• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Küchenrückwand aus Holzarbeitsplattr was muss darunter sein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Küchenrückwand aus Holzarbeitsplattr was muss darunter sein?

    Hallo !

    Wir haben eine Einbauküche die durch Renovierung abgebaut wurde. Die Wände wurden mit rauputz unterzogen und da wo vorher der FliesenSpiegel war ist nun auch Putz drauf aber so ein glatter (grünlicher) Putz.

    Die Küche soll nun wieder rein mit einer neuen Holzarbeitsplatte. Die gleiche Platte möchte ich aber auch als Rückwand haben, sprich keine Fliesen.

    Jetzt hab ich es so verstanden, dass wenn die Platte an die Wand dran kommt es nicht geht, weil da (frag mich nicht wo) irgendwo ne Lücke wäre. häää?! also wird mir nun gesagt, dass da ein Fliesenspiegel hin muss und man dann darauf die Platte befestigen könnte.

    kann man so eine Platte vielleicht nicht einfach am Putz befestigen und muss deswegen ein Fliesenspiegel hin tun?

    oder ist es so, dass wenn man es richtig machen will drunter ein Fliesenspiegel sein muss ?

    wie macht man dass denn nun ich kam in hitzige Diskussionen und hab vom Handwerkern keine Ahnung.

    Danke schon mal ! Antworten

  • #2
    Natürlich kann man auch eine Platte an die Wand hängen und die Arbeitsfläche daran anschließen. Die Platte könnte sogar auf der Arbeitsfläche stehen und müsste dann nur noch gegen kippen gesichert werden. Den Anschluss könnte man dann mit einer Silikonfuge bewerkstelligen

    Kommentar


    • #3
      Grüner Putz hört sich so ein bisschen so an, als wäre das Trockenbau mit "wasserfesten" Gipskartonplatten und passendem Spachtel. Da kann es durchaus sein, dass dieser Untergrund nicht dauerhaft stabil bleibt wenn zwischen Holz und Putz dauernd Wasser oder Dampf eindringt. Dann müssten halt vorher Fliesen oder eine andere wasserdicht Schicht drauf, damit es dazwischen nicht so leicht schimmelt. Und bevor man da mit irgendeinem Dichtanstrich drauf geht sind billige weisse Baumarktfliesen vermutlich auch nicht teurer aber um einiges langlebiger.

      Wenn du unbedngt auf die Fliesen verzichten willst, dann die Arbeitsplatte von der Wandseite wasserdicht streichen, an die Wand schrauben und rundum abdichten.

      Kommentar

      Lädt...
      X