• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Servus aus der Fränksichen Schweiz

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Servus aus der Fränksichen Schweiz

    Hi ich bin der Betzi,

    mein richtiger Name ist Markus, ich komme aus der schönen Fränkischen Schweiz, nähe Lauf.

    Da wir uns ein Haus gekauft haben, in dem ab und zu natürlich mal was anfällt, muss ich mich "leider" mit dem Thema Handwerken auseinandersetzen, da unsere Familie locker 500 KM von uns entfernt wohnt und daher nicht immer sofort helfen kann .

    Ich muss dazu sagen, ich habe was Heimwerken angeht, zwei Linke Hände und Füße . Ich bin absolut ungeschickt und unbrauchbar was das Thema angeht.

    Ich hoffe ich bin in dem Forum richtig und stelle nicht zu doofe Fragen, es ist aber wirklich so, dass ich sogar Schwierigkeiten habe, ein Regal an die Wand zu bohren .

    Vielleicht findet sich auch jemand aus der Nähe Lauf/ Fränkische Schweiz mit dem man sich austauschen kann und der ggf. mal helfen kann??? BITTE MELDEN


    Gruß

    Betzi

  • #2
    Fragen sind nur dann doof, wenn man Antworten bekommt und dann doch das Gegenteil macht. Also wenn Du Fragen hast, raus damit. Wenn Du die Ratschläge dann annimmst und umsetzt, macht das Helfen auch richtig Spaß.

    Sei herzlich willkommen.

    Heimwerker.de
    Heimwerker-Blog
    Werkzeugtests

    Kommentar


    • #3
      Danke für die freundliche Begrüßung. Klar nehme ich die Ratschläge an, da ich absoluter Leihe bin, bin ich ja sogar drauf angewiesen. Ich habe wirklich zwei linke Hände was das angeht.

      Ich war am Wochenende so ungeschickt, ich habe einen Sichtschutz angebracht. Beim Bohren mit dem Bohrhammer, habe ich den Bohrhammer leider zerstört. Beim Bohren in den Stein, ist mir der Platikgriff der sich vorne an der Maschine befindet leicht nach vorne gerutscht, ohne das ich es gemerkt habe. Als ich trotzdem weitergebohrt habe, ist das Plastik der Schnellspannvorrichtung für das Bohrfutter geschmolzen. Jetzt ist es mir leider nicht mehr möglich, den Bohrer zu tauschen, weil ich das Schnellspannfutter nicht mehr drehen kann . Jetzt heißt es eine neue Bohrmaschine kaufen . Ich wollte aber eh eine neue kaufen, da ich mit meiner nicht in meine Decke im Wohnzimmer komme, ist irgendwie Stahlbeton oder sowas.

      Gruß

      betzi

      Kommentar


      • #4
        Wenn Du mit Deinem bisherigen Gerät nicht in die Betondecke gekommen bist, ist/war es vermutlich kein Bohrhammer, sondern eine Schlagbohrmaschine. Die Tatsache, dass Du das Schnellspannfutter drehen möchtest, bestätigt das natürlich.
        Du solltest Dir also einen Bohrhammer zulegen.

        Heimwerker.de
        Heimwerker-Blog
        Werkzeugtests

        Kommentar

        Lädt...
        X