern mich auf das Konzentrieren, warum ich
    Ihnen schreibe. Meine Krankheit wird nicht aufhaltbar sein, abr sie wird durch Infekte ganz massiv und durch den
    letzen Infekt durch Temperaturschwankungen auch sehr stark beschleunigt, besonders die Tempraturschwankungen führen
    zu Durchblutungssöturngen die auch die Haut und das gesammte Gewebe schädigen.

    Ich möchte nun einen Raum haben, unsere Heizung ist sehr unkomstant, in dem ich eine konstante Raumtempreatur erreiche.
    Was meinen Sie? Leider haeb ich nicht soviel Geld und müsste eine professionelle Lösung in Raten zahlen, ich habe aber
    vor einen profisorishe Lösung zu bauen, bis ich das Geld habe um nicht mehr Folgeschäden zu vermeiden.

    Ich habe dazu folgenden Plan;

    Siehe anbei.

    ----------

    Meine Frage, können Sie mir Tipps geben? Oder ginge ein Ratenzahlung?
    Angehängte Dateien

  • #2
    PS. Rechtschreibfehler etc bitte entschuldigen, habe gerade unter relativ viel Schmerzmittel geschrieben, werde nochmal drüber lesen und es genauer beschreiben!

    Kommentar


    • #3
      Dein Text ist leider schwer zu lesen und die Skizze verstehe ich garnicht. Bevor du aber in große Basteleien verfällst mal vorweg:

      Hast du schonmal einem Heizungsbauer deine Heizung gezeigt? Evtl. kann der die einfach besser einstellen und die Thermostate wechseln und die Temperaturschwankungen verschwinden.

      Zum Heizen, zur Luftbefeuchtung und zum richtigen Lüften würde ich in deinem Fall mal deinen Arzt befragen. Ich könnte mir vorstellen, dass grade bei so vielen Geräten (Heizkörper, Wärmetauscher, Luftbefeuchter ...) die Gefahr wesentlich höher ist, das sich da Keime und Bakterien festsetzen und in die Raumluft kommen.

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        sry hab das gestern geschrieben, da gings mir sehr schlecht und heut konnte ich noch nicht Korrekturlesen.

        Ich habe es nochmal neu versucht, mir ist selber aufgefallen, dass ich Kauderwelsch schrieb. Ich nehme gegen Spastiken Diazepam, Benzos, da fällts mir manchmal schwer ordentlich zu schreiben, das lässt gerade etwas nach und ich habe es nochmal versucht.

        Hier nochmal der neue Versuch, danach gehe ich gleich auf die Frage ein!

        ---------------------------

        Sehr geehrte Damen und Herren,


        ich heiße (Name erstmal rausgekürzt, da hier ja nicht relevant) und würde gerne zuerst 1 dann 3 Räume fast perfekt temperieren. Das erste ist muss nicht perfekt sein, es geht mir nur darum, dass die größeren Temperaturschwankungen und RLF Schwankungen weg sind, da ich relativ krank bin und unsere Heizung und Isolierung schlecht ist.
        Es löst sich dann bei kalten Luft, da reicht leichte Kälte, eine Verkrampfung der Gefäße aus was zu Hautschäden führt und zum Absterben des Gewebes, sowie starke Schmerzen, diese wiederum beschleunigen meine Grundkrankheit. Auf diese möchte ich nicht näher eingehen, wenn es Sie interessiert finden Sie einen Artikel wenn Sie mich googlen. (Es wird hierzu noch eine Reportage geben, jede Firma die mich Unterstützt wird natürlich erwähnt). Zu hohe Temperatur schadet meiner schon kaputten Haut sehr., auch zu trockene, auch stärkere Luftzüge. Also ein eher komplexes Problem!


        Zunächst ginge es mir primär um Beratungstätigkeit oder, wenn es leistbar ist, ein Umbaue des einen Zimmers, später dann 3 Räume. Dazu muss ich aber erst sparen bzw hängt dies vom Preis ab und ob ich einen Kredit bekomme (muss ich dann je nach Preis anfragen). Wichtig wäre mich erstmal die Temperaturschwankungen aufzufangen um gröbere Folgeschäden zu vermeiden.

        Mir würde Fachwissen helfen, sowie auch direkt das Umsetzen des Projektes bzw ein Kostenvoranschlagfür eine professionelle und provisorische Lösung . Einen ungefähren Plan habe ich erstellt, wie sinnvoll dieser ist, weiß ich nicht. Halt als Notnagel.

        -----------

        Ich kopiere einmal einen Forenbeitrag:

        ich habe folgendes Anliegen und zwar möchte ich eine konstante Raumemperatur in einem Haus, bei dem die Raumtemperatur
        echt völlig schwankt.

        Ich habe dafür folgenden Plan. Zunächst sollten die Fenster ordentlich isoliert werden. Danach kommt eine Zu und Abluft ans Fenster und ein Ölradiator um Kältestrahlung zu vermeiden sowie an einem Platz in der Mitte des Raumes ein Ölradiator, diese sollten möglichst präzise heizen. (Welche Radiatoren wären hier gut? Auf was muss ich achten? Sollten diese ec zentral von Sensoren im Raum mittleren gesteuert werden?)

        Bei den Fenstern kommt vor das Styropor ein Schlauf, der Rest wird abgedichtet.

        Dann wird die Abluft je nach RLF oder Temperatur oder 02 oder CO2 Gehalt, oder einfacher per Zeitschaltur, oder permanent(?)
        eingeschaltet.

        Die Zuluft kann dann nur über die Schleuse kommen, hier wird die Zuluft durch eine Kammer geleitet,in dieser Kammer wird die Luft erwärmt und dann dann durch ganz sanfte Radiatoren im Raum verteilt.

        Was meint ihr? 1 mal pro Tag könnte man eine Stoßlüftung machen um alle Bakterien usw aus den Raum zu vertreiben.

        Am besten wäre natürlich, wenn man die Luft auch gleich richtig befeuchtet und Entkeimt!

        Für den Sommer würde ich eine Klima dazu nehmen, vermutlich bekomme ich bald die Samsung Wind Free Klima.

        Ich zeichne einmal ein Skizze des Raumes und einen Plan:



        Was meint ihr?
        Wie würdet ihr die Luftfeuchte regeln? Einfach einen Warmluftbefeuchter, wegen Keim, nach dem Heizkasten?

        Welche Produkte währen zu empfehlen? Welche Radiatoren? Welcher Luftbefeuchter? Usw.

        ---------------

        Wie an die Firma gerichtet:

        Sollte es leistbar sein, zumindest mal der eine Raum, würde ich entweder bei Ihnen die Raten auch begleichen, oder mich wie einen Kredit bemühen, für den Kredit bräuchte ich aber einen Kostenvoranschlag mit Material, Arbeitszeit usw.

        Besichtigung ist jederzeit möglich! Jedoch bin ich je nach Krankheitsschub unterschiedlich gut ansprechbar, insofern wäre eine Kommunikation vorab, oder nach dem Termin, per E-Mail ggf besser, um Fehlkommunikationen zu vermeiden bzw manchmal bin ich kaum ansprechbar Schmerzbedingt. Ich glaube aber ich habe das wichtigste erzählt für den einen Raum.

        Das andere wäre ein größeres Projekt, das wären 3 Räume, 1 Wohnzimmer, 1 Schlafzimmer und ein Bad.

        Könnte aber auch gleich begutachtet werden, hier wäre eine Bodenheizung möglich.

        MFG

        Kommentar


        • #5
          Zitat von jank Beitrag anzeigen
          Dein Text ist leider schwer zu lesen und die Skizze verstehe ich garnicht. Bevor du aber in große Basteleien verfällst mal vorweg:

          Hast du schonmal einem Heizungsbauer deine Heizung gezeigt? Evtl. kann der die einfach besser einstellen und die Thermostate wechseln und die Temperaturschwankungen verschwinden.

          Zum Heizen, zur Luftbefeuchtung und zum richtigen Lüften würde ich in deinem Fall mal deinen Arzt befragen. Ich könnte mir vorstellen, dass grade bei so vielen Geräten (Heizkörper, Wärmetauscher, Luftbefeuchter ...) die Gefahr wesentlich höher ist, das sich da Keime und Bakterien festsetzen und in die Raumluft kommen.
          Ich habe die Mail oben mal an 2 Firmen geschickt. Mal sehen was dabei rumkommt. Ein normaler Installateur kommt die Tage, aber ich glaube das Problem ist, dass die Isolierung des Hauses schlecht ist, entweder es ist unten extrem heiß und oben halbwegs ok, oder unten normal und oben dann bitter kalt. Das Schwankt echt von 18 auf 28 Grad. Und die Wände strahlen kälte ab. Oder es sind "nur" die Fenster?

          Ich hab das mit meinen Ärzten besprochen, die meinen sie wüssten es auch nicht, da müsste ich bei den Firmen fragen die für KH die Klimatisierung machen, aber das ist unleistbar. Jedoch sind meine Immunglobluline ehr normal nur die Leukos zu wenig, sprich mit normalen Keimen habe ich gar keine Probleme, es sind nur halt Erkältungen die Probleme machen wegen den Leukos. Also Schnupfen oder ganz schlimm Grippe oder gar ne Lungenentzündung, da meint der Arzt, wenn die Keime nicht in den Raum kommen, dann sollte das kein Problem sein. Außer bei der Luftfeuchtigkeit, da bräuchte ich eine Heißlusftbefeuchtung, da die Kaltluftbefeuchter tatsächlich schnell verkeimen und zu Schimmelbildung neigen. Dazu habe ich mir einen Regler gekauft der sollte dann einfach einen Luftbefeuchter, da gibts so spezielle Keimfreie, einschlaten. Aber es würde wohl so ein Wasserkocher auch tun.

          Die Skizze erkläre ich gleich. Aber vielleicht gibt es ja noch bessere Ideen? So dass dies egal ist? Vielleicht ergibt sich aus den neuen / überarbeitetn Text ja eine bessere Erklärung.

          MFG

          Kommentar


          • #6
            Im anderen Forum wurde mit Bayernluft und "viel hochwertiger als der Bayernlüfter, trotzdem noch relativ preisgünsig: "Halmburger".

            Könnt ihr damit was anfangen? Ist das geeignet?

            Kommentar


            • #7
              Schade, dass man hier nicht editieren kann, aber das wurde auch noch genannt: meltem.

              Kommentar


              • #8
                Wenn das noch halbwegs preiswert bleiben soll, dann guck mal nach Fenstern mit Wärmerückgewinnung. dabei ist dann meist oberhalb der Fenster ein Lüftungsschlitz. Die kalte Luft von draussen fliesst dann sozusagen an der warmen Luft von drinnen vorbei und erwärmt sich. Damit hast du dann dauerhaft frische Luft ohne zu viel Wärmeverlust.

                Und für die Wärme selber macht vielleicht eine elektrische Fussbodenheizung Sinn. Ist in der Anschaffug nicht all zu teuer, aber braucht natürlich ordentlich Strom. Dafür kann man die ohne viel Aufwand verlegen und sie lässt sich schnell und präzise regeln.

                Alle anderen Lösungen die mir einfallen erfordern so große bauliche Maßnahmen, dass es richtig teuer wird. Da kann man dann vermutlich eher drüber nachdenken umzuziehen in eine energetisch modern ausgestattete Wohnung.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von jank Beitrag anzeigen
                  Wenn das noch halbwegs preiswert bleiben soll, dann guck mal nach Fenstern mit Wärmerückgewinnung. dabei ist dann meist oberhalb der Fenster ein Lüftungsschlitz. Die kalte Luft von draussen fliesst dann sozusagen an der warmen Luft von drinnen vorbei und erwärmt sich. Damit hast du dann dauerhaft frische Luft ohne zu viel Wärmeverlust.

                  Und für die Wärme selber macht vielleicht eine elektrische Fussbodenheizung Sinn. Ist in der Anschaffug nicht all zu teuer, aber braucht natürlich ordentlich Strom. Dafür kann man die ohne viel Aufwand verlegen und sie lässt sich schnell und präzise regeln.

                  Alle anderen Lösungen die mir einfallen erfordern so große bauliche Maßnahmen, dass es richtig teuer wird. Da kann man dann vermutlich eher drüber nachdenken umzuziehen in eine energetisch modern ausgestattete Wohnung.
                  Hi,

                  danke das Google ich mal. Ich meine hier ist sogar eine Installiert, eine normale, aber das muss ich nochmal abklären ob die nur draußen am Flur ist oder auch in dem Raum. Was würde dir noch einfallen? Es ginge ja erstmal nur um einen Raum. In dem Haus muss ich keine Miete zahlen, gehört der Familie, insofern wäre umziehen halt schon ein Kostenfaktor, in 10 Monaten wären min 6.000 Miete weg, da kann man doch schon einiges umbauen.

                  MFG

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von jank Beitrag anzeigen
                    Wenn das noch halbwegs preiswert bleiben soll, dann guck mal nach Fenstern mit Wärmerückgewinnung. dabei ist dann meist oberhalb der Fenster ein Lüftungsschlitz. Die kalte Luft von draussen fliesst dann sozusagen an der warmen Luft von drinnen vorbei und erwärmt sich. Damit hast du dann dauerhaft frische Luft ohne zu viel Wärmeverlust.

                    Und für die Wärme selber macht vielleicht eine elektrische Fussbodenheizung Sinn. Ist in der Anschaffug nicht all zu teuer, aber braucht natürlich ordentlich Strom. Dafür kann man die ohne viel Aufwand verlegen und sie lässt sich schnell und präzise regeln.

                    Alle anderen Lösungen die mir einfallen erfordern so große bauliche Maßnahmen, dass es richtig teuer wird. Da kann man dann vermutlich eher drüber nachdenken umzuziehen in eine energetisch modern ausgestattete Wohnung.
                    Kannst du ein spezielles Produkt empfehlen? Ist das in etwa so wie die Bayernlüfter?

                    MFG

                    Kommentar


                    • #11
                      Bei der Lüftungsangelegenheit kann ich leider nicht helfen, aber ich würde erst einmal die Heizungsanlage angehen, ist ja schließlich nicht normal, wie die sich verhält.
                      Erst wenn die Heizung vernünftig arbeitet, würde ich weitere geeignete Maßnahmen ergreifen.
                      Es sollte geprüft werden, ob die Pumpe ordentlich arbeitet, sind die Thermostatventile in Ordnung oder sind überhaupt welche verbaut?
                      Wie wird die Anlage geregelt? Aussenfühler (evtl. defekt)? Raumtemperaturfühler? Wenn ja, wo sitzt der?
                      Könnte man den vielleicht in den gewünschten Raum umsetzen?
                      Gruß,
                      der Duke


                      Wenn´s gut werden soll, lass bloß keinen Architekten planen!

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo Duke,

                        es kommt demnächst der Installateuer, mal schauen ob der das hinbekommt!

                        Bzgl Schimmel, durch die Kälte und dem Dach hat es zum Schimmeln angefangen. Der Schimmel ist an den Fenster, Türe und oben an den Wänden. Hast du hier ne Idee was man machen kann? Muss das ganze Fenster raus, oder reicht es dies abzudichten?

                        MFG

                        Kommentar


                        • #13
                          das sich da Keime und Bakterien festsetzen und in die Raumluft kommen.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X